Square Loops: Beats erstellen leicht gemacht

Kategorie: appRelease, iPad, iPhone - von Fabian am 01. Nov '12 um 15:02 Uhr

Die Entwickler selbst haben uns heute auf ihre neue App und ein sehenswertes Video aufmerksam gemacht, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Zu sehen ist die am heutigen Donnerstag erschienene Universal-App Square Loops (App Store-Link), die von einem kleinen Entwicklerteam aus Hamburg stammt. Für 89 Cent kann man mit der App im Handumdrehen eigene Loops erzeugen und speichern. Die einzelnen Sounds nimmt man dafür einfach selbst auf – sei es mit den Händen, Füßen, der Stimme oder anderen Dingen (ein paar Beispiele könnt ihr ja im Video sehen). Die Idee von Square Loops ist sicher nicht neu, dafür stimmen aber Preis, Aufmachung und Präsentation.

Kommentare6 Antworten

  1. phlek sagt:

    das sieht ja mal interessant aus…. leider nur Spielerrei in meinen Augen

    [Antwort]

  2. Honko [iOS] sagt:

    Hab’s gerade aufgrund des Tipps hier gekauft und es funktioniert wirklich nicht gut. Die Hälfte der Samples wird einfach geschluckt und die Bedienung ist auch eher hakelig… Außerdem funktioniert merkwürdigerweise die Ausgabe über Bluetooth nicht. Leider ein Fehlkauf :(

    [Antwort]

  3. veeman sagt:

    naja was erwartet man/Ihr für 89cent? Ableton Live auf dem Ipad?

    da solltet Ihr Euch mal lieber die Sachen von native Instrumenst angucken, für Phone/pad!

    [Antwort]

  4. Brumms sagt:

    Hier stimmt rein garnichts – Diese App wurde hier schon einmal beworben unter dem Namen : SQUARE BEATS !!!
    Grottenschlecht und ich frage mich was Apphefahren von diesen Abzockern für diese Werbung bekommt – Seht Euch die Bewertungen für Squarebeats an und ihr könnt Euch Euer Geld sparen !
    Alter Wein in neuen Schläuchen – nichts weiter – viel Spaß bei bei dieser Abzocke !!!!!!!!!

    [Antwort]

  5. Brumms sagt:

    PS : einzige Neuerung : man zockt diie Käufer nun direkt ab, ohne Lightversion !
    Habe mich noch nie über einen solchen Fehlkauf geärgert !!!
    Anstatt die Ursprungsapp Fehlerfrei in den Store zu bringen, zockt mam lieber unter neuem Namen erneut ab.

    [Antwort]

  6. Tachauch sagt:

    Die App basiert auf Square Beats. Steht genauso in der Beschreibung. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Soweit ich das sehe, ist das hier eine auf ein ganz bestimmtes Feature abgestimmte App. Wo man da ne Lightversion unterkriegen soll, ist mir schleierhaft. Und bei 90 Cent. Oh mann, ich bin selbst Softwareentwickler und bei dem Preis muss man schon einiges verkaufen, dass sich der Aufwand überhaupt rentiert. Das ist noch nichtmal halbes Bier inner Bar. Ich muss die App ja selbst jetzt auch nicht unbedingt haben, weil ich mich nicht so brennend für Gimmicks interessiere. Aber dieses Maulen über Käuferabzocke, etc kann ich nicht mehr hören. Mach doch selbst mal was.

    [Antwort]

Kommentar schreiben