Taplet: Kleine iPhone-App generiert HD-Bilder aus aufgenommenen Videos

Eine der Neuerscheinungen der letzten Tage ist die iPhone-App Taplet – wir klären auf, was das kleine Helferlein alles anstellen kann.

TapletTaplet (App Store-Link) ist eine etwa 33 MB große iPhone-App, die sich kostenlos auf die unterstützten Geräte laden lässt. Zur Installation der bisher leider nur in englischer Sprache bereit stehenden Anwendung sollte man außerdem mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen.


Taplet verspricht, aus den eigenen aufgezeichneten oder generell auf dem iPhone vorhandenen Videos einzelne HD-Bilder zur weiteren Verwendung zu generieren. Dabei ist es unter anderem notwendig, der App vor der ersten Nutzung Zugriff auf die Fotos und das Mikrofon zu gestatten, damit Taplet bei Bedarf Videos aufzeichnen kann. Aber auch bereits aufgenommene Clips aus der Camera Roll können in die Anwendung importiert werden.

Mit Hilfe einiger Buttons kann dann bis zu einem bestimmten Frame vor- und zurückgespult werden, so dass man genau das Bild im Kasten hat, das man sich vorgestellt hat. Ein einziger Fingertipp auf den Screen reicht, um das Foto einer Galerie hinzuzufügen. Im Anschluss daran können die so extrahierten Fotos noch mit einem simplen Verbesserungs-Tool bearbeitet werden und dann in der Camera Roll gesichert, bei Facebook, Twitter oder Instagram geteilt oder per iMessage oder E-Mail verschickt werden.

Fotos aus Taplet werden in Original-Auflösung gespeichert

Nun mag man sich fragen – man kann doch auch beim Abspielen eines Videos einfach selbiges anhalten und dann einen Screenshot vom entsprechenden Frame erstellen? Taplet allerdings speichert keinen simplen Screenshot, sondern ein Foto mit der Original-Auflösung des angewandten Videoclips.

In meinem Fall konnte ich so aus einem kleinen Video ein Bild mit der Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel generieren. Nutzt man allerdings das iPhone 6 Plus, wird man auch bei Screenshots auf die gleiche Auflösung kommen – User des iPhone 6 hingegen kommen mittels eines Bildschirmabdrucks nur auf 1.334 x 750 Pixel. Ob einem die zusätzlichen Pixel im Bildergebnis gleich ein Download einer weiteren App wert sind, sollte daher jeder für sich selbst entscheiden.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

      1. Laut einem Kommentar bei AppZapp, soll es mit 1,99$ einen InApp-Kauf „Remove Watermark“ geben, möchte man das sehr markant platzierte Wasserzeichen entfernen !?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de