Drei praktische Mac-Apps günstiger: DaisyDisk, Unclutter & 2Do

Auch im Mac App Store gibt es einige Apps aktuell günstiger. Drei praktische Helferlein möchten wir kurz vorstellen.

DaisyDisk

DaisyDisk: Schnell die Festplatte aufräumen

Das MacBook hat eine meist stark begrenzte Kapazität. Wer viele Fotos, Medien und Videos lokal speichert, kann schnell an die Grenzen stoßen. Und wer große Speicherfresser ausfindig machen möchte, kann DaisyDisk (Mac Store-Link) einsetzen. Das Programm analysiert die Festplatte und zeigt in einem übersichtliche Kuchendiagramm genau an, wo sich die größten Dateien befinden. Wenn ihr diese nicht mehr benötigt, könnt ihr sie schnell löschen.

DaisyDisk ist etwas teurer als die Konkurrenz, dafür ist diese App auch so etwas wie der Klassiker auf diesem Segment und wird ständig weiterentwickelt. Die Bedienung ist wirklich kinderleicht, das Ergebnis effektiv. Der Preis wurde jetzt von 10,99 auf 6,99 Euro herabgestuft.

DaisyDisk
DaisyDisk
Preis: 10,99 €

Unclutter: Erweiterte Ablage für den Schreibtisch

Unclutter

Nach dem Download findet ihr Unclutter (Mac Store-Link) in der Mac-Menüzeile wieder. Um die zusätzlichen Ablagebereiche zu öffnen, könnt ihr das Icon anklicken oder navigiert mit der Maus an den oberen Bildschirmrand und scrollt nach unten. Dann stehen euch drei zusätzliche Bereiche zur Verfügung, die ein produktives Arbeiten fördern.

Ganz links wird der aktuelle Inhalt der Zwischenablage, zum Beispiel ein Foto oder Text, angezeigt. In der Mitte gibt es eine Art Dateiablage, in der man beliebig viele Dokumente oder Ordner ablegen kann. Das ist besonders dann praktisch, wenn viele Fenster geöffnet sind und der Desktop nicht immer komplett sichtbar ist. Im dritten Abschnitt haben die Entwickler einen einfachen Notizzettel hinterlegt. Kostet heute statt 10,99 Euro nur noch 5,49 Euro.

Unclutter
Unclutter
Entwickler: Eugene Krupnov
Preis: 21,99 €

2Do: Todo-App für den Mac

2do mac

Die Aufgaben-App 2Do (Mac Store-Link) gehört sicherlich zu den Top-Apps in diesem Bereich, allerdings ist die Anschaffung nicht günstig. Die Version für iPhone und iPad hatte im letzten Jahr ihr Bezahlmodell umgestellt, so dass man die App kostenlos ausprobieren und dann kostenpflichtig freischalten muss. Die Mac-Version ist weiterhin Premium und kann aktuell mit 50 Prozent Rabatt erworben werden. Statt 54,99 Euro kostet der Download „nur“ noch 27,99 Euro.

Bei 2Do muss man eigentlich auf nichts verzichten, was man nicht auch aus der mobilen App kennt. Grafisch unterscheidet sich die Benutzeroberfläche zwar etwas und kommt deutlich weniger farbenfroh daher, lässt aber an Übersicht nichts vermissen. Eine besonders wichtige Funktion ist natürlich die Synchronisation mit der mobilen App. Das ist bei 2Do gar kein Problem, man kann sich sogar für einen von mehreren Diensten entscheiden. Neben der iCloud stehen auch Reminders, Dropbox, Toodledo und CalDAV zur Verfügung. Insbesondere Dropbox finde ich eine gute Idee, da es unabhängig von der eigenen Apple-ID funktioniert.

2Do
2Do
Preis: 54,99 €

Kommentare 4 Antworten

  1. DaisyDisk findet bei neuerdings immerzu Hidden Space. Teilweise in echt großen Mengen (mehr als 10GB). Dieser ist auch nicht löschbar. Kennt ihr das? Was schafft Abhilfe?

  2. Ich hatte das vor ein paar Tagen, das meine Start-SSD auf einmal nur noch 10GB frei hatte. Draufhin habe ich DaisyDisk gestartet und einige Dinge gefunden, die ich gelöscht habe. Das waren ca. 100GB.
    Aber es waren immer nur noch 10GB frei auf der SSD. Nach ca. einem Tag waren auf einmal 300GB frei auf der SSD.
    Ich weiß bis heute nicht was das gewesen ist. Vor High Sierra hatte ich so ein Verhalten nie.

  3. Daisy Disk ist ein neudeutsch „Must-have“ und Unclutter liebe ich. Hatte schon unzählige Desktop-Ordnungstools aber mich stören Icons auf dem Desktop. Das erinnert mich zu sehr an Windows. Einfach Command-Taste drücken und die Maus gegen die Menüzeile fahren, schon klappen die Desktop-Icons herunter. Danach verschwindet es wieder hinter der Menüzeile und ich kann weiter die Aussicht genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de