Threema Sprachanrufe: Ab sofort für alle verfügbar

6 Kommentare zu Threema Sprachanrufe: Ab sofort für alle verfügbar

Jetzt können alle Threema-Nutzer die neuen Sprachanrufe verwenden.

threema sprachanrufe

Im August dieses Jahres hat Threema (App Store-Link) einen Beta-Test für Ende-zu-Ende-verschlüsselte Sprachanrufe gestartet, jetzt ist die neue Funktion für alle Nutzer freigeschaltet. Dazu müsst ihr das neuste Update auf Version 3.0 installieren. Die neuen Sprachanrufe sind sowohl für iOS als auch für Android verfügbar.


Genau wie bei Threema selbst erfolgt die Identifizierung nicht über eine Telefonnummer, sondern über die anonyme Threema-ID. Außerdem heißt es von den Entwicklern: „Der Verbindungsaufbau erfolgt im Hintergrund über Threema-Nachrichten, daher sind Sprachanrufe genauso vertrauenswürdig wie Chats und werden mit der entsprechenden Vertrauensstufe gekennzeichnet.“

Threema Version 3.0 liegt zum Download bereit

Die auf offenen Standards basierende Sprachanruf-Funktion hat zudem weitere Sicherheitsvorkehrungen. So wird falls möglich eine Direktverbindung zwischen den Gesprächspartnern aufgebaut und für die Audio-Codierung eine konstante Bitrate verwendet. „Somit sind aufgrund der Größe der übermittelten Datenpakete keine Rückschlüsse auf den Inhalt möglich.“

Wenn ihr Threema aktiv nutzt und beim Beta-Test nicht mehr mitmachen konntet, können jetzt alle Nutzer die neuen Sprachanrufe verwenden.

‎Threema. Sicherer Messenger
‎Threema. Sicherer Messenger
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 3,99 €

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Also irgendwie funktioniert das Ganze noch nicht so richtig reibungslos. Bei meiner Freundin stürzt Threema ab wenn ich sie anrufe. Bei anderen bimmelt es erst gar nicht. So wird das leider nix.

  2. Die letzte empfangene Nachricht über Threema stammt aus Anno 2015.
    In meinen Kreisen wird am meisten Telegram und Whatsapp genutzt.
    Ich empfinde Telegram als am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de