The Island Castaway 2: Abenteuerliche Rückkehr auf die einsame Insel

Erinnert ihr euch noch an The Island: Castaway? Ab sofort gibt es einen zweiten Teil des spannenden Abenteuers.

The Island Castaway 2Lost lässt grüßen. In The Island: Castaway 2 (iPhone/iPad) spielt man allerdings nicht nach einem Schiffbruch, sondern übernimmt zunächst die Kontrolle über einen kleinen Jungen, der mit seinem Stamm schon lange auf der einsamen Insel lebt. Die App kann erneut kostenlos geladen und ausprobiert werden, nach rund einer halben Stunde Spielzeit kann man die Vollversion für 4,49 Euro freischalten – das ist ein fairer Deal.


Ich habe den mehrere 100 MB großen Download gestern bereits auf meinem iPad mini angespielt und war zunächst davon überrascht, wie sich die Geschichte wendet. Ich hatte ja zunächst damit gerechnet, dass man wieder einen Schiffbruch erleidet und auf einer einsamen Insel überleben muss, aber die Entwickler haben sich tatsächlich eine komplett neue Geschichte einfallen lassen.

Genau das würde ich The Island: Castaway 2 besonders positiv anrechnen. Auch wenn man den ersten Teil durchgespielt hat, langweilt man sich nicht. Positiv bewerten kann man auch die vielen englischsprachigen Dialoge, die mit einem deutschen Untertitel versehen worden sind. Wie bereits im ersten Teil wird man aber zunächst mit den wichtigsten Dingen vertraut gemacht: Wie findet man sich auf der Insel zurecht, wie kann man sich ernähren und wie kann man mit den anderen Eingeboren kommunizieren.

Während wir von der Geschichte nicht zu viel vorweg nehmen wollen, können wir euch einen kleinen Eindruck der insgesamt 300 verschiedenen Aufgaben liefern. Gerade zu Beginn geht es oft darum, diverse Objekte und Personen zu finden, sich mit ihnen auszutauschen und verschiedene Dinge miteinander zu kombinieren. Das macht gerade aufgrund der einfachen Touch-Steuerung Spaß, auf dem großen iPad-Display vielleicht sogar noch etwas mehr.

Insgesamt ist The Island: Castaway 2 auf jeden Fall einen Blick wert. Zumindest den kostenlosen Teil sollte man einfach mal ausprobieren, danach kann jeder selbst entscheiden, ob man 4,49 Euro investieren möchte. Der Umfang geht jedenfalls absolut in Ordnung.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

          1. ja, denn 4,50 währe bei mir für das game die schmerzgrenze 5,99€ war mir dann doch zu teuer. Da hab ich mir lieber wieder den ersten teil geladen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de