Video-Konverter für Windows-Nutzer

Das Apple iPad mit seinem großen Bildschirm ist prädestiniert dafür, Videos abzuspielen. Doch wie kommen die eigenen Filme eigentlich auf das tragbare Gerät, wenn sie im falschen Format vorliegen?

Das kostenlose Windows-Programm Free Video to iPad Converter 2.0 hilft dabei, Filme aus vielen unterschiedlichen Quellformaten in das Apple-konforme MP4-Format zu konvertieren – und sie automatisch an iTunes weiterzureichen.

Das Programm lässt sich mit mehreren Dateien aus unterschiedlichen Quellen und in verschiedenen Formaten füttern. Dabei kommt das Tool mit Ausgangsformaten wie AVI, MPG, MPEG, MPE, WMV, MOV, QT, AMV, 3GP, 3G2 und FLV zurecht. Außerdem unterstützt es die HD-Videoformate moderner Kameras wie MTS, M2T, M2TS, MOD und TOD.

Im Programmfenster lässt sich der Ausgabeordner für die konvertierten Videos vorgeben. Wer möchte, kann über verschiedene Optionen sogar Einfluss auf die Namensgebung der neu angelegten Videos nehmen – und so etwa das aktuelle Datum mit in den Dateinamen aufnehmen.

Als Zielformat gibt der Free Video to iPad Converter das Apple-kompatible MP4 (MPEG4, AAC) vor. Die Filme werden automatisch im H.264-Format in der iPad-Auflösung 1024×768 angelegt. Von Hause aus werden die neu generierten Videodateien gleich an iTunes weitergeleitet, sodass sie hier in die Medienbibliothek aufgenommen werden. Bei der nächsten Synchronisation werden die neuen MP4-Videos dann auf das iPad überspielt.

Der Free Video to iPad Converter 2.0 arbeitet unter Windows XP, Vista und Windows 7. Das kostenlose Programm lässt sich direkt von der Homepage herunterladen (11 MB) und anschließend dauerhaft kostenfrei verwenden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de