1+2=3

Zu den Neuerscheinungen des Tages zählt heute auch 1+2=3.

1+2=3, jo, stimmt. Das kann ja auch jedes Grundschulkind ausrechnen. Die gleichnamige Applikation für iPhone und iPad (App Store-Link) ist jedoch nicht nur für Grundschulkinder, auch wenn die dort gestellten Aufgaben die Anforderungen nicht übersteigen. Es kommt nur ein gewisser Faktor dazu, der 1+2=3 anspruchsvoll macht: Die Zeit.

In 1+2=3 gilt es wirklich einfache Mathe-Aufgaben zu lösen, dessen Ergebnis immer 1, 2 oder 3 ist. Ein Beispiel gefällig: 1+1=? oder auch 1+2-2=?. Die Rechnungen sind Pi­pi­fax, da ihr diese aber auf Zeit lösen müsst, stellt sich schnell eine Blockade im Kopf ein – da werden so simple Aufgaben schnell zum Alptraum.

Zu einfach oder doch zu schwer?

Zudem könnt ihr Sterne gewinnen, wenn ihr genügend Aufgaben richtig löst. Läuft die Zeit von circa fünf Sekunden ab oder ihr gebt die falsche Antwort, werdet ihr ausgelacht und könnt von vorne starten, um euren Highscore zu verbessern.

Die simple Mathe-Applikation von Pine Entertainment kommt ohne Werbung aus, kann kostenlos gespielt werden und soll ein paar Basis-Kenntnisse der Mathematik vermitteln. Wie viele Aufgaben könnt ihr am Stück lösen? Was ist euer Highscore?

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de