WhatsApp: Sprachnachrichten vor dem Senden noch einmal anhören

Für die besonders Vergesslichen

Ich bin ja absolut kein Fan von Sprachnachrichten mit WhatsApp (App Store-Link) oder einem anderen Messenger. Natürlich geht es für denjenigen, der die Audio-Botschaft verschickt, bedeutend einfacher. Für die Empfangenden ist es aber umso umständlicher, aus einer mehrere Minuten langen Nachricht die wirklich wichtigen Informationen aufzunehmen. Für mich ist das meistens vergeudete Lebenszeit.

Sollte doch jemand von euch gerne mit den Sprachnachrichten hantieren und kurz vor dem Abschicken nicht mehr genau wissen, was am Anfang des Monologs gesagt wurde, dann gibt es jetzt gute Nachrichten: Der WhatsApp Messenger bietet ab sofort eine Funktion, eine Sprachnachricht noch einmal anzuhören, bevor sie verschickt wird.


„Du kannst deine Sprachnachrichten jetzt vor dem Senden überprüfen, indem du bei einer freihändigen Aufnahme auf das Stopp-Symbol tippst“, heißt es dazu in der Update-Beschreibung von Version 2.21.240. Dazu gibt es die folgenden Änderungen:

  • Du kannst jetzt in neuen Chats selbstlöschende Nachrichten standardmäßig aktivieren. Öffne dazu die Datenschutz-Einstellungen und wähle „Standard-Nachrichtendauer“ aus.
  • Selbstlöschende Nachrichten haben nun als Optionen 24 Stunden, 7 Tage und 90 Tage. Es gibt jetzt außerdem eine Möglichkeit, sie direkt beim Erstellen einer neuen Gruppe zu aktivieren.
  • Erstelle schnell ein farbenfrohes Gruppenbild. Wähle dazu die neue Option „Emoji und Sticker“ aus.

Was ich persönlich noch ganz sinnvoll finden würde: Die Aufnahme einer Sprachnachricht pausieren zu können. Gespannt bin ich zudem auf eure Meinung: Sind Sprachnachrichten Fluch oder Segen?

‎WhatsApp Messenger
‎WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Multiple….

    O…Wer Sprachnachrichten verschickt ist nur zu faul zum telefonieren.😩

    O…Sprachnachrichten werden verschickt, weil man dann nicht unterbrochen wird 🤪

    O…Wer Sprechnachrichten machen tut, ist Annalphabät 👀

    O…_______________

  2. Sprachnachrichten sind mir ein Grauen! Genau aus den von Fabian genannten Gründen.

    Ich verstehe nicht, dass die Leute nicht anstatt einer Sprachnachricht Siri (oder wem immer) ihre Botschaft diktieren und es dann als Textmessage losschicken. Das würde mir jedenfalls helfen und ich habe die Leute, die mir Sprachnachrichten schicken inzwischen auch genau darum gebeten.

  3. Ich finde Sprachnachrichten eine coole Ergänzung. Manchmal ist es halt zu viel zum Tippen und ein Anruf führt oft nicht zum Ziel, sondern auch nur zur Mailbox. Und eine Nachricht zu diktieren funktioniert doch auch nur halbwegs gut mit kurzen. – Aber klar, wer es nicht mag, der bekommt auch keine von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de