Appygraph: Bequemer, aber teurer Dienst zum Erstellen von digitalen und echten Grußkar­ten

Besser als eine simple SMS oder iMessage mit den Worten „Alles Gute zum Geburtstag“ kommt eine kreative Geburtstagskarte an. Appygraph widmet sich diesem Thema.

Appygraph 1 Appygraph 2 Appygraph 3 Appygraph 4

Egal, ob man seine Werke nun als digitalen Anhang einer E-Mail oder iMessage, oder sogar per Post in den Briefkasten des glücklichen Empfängers verteilen will, Appygraph, eine zunächst kostenlose Applikation für iPhone und iPod Touch, erledigt beide Aufträge. Appygraph (App Store-Link), das bereits in deutscher Sprache vorliegt, nimmt auf euren Geräten knapp 27 MB an Speicherplatz ein und erfordert mindestens iOS 7.0 zur Installation.

Die Vorgehensweise von Appygraph ist denkbar einfach: Je nach Anlass sucht man sich aus der jeweiligen Auswahl ein passendes Motiv aus, dekoriert es mit einem Foto und fügt einen passenden Text ein. Insgesamt stehen acht Kategorien bereit: „Neues Jahr“, „Weihnachten“, „Glückwunsch“, „Danke“, „Gedanken“, „Love“, „Geburtstag“ und „Gratis“. Insbesondere letztere Sammlung dürfte für die meisten User von Wichtigkeit sein, beinhaltet sie doch eine Auswahl von 14 kostenlos zu nutzenden Vorlagen, von denen sich derzeit allein sechs Motive dem baldig bevorstehenden Muttertag widmen. 

Hat man sich für eines der vorhandenen Templates entschieden, kann nur noch ein Foto, entweder direkt aus der Kamera, oder auch ein bereits gespeichertes aus der Camera Roll, eingefügt, und ein kleiner Grusstext mit individueller Schriftgröße eingegeben werden. Weitere Anpassungen sind in Appygraph leider nicht möglich. Die fertigen Werke können dann in einer 640 x 960-Auflösung entweder als Nachricht, E-Mail oder Tweet verschickt werden, aber auch in der Camera Roll gesichert, oder bei Facebook an der eigenen Pinnwand oder der eines Freundes gepostet werden. Möchte man aus dem erstellten Layout eine echte Postkarte machen lassen, wird man an den Dienst Sincerely weitergeleitet, der sich auf den weltweiten Versand von Grusskarten in Papierform spezialisiert hat.

Will man jedoch nicht nur die 14 Gratis-Karten, sondern alle Layouts in sämtlichen Kategorien nutzen, fällt derzeit ein Gesamtpreis von sagenhaften 12,53 Euro an, denn jedes Kartenpaket erfordert einen zusätzlichen In-App-Kauf, der sich mit Preisen zwischen 89 Cent und 2,69 Euro bezahlen lässt. Die Pakete beinhalten zwischen 11 und 15 Motive, die in großen Teilen wirklich ansehnlich und modern gestaltet sind.

Einen Gesamtpreis von insgesamt 12,53 Euro beim Kauf aller In-App-Käufe rechtfertigen aber auch diese Vorlagen nicht – meiner Ansicht nach hätten es Preise von 89 Cent für jede einzelne Kategorie, sowie ein Gesamtpaket für etwa 5 Euro auch getan. Ob einem beispielsweise 15 Geburtstags-Layouts gleich 2,69 Euro wert sind, sollte daher jeder nach Durchsicht der einzelnen Motive selbst entscheiden – mir stoßen die Preispolitik und die fehlenden Anpassungsmöglichkeiten der Karten jedenfalls sauer auf. Möchte man sich günstiger und gleichzeitig auch kreativer betätigen, bieten sich Alternativen wie InstaFrame (App Store-Link) an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de