Per App: Zwei Postkarten gratis & weltweit verschicken

Ihr wollt noch mehr Postkarten verschicken? Kein Problem. Aktuell bekommt ihr zwei Postkarten in der App Lalalab kostenlos.

Wir entwickelt uns ja zu echten Postkarten-Experten. Vor einigen Wochen haben wir bereits einige Apps aufgelistet, mit denen sich kostenlose Postkarten verschicken lassen. In der letzten Woche haben wir euch erklärt, wie ihr mit der CEWE-Fotowelt eine XXL-Postkarte verschicken könnt. Und heute machen wir direkt mit der nächsten App weiter: Lalalab (App Store-Link).

Weiterlesen

Für Sparfüchse: Mit diesen drei Apps verschickt ihr jeweils eine Postkarte gratis

Geht es bald wieder in den Urlaub? Oder wollt ihr einfach nur einer besonderen Person eine kleine Freude machen? Bei diesen Apps bekommt ihr aktuell eine Postkarte geschenkt.

Ich habe schon seit Jahren keine Postkarte mehr in einem Kiosk oder Zeitungsladen gekauft. Wenn ich Urlaubsgrüße nach Hause schicken möchte, und damit meine ich nicht eine WhatsApp-Nachricht, die ohnehin nach ein paar Stunden schon wieder tief im Archiv verschwunden ist, sondern eine richtige Postkarte, greife ich auf eine Postkarten-App zurück. Erstellt per App und ausgestattet mit einem oder mehreren selbst geknipsten Fotos und einem passenden Text macht sich die Karte schnell auf den Weg in die Heimat. Anbieter für den Versand von Postkarten per Apps gibt es wie Sand am Meer, doch bei drei Anbietern könnt ihr aktuell jeweils eine Postkarte kostenlos verschicken.

Weiterlesen

Trapoca: Neue Postkarten-App bietet einfache Bedienung

Im App Store gibt es ja schon einige Apps, mit denen sich Postkarten verschicken lassen. Wir haben einen genaueren Blick auf Trapoca geworfen.

Für Urlaubsgrüße muss man heute nicht mehr zum Kugelschreiber greifen – schließlich gibt es auch dafür passende Apps. Mit dem iPhone erstellte Postkarten finde ich ohnehin viel toller, da man eigene Fotos aus dem Urlaub verwenden kann. Das macht dann doch etwas mehr her als 15 Jahre alte Fotos von irgendwelchen Landschaften. Eine durchaus gelungene iPhone-App für diesen Zweck ist Trapoca (App Store-Link).

Was uns besonders gut gefällt: Trapoca ist sehr übersichtlich gestaltet und lässt sich einfach bedienen. Selbst iPhone-Einsteiger sollten sich in den fünf Schritten vom Auswählen des Motivs bis zum Bezahlen der Karte sofort zurechtfinden. Trapoca bietet daher zwar nicht unendliche viele Möglichkeiten, dafür hat man seine individuelle Postkarte aber auch in wenigen Minuten gestaltet.

Die wohl wichtigste Auswahl ist der Stil der Postkarte. Neben einem einzelnen Bild kann man Collagen aus drei oder sechs Bildern erstellen. Zusätzlich zum Text auf der Rückseite kann man Beschriftungen auf der Vorderseite einfügen oder diverse Rahmen wählen. Und wenn es einfach mal eine normale Grußkarte sein soll, auch kein Problem: Trapoca bietet Vorlagen für Anlässe wie Ostern, Geburtstage oder Weihnachten.

Weiterlesen

Nur noch heute: Drei kostenlose Postkarten per App versenden

Zum Valentinstag bekommt ihr bei der schicken Postkarten-App MyPostcard eine nette Überraschung.

appgefahren-Leser Tim hat uns auf eine nette Aktion aufmerksam gemacht, die bei MyPostcard (App Store-Link) anscheinend in Kooperation mit der Bild läuft: Mit dem richtigen Gutscheincode kann man heute (und nur noch heute) drei persönliche Postkarten versenden, die dann pünktlich am Valentinstag im Briefkasten des Empfängers landen. Das alles funktioniert ohne Haken, ohne Kosten und ohne Anmeldung.

Nachdem ihr die App auf das iPhone geladen habt, könnt ihr eine eigene Postkarte erstellen. Dabei habt ihr die Auswahl zwischen verschiedenen Designs und könnt ein einzelnes oder mehrere eigene Fotos hinzufügen, bevor auf der Rückseite der Grußtext eingegeben wird. Danach schickt ihr die Postkarte ab und könnt im Warenkorb den Gutscheincode „bildplus“ eingeben, um die sonst 1,99 Euro teure Postkarte kostenlos zu versenden. Das soll sogar drei Mal pro Nutzer funktionieren.

Weiterlesen

Appygraph: Bequemer, aber teurer Dienst zum Erstellen von digitalen und echten Grußkar­ten

Besser als eine simple SMS oder iMessage mit den Worten „Alles Gute zum Geburtstag“ kommt eine kreative Geburtstagskarte an. Appygraph widmet sich diesem Thema.

Egal, ob man seine Werke nun als digitalen Anhang einer E-Mail oder iMessage, oder sogar per Post in den Briefkasten des glücklichen Empfängers verteilen will, Appygraph, eine zunächst kostenlose Applikation für iPhone und iPod Touch, erledigt beide Aufträge. Appygraph (App Store-Link), das bereits in deutscher Sprache vorliegt, nimmt auf euren Geräten knapp 27 MB an Speicherplatz ein und erfordert mindestens iOS 7.0 zur Installation.

Die Vorgehensweise von Appygraph ist denkbar einfach: Je nach Anlass sucht man sich aus der jeweiligen Auswahl ein passendes Motiv aus, dekoriert es mit einem Foto und fügt einen passenden Text ein. Insgesamt stehen acht Kategorien bereit: „Neues Jahr“, „Weihnachten“, „Glückwunsch“, „Danke“, „Gedanken“, „Love“, „Geburtstag“ und „Gratis“. Insbesondere letztere Sammlung dürfte für die meisten User von Wichtigkeit sein, beinhaltet sie doch eine Auswahl von 14 kostenlos zu nutzenden Vorlagen, von denen sich derzeit allein sechs Motive dem baldig bevorstehenden Muttertag widmen. 

Weiterlesen

Holiday Cards: Viele Vorlagen & schön gestaltet

Mit der eigenen Cards-App hat Apple ja einen eigenen Dienst gestartet. Umso verwunderlicher, dass andere Angebote unter „Neu und beachtenswert“ beworben werden.

Mal wieder eine App mit langem Namen: „Holiday Cards by Sincerely Ink: Christmas, New Year & Hanukkah cards too!“ (App Store-Link) ist seit knapp zwei Wochen im App Store vertreten und kann kostenlos auf das iPhone oder iPad geladen werden. Im Gegensatz zu Apples Card-App handelt es sich um eine Universal-App, die auf auf dem Tablet genutzt werden kann.

Zunächst wollen wir die Preisfrage klären. Während bei Apple eine Grußkarte im Umschlag knapp 5 Euro kostet, zahlt man bei Sincerly Ink umgerechnet rund 2,30 Euro für eine Postkarte. Gedruckt wird auf einer knapp 18 x 13 Zentimeter großen Karte, es handelt sich also um eine größere Postkarte.

Im Gegensatz zu anderen Apps dieser Art, die wir euch ja auch schon vorgestellt haben, gibt es in Holiday Cards einige nette Vorlagen, die man mit seinem Foto, einer Überschrift auf der Vorderseite und natürlich dem Grußtext auf der Rückseite individuell gestalten kann. Außerdem kann man ein paar Foto-Filter anwenden, den Rand gestalten und die Farbe der kompletten Karte auswählen.

Aufgrund dieser Features setzt sich die App deutlich von der Konkurrenz ab, zudem ist sie sehr schick gestaltet und intuitiv zu bedienen, leider auch nur in englischer Sprache. Ein weiteres Manko: Man kann nur per Kreditkarte bezahlen. Wer sich daran nicht stört, sollte aber auf jeden Fall einen Blick wagen, denn Holiday Cards ist wirklich gut gemacht.

Weiterlesen

Cards: Apple verschickt jetzt teure Grußkarten

Wir sind euch noch einen kleinen Nachtrag von gestern Abend schuldig – die Postkarten-App von Apple.

Mit Cards (App Store-Link) kann man nun auch mit dem iPhone oder iPod Touch Postkarten in die ganze Welt versenden. Das iPad unterstützt Apple bei dieser Geschichte komischerweise nicht, was uns schon ein wenig gewundert hat. Ebenfalls wundert uns der extrem hohe Preis – 4,49 Euro verlangt Apple für den Versand einer Grußkarte.

Qualitativ sollte die jedenfalls erste Sahne sein, schließlich verspricht Apple einen Prägedruckdesign auf 100 Prozent Baumwollpapier. Zudem handelt es sich nicht um einfache Postkarten, sondern gefaltete Grußkarten in einem Briefumschlag, die natürlich mit Foto und Text versehen sind.

Wir fragen uns an dieser Stelle allerdings, ob ein geringerer Preis nicht auch in Ordnung gewesen wäre. Für 4,49 Euro kann ich jedenfalls mindestens zwei Postkarten aus dem Urlaub versenden. 2,39 oder maximal 2,99 Euro hätten es also durchaus auch getan.

Im App Store gibt es zum Glück genügend Alternativen, mit denen sich günstiger Postkarten versenden lassen. Leider sind die meisten davon eher durchschnittlich bewertet, weil immer mal wieder etwas nicht richtig funktioniert. Ich selbst habe schon erfolgreich mit dem Kartensender (iPhone) erfolgreich Postkarten für je 1,89 Euro versendet. Freddy hat Postkarte (iPhone/iPad) schon erfolgreich getestet, hier kostet eine Karte mindestens 1,49 Euro.

Weiterlesen

In den Briefkasten: PhoneBrief verschickt Postkarten

Die App PhoneBrief (App Store-Link) ist nun seit geraumer Zeit im App Store vorhanden, hat aber noch nicht auf sich aufmerksam gemacht.

Durch ein wenig Recherche haben wir die App PhoneBrief gefunden, womit man kinderleicht Postkarten und Briefe verschicken kann. Die Handhabung der App ist ziemlich leicht: Man wählt entweder aus schon fertigen Vorlagen, tippt seinen Text hinein und versendet die Datei oder erstellt eine eigene Vorlage und fügt danach alle wichtigen Informationen hinzu.

PhoneBrief selbst ist kostenlos allerdings muss man natürlich für Brief oder Postkarte Geld zahlen. Hier werden jeweils kleine 99 Cent fällig, die über ein Guthaben abgebucht werden. Um überhaupt die Funktionen nutzen zu können muss man sich vorerst einen Account anlegen und sein Konto mit Geld bestücken. Entweder man lädt das Konto via Paypal auf oder nutzt die eigene Kreditkarte. Beide Optionen werden direkt in der App realisiert.

Das Erstellen von Postkarten oder Briefen geht recht schnell von der Hand. Danach kann man noch einen Wunschtermin zum Versand festlegen oder lässt die Option einfach bei „Sofort“ stehen. Das Ergebnis können wir jetzt noch nicht beurteilen, allerdings ist eine Postkarte auf dem Weg. Sobald diese ankommt reichen wir ein Bild nach.

Ein Nachteil können wir allerdings schon jetzt feststellen: Die App ist nicht für das Retina-Display des iPhone 4 optimiert, also gibt es viel Pixelbrei. Zudem sollte man darauf achten, wenn Karten oder Briefe aus dem Ausland verschickt werden, dass dort Gebühren für das Internet anfallen könnten. Doch im digitalen Zeitalter verfügt fast jedes Hotel über ein eigenes WLAN-Netz.

Was sagt ihr zu diesem Thema? Findet ihr es gut, dass man Postkarten einfach über eine App senden kann oder geht euch dort das Persönliche verloren? Platz zum diskutieren findet ihr wie immer in den Kommentaren.

Weiterlesen

Echte Postkarten mit dem iPhone versenden

Postkarten mit dem iPhone oder iPad versenden? Mit der passenden App kein Problem.

Mit der kostenlosen Universal-App Simply Postcards lassen sich nach einer einfachen Registrierung echte Postkarten mit dem iPhone versenden – in die ganze Welt, versteht sich.

Normalerweise kostet der Versand einer Postkarte zwischen 1-2 US-Dollar. Nach dem Download der App gibt es jedoch eine Gratis-Karte. Wenn ihr unter Account – Account Info – Redeem Code den Code „appshop3“ eingebt, bekommt ihr dank unserer Kollegen von AppShopper drei weitere Postkarten.

Zum Versenden einer Postkarte sind nur wenige Schritte notwendig. Zunächst müsst ihr ein eigenes Foto auswählen oder ein Bild knipsen, danach eine Nachricht eingeben und zuletzt noch Absender und Empfänger eintippen oder aus dem Adressbuch wählen.

Innerhalb der USA soll die Zustellung der Postkarte innerhalb von 2-3 Tagen erfolgen. Wie lange der Versand nach Deutschland braucht, konnten wir noch nicht testen – werden bald aber mal eine Postkarte verschicken.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de