StilGut Magic Cable LED: Textilummanteltes Lightning-Kabel mit Lade-LED und Multi-USB-Stecker

Gehört ihr auch zu den iDevice-Besitzern, die beim Ladevorgang das ständige Nachsehen auf dem Display des Geräts nervtötend finden? Voilà, hier kommt das StilGut Magic Cable LED.

Stilgut Magic Cable LED 1 Stilgut Magic Cable LED 2 Stilgut Magic Cable LED 3 Stilgut Magic Cable LED 4

Leider gibt es, anders als bei anderen Smartphone-Modellen, keine externe Anzeige über den aktuellen Ladestatus des Geräts. Ist der Akku schon voll geladen, oder braucht er noch ein wenig? Mit dem neuen, praktischen Lightning-Kabel vom Berliner Zubehör-Hersteller StilGut gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Das 1m lange und in drei Farben erhältliche Lightning-Kabel für alle Apple-Geräte verfügt nämlich über eine eingebaute Lade-LED, die je nach Status rot pulsiert (aufladen) bzw. blau aufleuchtet (voll geladen).

Aktuell kann das StilGut Magic Cable LED in Schwarz, Silber und Gold unter anderem bei Amazon oder auf der Website des Herstellers zum Preis von vergleichsweise günstigen 9,99 Euro erstanden werden. Bei Amazon gibt es die Möglichkeit eines kostenlosen Versands, sofern man Prime-Mitglied ist, im StilGut-Webshop wird ab einem Bestellwert von über 20 Euro kostenlos mit DHL geliefert.

  • StilGut Magic Cable LED in Schwarz, Silber und Gold für 9,99 Euro (Amazon-Link)

Die Lieferung erfolgt in einer schlichten Papp-Verpackung samt eingelegtem Plastik-Blister, aus dem das Kabel schnell entfernt werden kann. Lobenswert ist neben der stabil und hochwertig wirkenden Textilummantelung des Kabels bei der ersten Verwendung an einem USB-Port auch der Multi-Stecker, der es erlaubt, das Kabel von beiden Seiten anzustecken. Bei gewöhnlichen USB-Steckern heißt es immer, die richtige Seite zu finden – diese beizeiten nervige Fummelarbeit, gerade bei versteckten USB-Ports am Mac oder in Wohnzimmer-Ecken, entfällt beim StilGut-Kabel.

Lade-LED des StilGut Magic Cable LED leuchtet sehr hell

Auch der aluminium-ummantelte Lightning-Stecker, der ans Gerät angeschlossen wird, ist erfreulicherweise sehr schmal bemessen und sollte es auch Nutzern eines eng anliegenden Cases ermöglichen, ihr iDevice aufladen zu können. An der Unterseite des Lightning-Steckers befindet sich die pfeilförmige Lade-LED, die während des Ladevorgangs in einem satten, sehr hellen Rot pulsiert. Wer sein Gerät nachts neben dem Bett aufladen lässt, könnte sich gar von der Leuchtkraft gestört fühlen: In dem Fall hilft es, den Stecker mit der LED nach unten anzustöpseln, denn auch so ist das pulsierende Licht immer noch erkennbar.

Bei einem Test mit dem StilGut Magic Cable LED an meinem Thunderbolt Display und angeschlossenem iPhone 6 zeigte mein kleines, zwischengeschaltetes Messgerät während des Ladevorgangs eine kontinuierliche Stromzufuhr von 1,13 – 1,15A – somit ist für ein schnelles Aufladen des iPhones gesorgt. Auch in Verbindung mit einem Apple-USB-Adapter für die Steckdose konnte ich keine längeren Ladezeiten als mit dem Original-Lightning-Kabel ausmachen.

Fehlendes MFI-Zertifikat ist kein Anlass zur Sorge

Als besonders praktisch habe ich die blaue LED, die den fertig geladenen Akku des Geräts anzeigt, empfunden. Seit einigen iOS-Versionen wird nämlich ein voller Akku nicht mehr in der Batterie-Statusanzeige auf dem Display des Gerätes ausgewiesen – es wird lediglich durch ein kleines Symbol in Form eines Blitzes kommuniziert, ob ein Ladekabel angeschlossen ist oder nicht. Selbst, wenn der Akkustand auf 100% angewachsen ist, kann man sich nicht sicher sein, ob man das Lightning-Kabel abziehen kann oder nicht. Mit dem StilGut Magic Cable LED ist man hinsichtlich dieses Problems auf der sicheren Seite: Erst wenn es blau leuchtet, ist der Ladevorgang auch wirklich beendet.

Zwei kleine Kritikpunkte gibt es am ansonsten äußerst praktischen StilGut-Kabel jedoch noch zu bemängeln. Zum einen ist das Magic Cable LED mit einer Länge von 1m doch etwas kürzer als das Original-Kabel von Apple, mit dem man des öfteren eh schon Schwierigkeiten hat, die Länge zwischen Steckdose und Gerät zu überbrücken. 10-20cm mehr hätten dem StilGut Magic Cable LED sicher nicht geschadet. Auch die fehlende „Made for iPhone/iPad/iPod“-Zertifizierung könnte für einige Nutzer ein Ausschlusskriterium sein – ich hingegen nutze seit einiger Zeit ein anderes StilGut-Kabel ohne MFI-Zertifikat, das Magic Twin, problemlos im Auto, und das auch nach erfolgten Software-Updates von Apple. Wer mit diesen Umständen leben kann, findet aktuell wohl kaum ein praktischeres Lightning-Kabel zu einem günstigeren Preis im deutschen Handel.

Kommentare 15 Antworten

  1. Das goldene sieht richtig cool aus 🙂 aber das sollte natürlich kein herausragendes Kaufkriterium sein 😉 … Danke für diesen super Tipp!

  2. Wie sieht es mit der Flexibilität aus? Weil bei den originalen Kabeln von Apple ist die da ja nicht sehr groß geschrieben…

    1. Das Kabel selbst ist relativ weich und lässt sich gut zusammenwickeln. Wegen der Textilummantelung verknotet es aber nicht so schnell, gefällt mir persönlich sehr gut.

  3. Danke für den Tipp,klein,fein,gut..Bestellt..

    Habt ihr da irgendwas von wenn ich direkt den Amazon-Link im Artikel anklicke oder ist das komplett egal?Ist keine hinterlistige Frage,wer was findet soll auch Finderlohn haben

    Gruss aus Dortmund

    1. Wir bekommen von Amazon eine kleine Provision bei einem für dich unverändertem Kaufpreis. Daher ein Dankeschön an dich (und alle anderen) 🙂

        1. Das StilGut wurde heute geliefert.
          Funktioniert einwandfrei an iPhone 5s + iPad Mini2.
          Schaltet an beiden Geräten ca. 15 Minuten nachdem die Ladeanzeigen auf 100% sind, auf blau (geladen) um.
          Top verarbeitet. Guter Tipp – klare Epfehlung?

  4. Danke für die ehrliche Antwort.Und ich finde das fair,digitaler Finderlohn.
    Wollte ich nur wissen,und zwar weil ich es euch dann eben gönne.
    Versauft die geschätzten 2,058 Cent Provision aber nicht auf einen Schlag und legt etwas zurück für die Alterssicherung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de