EU-Parlament schafft Geoblocking ab: Netflix, Sky und Prime Video auch im Ausland gucken

Freddy Portrait
Freddy 18. Mai 2017, 16:00 Uhr

Wir haben gute Nachrichten. Demnächst können kostenpflichtige Streaming-Dienste auch im Ausland genutzt werden.

Netflix

Da gibt man pro Monat viel Geld für seine liebsten Streaming-Dienste aus und kann im Ausland nicht darauf zugreifen. Durch einen neuen Beschluss des EU-Parlaments wird sich diese Regelung zukünftig ändern. Bei vorübergehenden Aufhalten in EU-Ländern muss der Zugriff auf Bezahl-Abos gewährleistet sein.

„Die europäischen Bürger haben lange auf diese Regeln gewartet, die einen Schritt zu einem gemeinsamen digitalen Markt darstellen. Die neuen Vorschriften erhöhen die Mobilität und bieten den Nutzern europäischer Online-Inhalte Portabilität, ohne das Urheberrecht zu zu verletzen”, sagte der Berichterstatter Jean-Marie Cavada (ALDE, FR).

Die heute verabschiedet Reglung, die bereits im Februar 2017 informell mit den Verhandlungsführern des Rates vereinbart wurde, hebt die Beschränkungen auf, um auch bei Ferien-, Studien- oder Geschäftsaufenthalten im EU-Ausland Online-Dienste wie Netflix, Sky Go, Amazon Prime, Spotify oder Deezer nutzen können.

Die neue Reglung gilt nur für kostenpflichtige Dienste, allerdings können auch Gratis-Anbieter Inhalte in der EU verfügbar machen, wenn sie sich an die Vorschriften bezüglich der Wohnsitzüberprüfung halten. Der Gesetzesentwurf muss noch formell vom EU-Ministerrat gebilligt werden. Ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens der Verordnung haben die Mitgliedstaaten 9 Monate Zeit, um die neuen Regeln zur Anwendung zu bringen. Ab Anfang 2018 soll die neue Reglung dann greifen.

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. powdermaniac sagt:

    Netflix konnte ich bisher auch schon in Österreich nutzen

  2. suicide27survivor sagt:

    Geht endlich in die richtige Richtung, erst GEMA, jetzt das.
    Sehr gut, weiter so 🙂

  3. birne13 [iOS] sagt:

    Sky geht bisher schon in allen DACH-Ländern, wenn man in einen von ihnen ein Abo hat. Aber im Rest Europas lief bislang nix. Von daher ein weiteres Beispiel für den Nutzen der EU

  4. Benno sagt:

    Besser ist das. Wenn man im Ausland nur irgendwelche Inlandssender im Hotel hat und nichtmal Sky Go nutzen kann, nerft das tierisch…

  5. raalef sagt:

    Mal schauen…

Kommentar schreiben