Pocket Pool: Neues Highscore-Spiel von Ketchapp ist wenig abwechslungsreich

Fabian Portrait
Fabian 23. Oktober 2017, 08:10 Uhr

Der Publisher Ketchapp ist für seine kleinen Mini-Spiele bekannt. Wie schlägt sich Pocket Pool?

Pocket Pool

Billard hat wohl jeder von uns schon einmal gespielt. Natürlich gibt es auch im App Store zahlreiche Spiele rund um den beliebten Kneipensport, zu den neuesten Vertretern zählt Pocket Pool (App Store-Link). Die Universal-App ist in der vergangenen Woche für iPhone und iPad veröffentlicht worden und kann kostenlos heruntergeladen werden. Wir haben bereits einen Blick auf den rund 150 MB großen Download gewagt.

Im Prinzip ist Pocket Pool schnell erklärt: Man muss eine rote Kugel nach der anderen versenken. Gespielt wird auf einem Teil eines Billard-Tisches mit einer weißen und einer roten Kugel, es gibt immer nur einen Versuch. Versenkt man den Ball, erhöht man den eigenen Highscore und gelangt in das nächste Level. Trifft man nicht, startet man von vorne.

In Pocket Pool startet man immer wieder von Null

Und genau das ist meiner Meinung nach die Schwachstelle von Pocket Pool. Ich habe es bisher 40 Löcher weit geschafft, was durchaus eine Herausforderung darstellt. Allerdings ist es mehr als nervig, wenn man dann wieder auf Null zurückgeworfen wird und die leichten Level zum X-ten Mal spielen muss. Abwechslung ist hier Fehlanzeige.

Das ist schade, denn ansonsten ist Pocket Pool gar nicht mal so schlecht umgesetzt: Die Steuerung mit dem Finger funktioniert auf dem ganzen Bildschirm und ist denkbar einfach. Zielen, loslassen und hoffentlich treffen. Auch die Tatsache, dass es ohne Unterbrechungen Schlag auf Schlag geht, gefällt uns gut.

Beim Bezahlmodell gibt es keine Überraschungen: Pocket Pool finanziert sich mit Werbung, die für 2,29 Euro dauerhaft deaktiviert werden kann. Zusätzlich lassen sich im Spiel verschiedene Tische und Queues freischalten, die allerdings nur einen optischen Unterschied bringen. Letztlich liefert Ketchapp so keine zusätzliche Spannung, die mich überzeugen können, für dieses Spiel Geld auszugeben. Für eine kleine Runde zwischendurch mag es reichen, für mehr wohl nicht.

Pocket Pool
Entwickler: Ketchapp
Preis: Kostenlos*

Teilen

Kommentar schreiben