In den Briefkasten: PhoneBrief verschickt Postkarten

Die App PhoneBrief (App Store-Link) ist nun seit geraumer Zeit im App Store vorhanden, hat aber noch nicht auf sich aufmerksam gemacht.

Durch ein wenig Recherche haben wir die App PhoneBrief gefunden, womit man kinderleicht Postkarten und Briefe verschicken kann. Die Handhabung der App ist ziemlich leicht: Man wählt entweder aus schon fertigen Vorlagen, tippt seinen Text hinein und versendet die Datei oder erstellt eine eigene Vorlage und fügt danach alle wichtigen Informationen hinzu.

PhoneBrief selbst ist kostenlos allerdings muss man natürlich für Brief oder Postkarte Geld zahlen. Hier werden jeweils kleine 99 Cent fällig, die über ein Guthaben abgebucht werden. Um überhaupt die Funktionen nutzen zu können muss man sich vorerst einen Account anlegen und sein Konto mit Geld bestücken. Entweder man lädt das Konto via Paypal auf oder nutzt die eigene Kreditkarte. Beide Optionen werden direkt in der App realisiert.

Das Erstellen von Postkarten oder Briefen geht recht schnell von der Hand. Danach kann man noch einen Wunschtermin zum Versand festlegen oder lässt die Option einfach bei „Sofort“ stehen. Das Ergebnis können wir jetzt noch nicht beurteilen, allerdings ist eine Postkarte auf dem Weg. Sobald diese ankommt reichen wir ein Bild nach.

Ein Nachteil können wir allerdings schon jetzt feststellen: Die App ist nicht für das Retina-Display des iPhone 4 optimiert, also gibt es viel Pixelbrei. Zudem sollte man darauf achten, wenn Karten oder Briefe aus dem Ausland verschickt werden, dass dort Gebühren für das Internet anfallen könnten. Doch im digitalen Zeitalter verfügt fast jedes Hotel über ein eigenes WLAN-Netz.

Was sagt ihr zu diesem Thema? Findet ihr es gut, dass man Postkarten einfach über eine App senden kann oder geht euch dort das Persönliche verloren? Platz zum diskutieren findet ihr wie immer in den Kommentaren.

Kommentare 20 Antworten

  1. Ich benutze die App von der Post „Funcard“ finde ich einfach besser und manchmal kann man keine Postkarte schicken, so hat man ein Postamt immer zur Hand

  2. Schöner Artikel

    Aber meiner Meinung nach, sollte man sich wenigstens mal wahrend des Urlaubes entspannen und nicht wie eh immer vorm iPhone hocken;) es geht doch nichts über nen kleinen Spaziergang bei Sonnenuntergang und auf dem weg kann man dann auch gleich nen paar Postkarten mitnehmen 🙂

    1. … wenn ich beim Spaziergang aber ein paar schöne Fotos gemacht habe, verschicke ich diese mit der App „Postkarte HD“ und für 1,49 Euronen weltweit ein akzeptabler Preis. Und Familie ist jedesmal verblüfft.

  3. Ich finds praktisch.nVor allem das ich keine hässlichen Postkarten kaufen muss,sondern selbst ein schönes pic mache und schneller ist es auch beim Empfänger da es in D gedruckt und verschickt wird.

  4. Nach meiner Ansicht geht durch sowas der ganze Charme einer Urlaubspostkarte verloren. So mit ausländischer Briefmarke und Stempel etc. Da kann man auch gleich eine Mail schicken.

    Aber vielleicht bin ich da zu old-school 🙂

  5. Also ich habe vor kurzem das App. Direkt von Post benutzt, hat super geklappt und die Qualität war auch ok. Allerdings finde ich eine richtige Urlaubskarte mit original Briefmarke abgeschickt vom Ort des Urlaubs hat richtig Flair! Das ist auch das, war eine Urlaubskarte auch aus macht! Das geht mit der digitalen Postkarte völlig verloren!

  6. Ich liebe es, eine Postkarte die von Hand geschrieben wurde zu bekommen und kann mir nur in Ausnahmesituationen vorstellen eine solche zu verschicken. Jedoch könnte diese App dazu beitragen, dass all mein Freunde, Bekannten und Verwanten endlich pünktlich in den Genuss ihrer Geburtstagskarten kommen.

    Jeder sollte jedoch für sich entscheiden was ihm an der Stelle wichtiger ist.

    Ich finde ne gute Sache, hab’s installiert und hoffe jedoch es nicht. Brauchen… 😉

  7. Dann wäre es bei den vielen Anhängern beider Lager sicher ein echtes Feature, wenn man in der App zukünftig das Absenderland auswählen kann (oder automatisch per Standortbestimmung) und man bekommt die möglichen Briefmarkendesigns zu Auswahl, die in diesem Land gibt. Beim Druck der Karte wird diese dann zusammen mit einem Poststempel des Absenderlandes oben rechts eingesetzt und (um Probleme mit der dortigen Post zu vermeiden in Deutschland) aufgegeben.

  8. ‚kleine 99 Cent‘?!? Ich finde das viel für das, dass ein Brief/Postkarte normalerweise bei 45 bzw. 55 Cent liegt! Idee an sich ist super.

  9. Ich finde die App „Postkarte“ mit eigenem Foto besser, auch weil man da kein Konto anlegen muss, sondern direkt bezahlt.

    Jetzt brauche ich nur noch eine ähnliche App für Briefe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de