Spielzeug-Schnäppchen: Bluetooth-Ferrari zum Sonderpreis

appgefahren-Leser Lars hat uns gestern Abend auf ein nettes Zubehör-Angebot bei Gravis aufmerksam gemacht.

Weihnachten ist zwar schon seit einigen Monaten vorbei, aber wie wäre es trotzdem mit einer kleinen Überraschung? Für jung gebliebene iOS-Nutzer verkauft der Apple-Reseller Gravis momentan den Silverlit Bluetooth Ferrari für 24,99 Euro (zum Shop) statt 49,99 Euro. Der nächstbeste Preis im Internet beträgt rund 40 Euro. Wichtig: Wenn ihr euch das ferngesteuerte Auto nicht in die nächste Gravis-Filiale liefern lasst, zahlt ihr 3,99 Euro Versandkosten. Der Preis ist dann aber immer noch gut.

Gesteuert wird der kleine Ferrari im Maßstab 1:16 per iPhone, iPod touch oder iPad. Mit der passenden Silverlit-App (leider nicht Universal) wird die Verbindung über Bluetooth hergestellt. Danach stehen zwei verschiedene Steuerungs-Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder per Neigungssensoren oder mit virtuellen Joysticks. Zusätzlich gibt es viele kleine Features wie Blinker, Licht oder eine Hupe.

Weiterlesen

Adventskalender: Ich geb Gas, ich will Spaß

Heute geben wir in unserem Adventskalender noch einmal richtig Gas.

Bereits Anfang Dezember hat uns Electronic Arts mit zwei FIFA-Fanpaketen einen spannenden Gewinn zur Verfügung gestellt. Am heutigen Samstag dreht es sich natürlich nicht erneut um Fußball, sondern um schnelle Autos. Während wir das derzeit reduzierte Need for Speed Most Wanted bis zum Release von Real Racing 3 weiterhin als das aktuell beste Rennspiel im App Store ansehen, können zwei appgefahren-Nutzer gleich richtig Gas geben.

Zur Verlosung stehen gleich zwei Porsche 911 Carrera im Maßstab 1:16 bereit (Gesamtwert rund 150 Euro, Amazon-Link). Gesteuert werden die Fahrzeuge mit der kostenlosen Silverlite Bluetooth RC-App (iPhone/iPad). Vorausgesetzt wird hier mindestens ein iPhone 3GS, iPod touch 3G oder ein iPad. Mit der App kann man übrigens nicht nur Gas geben und lenken, sondern auch die Blinker setzen und das Licht anschalten.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de