The Lord of the Rings – Rise to War: Neues Strategiespiel für iOS erschienen

Kostenlos mit In-App-Käufen spielbar

Auf gehts, Rüstung angelegt und nach Dol Guldur marschiert: Das ist mit dem kürzlich erschienenen The Lord of the Rings – Rise to War (App Store-Link) möglich. Das mit Spannung erwartete geostrategische Kriegsspiel von NetEase ist ab sofort sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte erhältlich und kann kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Für die Installation wird mindestens 1,3 GB an freiem Speicherplatz sowie iOS 10.0 oder neuer benötigt. Die Finanzierung erfolgt über In-App-Käufe, eine deutsche Lokalisierung liegt für die Neuerscheinung entgegen der App Store-Beschreibung auch bereits vor.

The Lord of the Rings – Rise to War, oder „Der Herr der Ringe: Schlacht“, wie es im deutschen App Store übersetzt wurde, wurde als offiziell lizensierter Titel veröffentlicht. Neben dem Original-Soundtrack mit bekannten Melodien finden sich erfreulicherweise auch die Stimmen der Schauspieler aus den Filmen, beispielsweise Sir Ian McKellen als Zauberer Gandalf. Die Aufgabe der Spieler und Spielerinnen in diesem strategischen Kriegsspiel ist es, ihre Armeen befehligen, Siedlungen zu errichten und um die Kontrolle über den Einen Ring zu kämpfen. Im App Store heißt es dazu:


„Die Geschichten von Liebe, Freundschaft und Ruhm aus alten Tagen sind längt verblasst. Ein neuer Ringkrieg braut sich zusammen und das Schicksal Mittelerdes liegt in deinen Händen. Eine unbezähmbare, dunkle Macht wächst in Mittelerde heran und breitet sich aus. Von Minas Tirith bis zum Schicksalsberg mühen sich alle Fraktionen verzweifelt, den Einen Ring und damit ein für alle Mal die Herrschaft über Mittelerde zu erlangen. Ein Ring, sie zu knechten. Der Ringkrieg ist entfacht!“

Nutzer und Nutzerinnen werden aufgefordert, eine Fraktion zu wählen (Gondor, Rohan, Lothlórien, Erebor, Mordor, Isengard, Angmar und Rhûn). Zudem ist es ihre Aufgabe, ihren Ring zu entwerfen und das Material und den Stein nach ihren Wünschen zu wählen. Dann beginnt das Spiel in ihren eigenen Gebieten, die alle originalgetreu nachgebildet sind. Forciert wird eine Account-Erstellung, die auch über Apple geschehen kann. Ebenfalls möglich ist es, als Gast zu spielen.

Bereits nach kurzer Zeit wird man allerdings auch gleich mit den Free-to-play-Auswirkungen des Spiels konfrontiert. Beim Ausbau der eigenen Siedlung und ihrer Gebäude gibt es schon bald Wartezeiten, die sich nur über Edelsteine verkürzen lassen. Diese stehen natürlich in stark begrenzter Anzahl zur Verfügung. Ein wenig erinnert Der Herr der Ringe: Schlacht daher an das Gameplay von Clash of Clans und anderen strategischen Aufbau- und Kriegsspielen, nur eben in einer anderen Umgebung. Wie lange die Begeisterung über ein offizielles und lizensiertes Herr der Ringe-Spiel daher anhalten wird, darf bezweifelt werden. Der Gameplay-Trailer bei YouTube liefert euch abschließend noch weitere Eindrücke zur Neuerscheinung.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Spiele es jetzt seit Release und es macht mir noch Laune. Interessant ist das Prinzip der Saison, welche 2 Monate geht, anschließend wird (so gut wie) alles zurückgesetzt. Man muss also in der nächsten Saison erneut Gebiete erobern und seine Gebäude ausbauen.

    Mal sehen, wie lange es fesseln kann.

    Aufgrund des Settings (Herr der Ringe) fixt es mich erst mal etwas an 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de