JBL Boombox im Test: Der tragbare XXL-Lautsprecher mit 24 Stunden Spielzeit

Freddy Portrait
Freddy 05. Dezember 2017, 17:15 Uhr

Heute im Test: Die JBL Boombox. Was der portable Lautsprecher kann, lest ihr folgend.

JBL Boombox

Ich habe schon viele Bluetooth-Lautsprecher gesehen: kleine, große, runde, eckige, leuchtende und mehr. Mit der neuen JBL Boombox (Amazon-Link) gibt es jetzt einen XXXL-Bluetooth-Lautsprecher zum Mitnehmen. Ich habe mir den Krachmacher genauer angesehen und möchte meine Erfahrungen gerne mit euch teilen.

Die JBL Boombox ist mit 5,25 Kilogramm kein Leichtgewicht mehr, mit dem praktischen Tragegriff lässt sich der Lautsprecher aber gut transportieren. Mit Abmessungen von 254,5 x 495 x 195,5 Millimeter benötigt man aber schon einen Koffer statt eine einfache Tasche, wenn man den Lautsprecher nicht an der Hand halten möchte. Bestens geeignet ist die Boombox für den gemütlichen Grillabend, für die lautstarke Gartenparty oder für den Besuch am Strand.

JBL Boombox bietet bis zu 24 Stunden Spielzeit

Der 20.000 mAh starke Akku sorgt für "Party rund um die Uhr". Die Spielzeit liegt nämlich bei bis zu 24 Stunden, wobei der Akku selbst innerhalb von 6 Stunden wieder voll aufgeladen ist. Über die auf der Rückseite verbauten USB-Anschlüsse kann man zudem sein Smartphone oder Tablet aufladen, optional ist auch ein Klinkeneingang verfügbar. Die tragbare JBL Boombox ist nach Norm IPX7 wasserdicht und überlebt auch ein kleines Bad im Pool.

JBL Boombox

Das Streaming von Musik kann einfach via Bluetooth 4.2 und  Smartphone, Tablet oder Computer erfolgen. Für die Musiksteuerung kann man zusätzlich die Tasten auf der Boombox nutzen. Lauter, Leiser, Start/Stopp und Siri können so schnell bedient werden. Im Inneren der XXL-Box befinden sich zwei 4 Zoll Tieftöner sowie zwei 20mm Hochtöner, die für ordentlich viel Krach sorgen. Zudem gibt es auf der Rückseite einen Schalter, mit dem man zwischen dem In- und Outdoor-Modus wechseln kann.

Und der Klang kann sich wirklich hören lassen. Im Outdoor-Modus wird die Boombox noch lauter und dreht den Bass so richtig auf, im Indoor-Modus geht es zwar etwas gemütlich vonstatten, aber für beide Szenarien gibt es einen ordentlichen Klang. Auch bei voll aufgedrehter Lautstärke überdreht die Boombox nicht, direkt daneben stehen möchte man aber auch nicht. Der JBL-Lautsprecher gibt die verschiedenen Musik-Genres sehr gut wieder und bietet einen lauten, klaren und portablen Klang. Und wer noch mehr Power möchte, kann den Lautsprecher via JBL Connect+ mit bis zu 100 kompatiblen JBL-Lautsprechern verbinden.

null

Im Vergleich: Für rund 400 Euro kann man vier JBL Flip 4 kaufen und diese koppeln. Ein Vergleich mit dem Teufel Boomster ist nicht fair, da er in einer anderen Preis- und Größenklasse spielt. Wer jedoch einen Hammer-Sound in einem einzigen XXL-Lautsprecher sucht, ist mit der JBL Boombox mehr als gut bedient.

JBL Boombox

  • Design - 8/10
    8/10
  • Sound - 9/10
    9/10
  • Handhabung - 9/10
    9/10
  • Lautstärke - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 6/10
    6/10

Fazit

Die JBL Boombox ist teuer, bietet dafür aber auch XXL-Sound zum Mitnehmen.

8.2/10

JBL Boombox Tragbarer Bluetooth-Lautsprecher...
  • Kabelloses Streaming via Bluetooth
  • Aufladbarer Akku mit unglaublicher Kapazität von 20.000 mAh

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. Benno sagt:

    Ich hab die Xtrem zuhause und die Boombox im Technikhandel gehört. Die Lautstärke ist nochmal um einiges lauter, aber rein klanglich gefällt mir die Xtrem besser. Die Boombox hat mehr Volumen und mehr Bass, aber die Höhen kommen nicht so zur geltung. Ich würde, da ich schon eine Xtrem habe, eher 2 davon nehmen als eine Boombox. Was preislich ähnlich ist und man so etwas flexibler ist und „Stereo“ hat.

  2. iChris sagt:

    @ Benno: habe auch die Xtrem und kann Dir nur zustimmen.

  3. iChris sagt:

    Also ich meine wegen des Klangs. Ne zweite Xtrem würde ich mir nicht holen, sonder lieber noch die Boombox zusätzlich. Lassen sich die Boombox und Xtrem auch koppeln?

  4. M_A_K_K_O sagt:

    Kann klanglich nicht annähernd an die Qualität des Harman Kardon
    „Go & Play“ heranreichen, ich habe es selbst getestet und staunte Bauklötze als ich beide miteinander verglichen habe…

    Der Harman Kardon ist die bessere Wahl

Kommentar schreiben