Speck Case-E: Neue iPad-Schutzhülle für Kinder vorgestellt

Buntes Design und lustige Arme

Kurz vor Weihnachten hat mich mein Nachbar angesprochen und gefragt, was für ein iPad er dem Nachwuchs denn schenke könne. Am Ende ist es ein ganz normales iPad geworden, das natürlich noch eine passende Schutzhülle benötigt. Interessierte Eltern sollten sich den Namen Speck Case-E aufschreiben.

Die neue Schutzhülle wurde auf der CES in Las Vegas vorgestellt und soll im März in den Handel kommen. Mit einem Preis von rund 40 US-Dollar ist die Hülle zwar relativ preisintensiv, bietet aber einige interessante Extras und vor allem ein außergewöhnliches Design.

Speck Case-E hält sich auch an einer Kopfstütze fest

Dafür sorgen die beiden Arme, die nicht nur ein nettes Gimmick sind, sondern auch einen echten Nutzen haben: Mit ihnen kann das iPad nicht nur im Hoch- oder Querformat aufgestellt, sondern auch an Kopfstützen im Auto festgehalten werden.

Ansonsten gibt es sich das Case-E von Speck minimalistisch: Die Schutzhülle besteht im Prinzip nur aus einem dicken Bumper, der Stürze aus knapp zwei Meter Höhe abfedern kann. Damit dürfte dem iPad so schnell jedenfalls nichts passieren, solange es nicht direkt mit dem Display auf eine spitze Ecke oder Kante fällt.

Sobald man das neue Speck Case-E in Deutschland bestellen kann, werden wir uns auf jeden Fall noch einmal bei euch melden – und die mit den letzten fünf iPad-Generationen kompatible Schutzhülle bis dahin hoffentlich mal selbst ausprobiert haben. 

Kommentare 1 Antwort

  1. Ich könnte mir denken Kinder nehmen ihr iPad an den Armen und schlenkern es „liebevoll“ hin und her und krach-bumm-krrrrk irgendwo gegen! ? Die Arme sind zwar vielleicht praktisch, aber auch die größte Gefahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de