Spielzeug-Schnäppchen: Bluetooth-Ferrari zum Sonderpreis

appgefahren-Leser Lars hat uns gestern Abend auf ein nettes Zubehör-Angebot bei Gravis aufmerksam gemacht.

Weihnachten ist zwar schon seit einigen Monaten vorbei, aber wie wäre es trotzdem mit einer kleinen Überraschung? Für jung gebliebene iOS-Nutzer verkauft der Apple-Reseller Gravis momentan den Silverlit Bluetooth Ferrari für 24,99 Euro (zum Shop) statt 49,99 Euro. Der nächstbeste Preis im Internet beträgt rund 40 Euro. Wichtig: Wenn ihr euch das ferngesteuerte Auto nicht in die nächste Gravis-Filiale liefern lasst, zahlt ihr 3,99 Euro Versandkosten. Der Preis ist dann aber immer noch gut.


Gesteuert wird der kleine Ferrari im Maßstab 1:16 per iPhone, iPod touch oder iPad. Mit der passenden Silverlit-App (leider nicht Universal) wird die Verbindung über Bluetooth hergestellt. Danach stehen zwei verschiedene Steuerungs-Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder per Neigungssensoren oder mit virtuellen Joysticks. Zusätzlich gibt es viele kleine Features wie Blinker, Licht oder eine Hupe.

Sowohl bei Gravis als auch bei Amazon bekommt der Bluetooth-Ferrari eine sehr gute Bewertung von viereinhalb Sternen. Gelobt wird die einfache Handhabung und Installation, klar sollte aber sein, dass es keine herkömmliche Fernbedienung gibt.

Ein Hinweis noch: Der Ferrari wird mit vier AA-Batterien betrieben. Die sind zwar im Lieferumfang enthalten, letztlich sollte man aber auf gute Akkus umsteigen (zum Beispiel von Eneloop). Wenn man mehrere Sets hat, kann man dann auch problemlos die Akkus wechseln, wenn man mal etwas länger fahren will.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. Hm. Habs jetzt über iPhone per Sofortüberweisung gekauft. Nach Überweisung war die Bestellung weg und das Geld abgebucht. ^^ na ja mail an gravis ist raus.

  2. Manchmal seid ihr aber auch ein wenig spät. Vor wenigen Tagen noch für 14,99 EUR durch ’nen Gutschein. Der war aber auch nur im Laden gültig.

  3. a) wie lange hält das angebot etwa? bis ostern?
    b) kann man damit (wenigstens ein klein bisschen) driften, und wie stabil ist das auto?

    1. Also ich kann nur meinen persönlichen Test abgeben:
      a) solange Vorrat reicht. Vor 2Tagen gab es den Helikopter ebenso. Hatte Glück und den letzten gekauft. Stabilität TOP bleibt in der Luft 1a stehen wenn ich nicht mehr steuer. Bin mal gegen die Decke und an die Wand gestoßen Fazit funktioniert noch immer.
      Daraufhin habe ich den Ferrari und Mini gekauft um mit Freunden um die Wette zu fahren, auch genial. Steuern ist sehr empfindlich also man Brauch Übung. Ich finde die sind sogar noch um einiges stabiler als der Heli. Bin mal die Treppe runter gedüst und er hat nur einen Farbkratzer.
      b) Driften schaffe ich nicht!

    1. Man geht in einen Gravis Laden und kauft ein iPhone oder iPad und als dank bekommt man die Möglichkeit diese Autos für 14,99€ zukaufen. Wer kein iOS Gerät kaufen will der zahlt halt 10€ mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de