Sproggiwood für nur 1,09 Euro: Rundenbasiertes Kampfspiel mit RPG-Elementen

Freddy Portrait
Freddy 11. September 2017, 09:02 Uhr

Weiter geht es mit einem reduzierten Spiel namens Sproggiwood. Alle wichtigen Infos zum Spiel haben wir gesammelt.

Sproggiwood 2

Das Premium-Spiel Sproggiwood (App Store-Link) ist Ende Mai 2015 für 9,99 Euro im App Store erschienen und ist somit ein klassisches Premium-Spiel. Aktuell kostet der Download nur noch 1,09 Euro, auf In-App-Käufe und Werbung wird verzichtet. Günstiger gab es das Spiel noch nie. Der Download ist 439 MB groß.

Angelegt ist Sproggiwood in einer von der finnischen Mythologie angelegten, mit jeder Menge Witz unterlegten Umgebung, in der kleine Charaktere im Comic-Stil düstere Räume und Wälder erkunden und auf dem Weg in taktisch geprägten Kämpfen hinterhältige Gegner aus dem Weg räumen müssen. Die sich nach und nach aufbauenden Levelwelten erinnern ein wenig an das Rollenspiel Bastion, allerdings auf einem etwas simpleren grafischen Niveau.

Sproggiwood 1

Alles nimmt seinen Anfang in Sproggiwood mit einem einfachen Bauern von der friedlichen Insel Clog, der mit Hilfe eines sprechenden Schafs durch ein Portal gelockt wird. Plötzlich findet man sich als Gefangener des bösen Waldgeistes Sproggi wieder, der nur für seine Geisel ein Dorf hat errichten lassen, in dem die wilden Kreaturen des umliegenden Waldes gezähmt werden müssen.

In den Missionen selbst geht es in rundenbasierten kleinen Kämpfen gegen kleine und große Feinde. Hier ist Geschick und Taktik gefragt, denn die Gegner bewegen sich in der Levelwelt und können nur bei direktem Kontakt angegriffen werden. Oft ist es praktisch, einfach einen Zug lang auszusetzen, um sie näher herankommen zu lassen, um dann entscheidend mit der gewählten Waffe zuzuschlagen. Power-Ups und Upgrades sorgen auch hier für wichtige Vorteile, um schnell im Level aufzusteigen.

Sproggiwood
Preis: 5,49 €

Sproggiwood im Video


(YouTube-Link)

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. KaM! sagt:

    Haha. Haben sie es eingesehen? Sry aber wer gibt für sowas 10€ aus?

Kommentar schreiben