Surfen mit LTE: Wie sieht es bei euch mit dem Netzausbau aus?

Auf der CeBIT in Hannover wurden unlängst die ersten 5G-Module vorgestellt. Bis dahin surfen wir noch mit der vorherigen Generation. Aber wie klappt es eigentlich bei euch mit LTE?

Businessman pushing 4g

Kaum eine andere Entwicklung war in den letzten Jahren so wichtig wie das Mobilfunknetz der vierten Generation. Doch noch immer surfen zahlreiche Nutzer im langsamen 3G-Netz, gerade in abgelegenen Regionen oder innerhalb von Gebäuden quält man sich sogar im 2G-Netz durch das Internet – oder lässt es lieber gleich bleiben. Heute wollen wir euch Fragen: Wie klappt es eigentlich bei euch mit dem LTE?

In den letzten Jahren haben die vier großen Mobilfunkanbieter, aus denen nach dem Zusammenschluss von E-Plus von o2 mittlerweile drei geworden sind, riesige Budgets in den Ausbau von LTE gesteckt. Die Zahlen sind beeindruckend: So gibt Vodafone beispielsweise an, dass pro Woche 2,2 Milliarden MB Daten aus dem mobilen Netz geladen werden. Die Tendenz zeigt dabei deutlich nach oben, alleine in diesem Jahr wurde ein Wachstum der Datennutzung um 100 Prozent notiert.

Das Ende der Fahnenstange ist übrigens noch lange nicht erreicht. Bei der Telekom sind in einigen Regionen mittlerweile Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s möglich, auch hier wird der Netzausbau weiter forciert. Und auch o2 arbeitet am nächsten Schritt: LTE Advanced soll Geschwindigkeiten von bis zu 225 Mbit/s erreichen, auch das ist mehr als beachtlich.

Im LTE-Netz ist es oftmals nicht so voll

Aus unserer Sicht hat LTE aber einen weiteren entscheidenden Vorteil. Während wohl kaum ein Smartphone-Nutzer solch exorbitant schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten benötigt, spielt die Netzauslastung eine wichtige Rolle. Während sich gerade bei Großveranstaltungen tausende Nutzer im 3G-Netz tummeln und man dort oftmals weder Telefonieren noch Surfen kann, gibt es im LTE-Netz oftmals keine spürbaren Einschränkungen. Beim Netzausbau haben aber selbst die Premium-Anbieter noch Luft nach oben: In der Bochumer City, immer eine Stadt mit mehr als 360.000 Einwohnern, klafft im Vodafone-Netz noch ein riesiges Loch. Insbesondere wenn es uns mal wieder zum Fußball ins Stadion verschlägt, ist das ein großes Ärgernis.

Glücklicherweise werden Tarife im LTE-Netz immer günstiger und sind selbst für Smartphone-Einsteiger kein unbezahlbares Extra mehr. So gibt es mittlerweile nicht mehr nur den einen oder anderen LTE Einsteiger Tarif, sondern auch ausgewachsene Allnet-Flats mit zahlreichen Extras, die keine Wünsche offen lassen. Wir haben in der Vergangenheit ja schon mehrfach über LTE-Tarife berichtet, daher an dieser Stelle einfach mal die Frage an euch: Seid ihr bereits im LTE-Netz unterwegs und wie sind eure Erfahrungen, insbesondere im Vergleich zum 3G-Netz. Für eure Meinungen könnt ihr nicht nur die Kommentare, sondern auch die folgende Umfrage nutzen.

[poll id=“148″]

Kommentare 62 Antworten

    1. Schon mal überlegt dass Vodafone vielleicht statt von 2g auf 3G aufzurüsten, den Schritt übergangen hat, und direkt 4g (lte) installiert hat!? Und du deshalb nur Edge hast ohne lte Tarif!!?? ?

      1. Bei Vodafone ist es ja nicht mal sicher, dass er dann Edge hat.
        Die haben damals ja die Meinung vertreten, wenn 3G dann ist Fallback auf GPRS.
        (Klappt halt nur nicht mit Gebäudedurchdringung etc.)

    1. Das ist nicht so ganz richtig … Wir haben hier bei o2 LTE auf den Feldern im Wald und auch im Ort … zwischen Bad Segeberg und Lübeck?

  1. Also bei mir sieht es richtig gut mit Vodafone aus!
    Lebe im Raum Osnabrück und arbeite im Raum Bremen-Oldenburg. Im gesamten Gebiet vor Ort und dazwischen bin ich fast komplett mit 4G ausgestattet.

    1. Weißte was da hilft ?! Ein anständiger Mobil Vertrag und ein anständiger DSL Vertrag ?dann kann man zu Hause alles fein laden und ist wenn noch was gemacht werden muss unterwegs auch gut bestellt ?

    2. Ich habe bis vor kurzem nur 1 GB Highspeed-Volumen gehabt und am Monatsende war meist noch was übrig. Dabei war ich oft und viel mobil online.

    3. Und wieso sollte bei „schnellem Internet“ dein Datenvolumen schneller aufgebraucht sein? Das verbrauchte Datenvolumen bleibt das Gleiche, egal ob langsam oder schnell.

      1. Eben, du beantwortest deine Frage ja schon selber. Wenn er 1 GB Datenvolumen inklusive hat, dann sind die bei 100MBit/s ja wohl deutlich schneller aufgezehrt als bei 384kBit/s

        1. Selten so einen dämlichen Kommentar gelesen. 100 MB bleiben 100 MB, ob die jetzt in 5 Sek. geladen werden oder in 50 Sek. Ein Download von 100 MB ist bei schnellem Internet eben schneller geladen, was aber nicht bedeutet, dass dein Datenvolumen schneller aufgebraucht ist. Vielmehr kommt es auf dein Nutzungsverhalten an und wie du dir 1 GB Datenvolumen über den Monat aufteilst. Wenn du dir eine 100 MB grosse App aus dem App Store ladest, dann ist sie eben mit schnellem Internet auch schneller auf deinem iPhone, als mit langsamem Internet.
          Wenn du mit dem Auto eine Strecke von 100 km fährst, ist es egal, ob du 100 km/h oder 200 km/h fährst , es bleiben 100 km.

  2. Ich bin bei der Telekom und habe im Allgäu sehr guten LTE Empfang. Das ist für mich hier sogar unverzichtbar geworden, da es hier selten 3G gibt und ich mich sonst mit Edge durchs Netz quälen muss.

  3. Mir ist ein LTE Vertrag bei Vodafone einfach zu teuer, für die Tatsache, dass ich ihn eh nur im Urlaub benötige. Für alles andere reicht 3G völlig aus.

      1. Weil da, wo ich Urlaub mache, LTE besser verfügbar ist als 3G. Und wenn kein WLAN verfügbar ist, reicht 3G auch schon mal nicht aus.

  4. Mein Mobilfunkvertrag umfasst 6GB im Monat.Bin die ganze Woche unterwegs.In Hotels meist WLAN,aber sehr langsam.Am Wochenende habe ich bessere Sachen zu tun als im Internet zu surfen.

  5. Bin bei 3 in Österreich, hab im Raum Salzburg sehr guten 4G Empfang. Tarif kostet 31€ (169€ iPhone 6s) mit 7 GB. Nicht genutzte Freimengen können 3 Monate mitgenommen werden

    1. Das zeigt uns nur einmal mehr, dass die Preisgestaltung der Mobilfunktarife in Deutschland ziemlich Kunden-unfreundlich ist, im Vergleich zum Rest der Welt.
      7GB inkl. LTE für unter 70€ und dann noch übertragbare Freimengen sind in D. einfach undenkbar.

    2. Tja, da sieht man eben mal wieder, dass man es mit den dummen Deutschen ja machen kann!?? ich bin wie oben geschrieben, schon bereit, für gute Leistung gutes Geld zu zahlen; aber wenn man diese Leistung quasi nebenan für einen Bruchteil des Geldes bekommt, fühlt man sich verarscht!

  6. Ich habe 4GB bei der Telekom und überall LTE! Ob auf dem Land oder in der Stadt! Besser geht es nicht! Nutze unterwegs das IPhone mit dem IPad bzw. MacBook.

    1. Sieht bei mir genauso aus. Außer einem Funkloch auf dem Weg zur Arbeit, in dem aber auch gar kein Netz verfügbar zu sein scheint, ist alles gut 99% LTE im Telekomnetz…

  7. In meinem Einzugsgebiet Rund um Dresden sehr guter LTE Ausbau bei O2.
    6gig LTE, Allnet und SMS flat, Telefon flat im EU Ausland und 1gig Datenvolumen im Monat im eu Ausland.
    Bezahle 35€

  8. Vodafone, Köln, aktuell 21Mbit, allerdings ist auch mehr möglich. 100-200 MBit, benötige ich nicht – nich reicht 21,5 😉 mal sehen was der Herbst bringt.

  9. Hallo,

    ich surfe Mobil im LTE_Netz der Telekom (Gongstar). Auf meinem Dorf habe ich hier wunderbaren Empfang.

    Im Festnetzbereich habe ich nur eine 1000 DSL Leitung anliegen (soviel zum Thema Netzausbau).
    Was konnte ich tun? Hier kam mir das wunderbar beworbene Produkt der Telekom gerade recht (Speedport Hybrit Router = DSL + LTE ) Mit meinem wunderbaren LTE-Empfang am Smartphone war für mich klar das meine Festnetz nun auch superschnell sein wird.
    Produkt der Telekom gekauft und dann superschnelle 2 M/bits. Aussage der Telekom, leider ist der Funkmaßt in ihrer Nähe in die Richtung der nächstgrößeren Stadt gerichtet. Der LTE Empfang für Smartphones läuft über andere Verbindungen! Bin ich begeistert!

  10. In meinem Kaff gibt’s zwar klasse LTE empfang aber das WLAN kann mit 16.000 kbit/s in die Tonne treten ? die meiste Zeit läuft es eh bloß mit 6.000 – 7.000 kbit/s

  11. Hier zu Hause bei der Telekom weder LTE noch guten 3G-Empfang. Leider ist mit dem Update der Netzbetreibereinstellungen erneut der Schalter weg, dass man nur 2G nutzen kann (iPhone 6S). Es ist zum Kotzen.

  12. Bin mit dem LTE am Niederrhein mit 3,5 GB im Vodafone Vertrag sehr zufrieden. 1,5 GB monatlich spendiert mir Vodafone aufgrund meiner Schwerbehinderung, 500MB monatlich war eine Aktion, sodass für mich der 1,5 GB Vertrag ausreichte. Bei anderen Anbietern gab und gibt es keinen Rabatt für Schwerbehinderte. Und 1,5 GB ist ja schon ne Nummer!!
    Die Internetgeschwindigkeit ist sehr verlässlich auf 4G, nur selten geht es runter auf 3G. Also alles top!!

  13. Bei mir gibt es außer Vodafone LTE ganz lang gar nichts, von allen Anbietern der einzige mit ausgebautem LTE kilometerweit rundherum und die nächste Stufe wäre grottenschlechtes GPRS. Daher war LTE von Vodafone für mich ein echter Segen.

  14. Sowohl auf dem Land hier bei mir wie auch auf dem gesamten Arbeitsweg ins Ruhrgebiet LTE, bin sehr zufrieden mit meinem Telekom-Vertrag.
    DSL nur max. 4,5 MBit/s, aber das langt für Prime Video, ruckelfreie Keynotes, und auch alles andere hier. Das schöne am Landleben ist – neben der erstklassigen Wohnlage im Grünen – die sehr geringe Konkurrenz auf Kabeln und Funkfrequenzen 😉

  15. Bei uns im bayerischen Wald ist das Netz grottenschlecht. Keiner der Anbieter bietet einen vernünftigen Netzausbau. Da ist das Netz in Österreich (ebenso ländliche Gegend wie bei uns) erheblich besser ausgebaut. Dort kann man fast überall zumindest im 3G Netz telefonieren und surfen, während man bei uns Glück haben muss überhaupt ein Netz zu finden. Ach ja, die Grenze ist in ca. 900m Luftlinie entfernt. Und jetzt kommt das, was ich als … empfinde! Der Betreiber des guten Netzes in Österreich ist die Telekom. Da fühle ich mich schon gehörig verarscht! Deswegen habe ich ich auch alles bei der Telekom aufgelöst und bin jetzt mobil bei Blau.de. Da habe ich zwar auch kein besseres Netz, aber ich kann zumindest das österreichische Netz beim telefonieren zu den selben Konditionen wie bei uns nutzen. Bei der Telekom darf ich dafür horrende Roominggebühren zahlen, obwohl es ihr eigenes Netz ist! Obwohl hier die Telekom die Möglichkeit hätte in strukturschwachen Gebieten Abhilfe zu schaffen, passiert aus purer Geldgeilheit nichts! Deshalb kann ich die Lobeshymnen auf diesen … Konzern nicht verstehen‼️

  16. Ich bin in Hamburg und Umland sehr zufrieden mit LTE von o2. Der monatliche Preis: 16 € icl. 3GB, Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Netze. Den Preis finde ich nicht zu hoch…

  17. Da ich den Vodafone Tarif Red mit 8GB habe bin ich mit dem LTE-Netz sehr zufrieden bei den roten und seit etwa 4 Wochen auch zuhause LTE ? meist habe ich das WLAN aus damit sich die 8GB auch lohnen

  18. Ich Surfe seit dem 21. November 2015 im O2 Netz mit LTE und muss sagen, das ich total begeistert bin! Ich war vorher bei Base und da ging garnichts…? Absolut schlecht gewesen. Jetzt mit O2 habe auch bisher überall LTE wo ich mich aufhalte. Kurz zusammengefasst, SENSATIONELL!!! Weiter so mit O2…?

  19. Dann wart ihr das doch letzten im morrizz ?
    Also im Stadion habe ich mit der Telekom eigentlich keine Probleme. Sowie in der Bochumer City fast überall lte.
    Nur selbst in vielen Wohnungen macht mein Netz Probleme?

  20. Fahre gerade nach Berlin, bin zurzeit auf dem Land bei „Kamen“ ( nordöstlich von Dortmund) mit vollem Empfang und LTE unterwegs. #drillischvorthewin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de