Werbung vorbei: Praktische TV-App landet bald im App Store

Wann ist eigentlich die verdammte Werbung vorbei? Die App „Werbung vorbei“ soll bald für mehr Komfort auf dem Sofa sorgen.

Werbung vorbei App

Nach dem Aus der vor rund einem Jahr eingestellten Applikation Z.app war der Aufschrei in der Community groß. Die App, die den Nutzer automatisch per Push-Mitteilung darauf aufmerksam macht, wenn ein Werbeblock auf dem ausgewählten TV-Kanal endet, erfreute sich großer Beliebtheit. Aufgrund hoher Kosten durch die manuelle Überwachung der Werbeblöcke und geringer Zahlungsbereitschaft der Nutzer war Z.app aber letztlich zum Scheitern verurteilt.

Schon in Kürze soll es im App Store eine neue Alternative geben. Werbung vorbei ist bislang nur im Google Play Store erhältlich. Schon in Kürze soll es die App auch für das iPhone geben, auch die Apple Watch soll laut Angaben der Entwickler unterstützt werden.

Sehr interessant ist die Funktionsweise von Werbung vorbei. Statt einen Studenten vor mehrere Fernseher zu setzen, basiert die App auf einer Software-Lösung und stündlich aktualisierten Datenbank mit über 40.000 Werbespots. Sobald die Server von Werbung vorbei erkennen, dass kein Werbespot mehr läuft, bekommt der Nutzer eine Push-Mitteilung gesendet.

Werbung vorbei scannt zum Start acht Sender

Zum Start soll der Service auf diesen acht Sendern von 12:00 bis 1:00 Uhr laufen: RTL, RTL2, Pro7, Sat.1, VOX, Kabel1, VIVA/ComedyCentral und SIXX. Laut Angaben der Entwickler soll die Sonderauswahl und Nutzungszeit erweiterbar sein, genauere Planungen liegen uns bislang noch nicht vor.

Die Kosten sind ebenfalls überschaubar: Nach dem kostenlosen Download von Werbung vorbei kann man den Push-Service 20 Mal nutzen. Danach kann die Vollversion der App für 3,99 Euro freigeschaltet werden. Alternativ kann man sich die so genannten Reminder ohne Bezahlung verdienen – durch das Anklicken von Links oder das Ansehen von Werbeclips. Aber genau das soll die App doch eigentlich verhindern?

Wie dem auch sei: Sobald Werbung vorbei im App Store erhältlich ist, werden wir den Service genauer unter die Lupe nehmen und euch unsere eigenen Eindrücke mitteilen.

Kommentare 14 Antworten

  1. So eine App gab es in der Schweiz schon einmal. Diese funktionierte über den Audio-Pegel des Senders (Werbung ist immer lauter). Nach ich glaube 2 Monaten musste die App die Weise Fahne schwingen da es großen Ärger von den privaten Sendern gab. Was da im Hintergrund noch alles lief weis ich nicht, aber die privaten sind auf die Produktplatzierungen angewiesen. Wenn die Einschaltquoten zwar da sind jedoch durch solche Apps die Werbung umgangen wird, wird der Aufschrei groß! Es gibt ja quasi nichts teureres als Produktplatzierungen im TV!

    Bin gespannt wann diese App auf einmal verschwindet!

    1. Ich finde die Werbung bei ProSieben teilweise extrem überzogen. 12 Minuten Werbung sind da keine Seltenheit. Und wenn sich der Sender nicht anders über Wasser halten kann, dann tut es mir Leid, aber dann muss man sich langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass dieses Finanzierungskonzept im Zeitalter von Internet als gescheitert zu Betrachten ist.

      1. Die Werbepreise für TV-Werbung gehen enorm runter, da individuelle Werbung (Internet und Co) deutlich effektiver ist. Insofern müssen die Sender mehr Werbung zeigen. Mittelfristig wird das nicht gutgehen.

    2. Grad das ist ja die tolle Herausforderung:Kampf gegen diese völlig hirnblöden Mist ausstrahlenden Privatkonzernen.
      Diese apps tun nix verbotenes,also Leute:drauf auf all euren Fons!
      Dann stirbt der Werbeterror von selbst und mit ihm fiese unsinnigen Privatsender!!

  2. Also wer das Smart-Phone beim TV mit am Start hat, der hat so oder so keine Zeit für TV gucken, weil er eben die ganze Zeit am Chaten oder eben Wischen ist.

  3. Einfach sendung aufnehmen, zeitversetzt schauen und werbung vorspulen.
    20.15 film aufnemen, um 21 uhr starten und zeitgleich den film beenden.
    Brauche ich keine app und wenn ich einschlafe schaue ich am naechsten tag zu ende. Sage nur dreambox 🙂

    1. Oder Save.Tv, dort lässt sich die Werbung bei Aufnahmen auch entfernen(automatisch). Kostet nur halt ca.5,-€(Angebot) bis 10,-€ im Monat.
      Aufnahmequalität ist OK.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de