iPad Pro: 12,9 Zoll Modell mit 128 GB und Cellular-Option günstiger kaufen

Fabian Portrait
Fabian 10. August 2017, 09:31 Uhr

Das im November 2015 auf den Markt gekommene iPad Pro mit 12,9 Zoll Display bietet Cyberport heute zum Internet-Bestpreis an.

ipad pro-1

Erst vor einer Woche gab es ein ganz ähnliches Angebot von Cyberport: Verkauft wurde dort das iPad Pro 12,9 Zoll mit WLAN für 729 Euro. In dieser Woche zahlt ihr mit 749 Euro zwar ein wenig mehr, bekommt dafür aber gleich ein LTE-Modul mitgeliefert. Mmit einem passenden Datentarif könnt ihr auch ohne aktive WLAN-Verbindung im Internet surfen. Das Angebot kann sich durchaus sehen lassen, denn andere Händler verlangen für das Modell weit über 800 Euro.

  • iPad Pro 12,9" in Spacegrau mit 128 GB & LTE für 749 Euro (zum Angebot)

Eine Besonderheit ist die mitgelieferte Apple SIM, die allerdings auch ganz einfach entnommen und durch eine SIM-Karte nach Wahl ersetzt werden kann. Mit der Apple SIM kann man direkt über die Einstellungen den gewünschten Datentarif buchen, wobei Apple hier vorab leider keine genauen Angaben zu den Preisen macht. Praktisch dürfte das aber vor allem außerhalb des EU-Auslands sein, beispielsweise in den USA - in diesen Fällen muss man sich um nichts kümmern, sondern kann den Tarif direkt buchen.

Ersparnis im Vergleich zur aktuellen Generation ist enorm

Und auch wenn das große iPad Pro der ersten Generation schon etwas mehr als eineinhalb Jahre auf dem Buckel hat und im November seinen zweiten Geburtstag feiert, kann es sich aus technischer Sicht noch absolut sehen lassen. Das Retina-Display und der integrierte A9X-Prozessor samt 4 GB Arbeitsspeicher sind wohl für jeden Otto-Normal-Anwender absolut ausreichend. Selbst ich habe das Modell der zweiten Generation wieder zurückgeschickt, weil mir die Leistung der 2015er-Generation absolut ausreicht.

ipad pro

Interessant ist in dieser Hinsicht auch ein Blick auf die Preise der aktuellen Generation. Für das neue iPad Pro mit 12,9 Zoll Display mit LTE-Option zahlt man bei Apple 1.059 Euro, für 256 GB Speicherplatz sogar 1.159 Euro. Im Internet-Preisvergleich geht es mit dem LTE-iPad der neusten Generation auch erst bei 994 Euro los.

Das macht einen Preisunterschied von immerhin 245 Euro. Auf was man dafür beim 2015er-Modell verzichten muss? Neben einem etwas schnelleren Prozessor und einer bessere Grafikeinheit ist die wohl größte Neuerung der 2017er-Generation das TrueTone-Display, welches aber nur beim direkten Vergleich auffällt. Meine persönliche Meinung: Für die meisten Nutzer lohnt sich der Mehrpreis für die neue Generation nicht.

Teilen

Kommentare16 Antworten

  1. misterbandit sagt:

    Oh sind die USA jetzt in der EU. Mann da hab ich aber was verpennt. Wenn die jetzt zu Nordkorea gehörten, ja das würde ich verstehen 😳

    • Fabian sagt:

      Sorry, gemeint war nicht „im“ sondern „außerhalb“ des EU-Auslands, beispielsweise in den USA. Innerhalb der EU kann man ja mittlerweile seinen normalen Datentarif nutzen. Ist korrigiert 😉

  2. Chrissie sagt:

    Ich finde interessant, dass die -SIM entnommen werden kann: d.h. sie ist flexiblel. Das wiederum veranlasst mich zu fragen, ob man diese auch einzeln kaufen kann. Das interessiert mich sehr im Hinblick auf einen möglichen Australienaufenthalt im nächsten oder übernächsten Jahr. Ich habe so ein großes IPad Pro 128GB Wifi und Celluar der ersten Generation.

  3. meister-igi sagt:

    Wie entnehme ich denn die Apple SIM?
    Gehäuse aufbrechen?
    Geht das auch ohne Lötkolben?

    Ich habe nur einen SIMslot und da kommt eine SIM hinein, da ist aber keine Apple Sim drin gewesen.
    Wo ist die dann zu finden?

    • Fabian sagt:

      Soweit ich das korrekt von der Apple-Webseite verstehe, ist beim iPad Pro 12,9″ der ersten Generation die Apple-SIM „mitgeliefert“ und nicht fest integriert. Bei den neuen Modellen ist sie fest integriert.

  4. meister-igi sagt:

    Hmm, du schreibst das du beide hattest und das 2015er behalten hast, also müsstest du das wissen, ohne die Webseite von Apple zu nutzen.

    Also, sollte man von ausgehen das du davon Ahnung hast, was du schreibst, nur die Glaubwürdigkeit ist das was so langsam immer mehr fehlt.

    Hauptsache Affilate links etc. posten, aber …

    • Mediatas sagt:

      Wenn er die 2015-Version ohne Cellular hat, dann kann er es aus eigener Erfahrung nicht wissen.

      • Fabian sagt:

        Und genau so ist es. Ich habe die WiFi-Version und daher keine eigenen Erfahrungen mit der Cellular-Konfiguration. Daher kann ich aktuell nur das sagen, was Apple mich wissen lässt.

  5. meister-igi sagt:

    2015er …

    • misterbandit sagt:

      Das ist mir hier auch schon oft aufgefallen. Mal schnell ne Geschichte ausgedacht um zum Beispiel die App Aboalarm zu promoten und mal schnell ein paar Provisionen einzuheimsen. Komisch ist immer alles bei Amazon gaaaanz billig. Aber das ist im Radio ja auch immer so oder im TV. Was denen so alles passiert oder was die so alles erleben. Mann mein Leben ist echt langweilig…

      • Fabian sagt:

        Soll ich dir einen Kontoauszug mit der Sky-Abbuchung zukommen lassen? Kein Problem, ich ärgere mich heute nämlich immer noch dermaßen über mich selbst.

        • MadMax sagt:

          Hallo Fabian, ich würde auf solche Postings nicht mehr eingehen. Es ist mir schleierhaft, was dieses ewige Neid-Gerede um Provision betrifft. Dass Ihr das nicht für Gotteslohn macht, dürfte jedem klar sein. Ich halte es für völlig legitim, dass ihr mit euren Beiträgen auch Geld verdient. Jeder Leser kann sich immer noch sein eigenes Bild machen. Dieses ewige Gemecker und Gezeter kotzt mich wirklich an. Warum sucht Ihr nicht andere Seiten auf, aber da habt ihr wohl nichts zu meckern?

  6. misterbandit sagt:

    Es geht mir nicht darum, dass man kein Geld mit seiner Arbeit oder seinen Posts verdient. Ganz im Gegenteil, aber mich nerven diese total auffälligen Geschichten die ständig erfunden werden nur um einen Artikel zu schreiben. Mann Leute schreibt doch einfach die Wahrheit. Auch wenn es in diesem Fall vielleicht so war. Oft genug ist es an den Haaren herbei gezogen.

  7. oneonly sagt:

    Hab euch gerade nen“ kleinen Kaffee“ spendiert, da ich eure Artikel meistens gut finde. Gerne zahl ich immer wieder was, da wie MadMax schon schrieb, ihr „nicht für Gotteslohn“ arbeitet, arbeiten könnt. Täglich schau ich rein und nutze immer wieder eure guten Infos zu Hard- und Software. Ist es mir wert.

    • Fabian sagt:

      Vielen Dank! Auch an MadMax für den Kommentar 🙂

      • MadMax sagt:

        Ich hab auch mal ’n Kaffee in die Runde „geschüttet“! Den habt Ihr Euch verdient: Regelmäßig aktuelle Nachrichten mit interessanten News, viel Background, sehr schnelle Antworten auf kniffelige Fragen – ich kann nicht besser meckern. Weiter so!

Kommentar schreiben