Reiseplaner „Google Trips“ jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar

Freddy Portrait
Freddy 12. September 2017, 10:10 Uhr

Knapp ein Jahr hat es gedauert, jetzt aber ist Google Trips auch in deutscher Sprache nutzbar.

google trips

Nach den Sommerferien ist vor den Herbstferien. Falls ihr in Kürze einen Urlaub oder Kurzurlaub plant, kann man die Applikation Google Trips (App Store-Link) installieren, die sich vornehmlich auf Städtetrips spezialisiert. Mit dem letzten Update ist Google Trips auch in deutscher Sprache vorliegend. Der Download ist 61,4 MB groß und funktioniert mit iOS 9.1 oder neuer.

Zur Nutzung wird ein Google-Konto vorausgesetzt, wer möchte, kann auch relevante Reiseinformationen automatisch von Gmail abrufen lassen. Der Reiseführer bietet praktische Zusatzinformationen wie Reservierungen, Flugzeiten, Mietwagen und Hotelbuchungen. Für jede größere Stadt, darunter auch bekannte europäische Metropolen wie Barcelona, London, Berlin, Amsterdam oder Paris, gibt es Reiseführer, Tagespläne mit vorgeschlagenen Aktivitäten, Infos zu Essen & Trinken in der Stadt, Verkehrsinformationen und allgemeine Tipps und Hinweise. Letztere klären unter anderem über eventuell anfallende Steuern, Notrufe und lokale Währungen auf.

Google Trips listet auch kleinere Städte

Zu meiner Überraschung ließen sich auch kleinere deutsche Städte in Google Trips finden, die man nicht direkt als Touristenmagnet ausmachen würde. Neben Bremen und Würzburg konnte ich beispielsweise auch Informationen für Castrop-Rauxel, Osnabrück oder Friedrichstadt finden - in etwas abgespeckter Form, aber immerhin mit einigen lokalen Sehenswürdigkeiten und Restaurants, in die man einkehren kann. Erfreulicherweise lassen sich auch alle Inhalte der App offline nutzen. Steht demnach bald eine Städtereise an, lohnt ein Blick auf Google Trips, das im Gegensatz zu vielen anderen Reiseführern komplett kostenfrei genutzt werden kann.

Google Trips – Reiseplaner
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare5 Antworten

  1. thomas66 sagt:

    Ist leider nicht für iPad!
    Warum bringt ein Konzern wie Google überhaupt noch Apps raus die nicht universell sind???

  2. iSpeedy78 sagt:

    Weil normale Leute nicht mit dem iPad durch die Gegend rennen im Urlaub???😉🤔

Kommentar schreiben