WhatsApp startet Beta für Multi-Geräte-Support

Und teilt erste Details

Solltet ihr im WhatsApp Beta-Programm registriert sein, könnt ihr vermutlich die neue Multi-Geräte-Beta ausprobieren. Ihr benötigt mindestens die Version 2.21.150.11, die ihr direkt in der TestFlight-App einsehen könnt. Danach müsst ihr der Multi-Geräte-Beta manuell beitreten. Das geht über die Einstellungen und Verknüpfte Geräte. Zudem teilt WhatsApp folgende Details:

Die Multi-Geräte-Beta ist ein optionales Programm, das dir frühzeitigen Zugriff auf eine neue WhatsApp Version für Web, Desktop und Portal bietet. Wenn du der Multi-Geräte-Beta beitrittst, kannst du verknüpfte begleitende Geräte verwenden, ohne dass dein Telefon verbunden bleiben muss. Deine Nachrichten, Medien und Anrufe werden Ende-zu-Ende-verschlüsselt.


  • Du kannst WhatsApp auf bis zu vier begleitenden Geräten gleichzeitig verwenden, kannst aber immer nur ein Telefon mit deinem WhatsApp Account verbinden.
  • Du musst deinen WhatsApp Account weiterhin registrieren und neue Geräte mit deinem Telefon verknüpfen.
  • Wenn du dein Telefon länger als 14 Tage nicht verwendest, wird die Verbindung zu deinen verknüpften Geräten getrennt.

Voraussetzungen

Die Multi-Geräte-Beta ist derzeit für folgende Benutzer verfügbar:

  • berechtigte Beta-Benutzer von WhatsApp oder der WhatsApp Business App, die die neueste WhatsApp Betaversion auf Android-Geräten und iPhones nutzen
  • berechtigte Benutzer von WhatsApp und der WhatsApp Business App in bestimmten Ländern. Die Multi-Geräte-Beta wird weltweit eingeführt.

Nicht unterstützte Funktionen

  • Du kannst den Live-Standort auf begleitenden Geräten nicht ansehen.
  • Du kannst in WhatsApp Web oder Desktop keine Chats fixieren.
  • Du kannst in WhatsApp Web oder Desktop keine Einladungen zu Gruppen annehmen, ansehen oder zurücksetzen. Hierfür musst du dein Telefon verwenden.
  • Du kannst über dein verknüpftes Gerät Benutzer, die eine sehr alte WhatsApp Version auf ihrem Telefon verwenden, weder anrufen noch ihnen Nachrichten senden.
  • Wenn du von Portal oder WhatsApp Desktop aus anrufst, wird der Anruf nicht an verknüpfte Geräte des Angerufenen weitergeleitet, die nicht in der Multi-Geräte-Beta angemeldet sind.
  • Andere WhatsApp Accounts auf deinem Portal funktionieren nicht, wenn sie nicht an der Multi-Geräte-Beta teilnehmen.
  • Benutzer von WhatsApp Business können ihren Unternehmensnamen und ihre Labels in WhatsApp Web oder Desktop nicht bearbeiten.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Bei all diesen Einschränkungen verstehe ich das jetzt so, dass man Whatsapp auch in Zukunft nicht ausschließlich auf einem Ipad verwenden können wird.

  2. Die Idee finde ich Klasse. Aber – Installiert und wieder deinstalliert, da der Rechner hoch läuft. Da muss noch was verbessert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de