79 US-Dollar pro Jahr für Apps: Wie viel Geld habt ihr im App Store ausgegeben?

Neue Studie liegt vor

Eine neue Studie von Sensor Tower zeigt auf, dass iPhone-Nutzer immer mehr Geld für Apps ausgeben. Die neue Analyse beschränkt sich auf den US-Markt, hier soll jeder iPhone-Nutzer durchschnittlich 79 US-Dollar pro Jahr für Apps ausgegeben haben. Die Daten beziehen sich auf das zurückliegende Jahr.

Im Vergleich: 2015 waren es 33 US-Dollar, 2016 47 US-Dollar und 2017 lag der Wert bei 58 US-Dollar. Demnach gibt es einen stetigen Anstieg, der vor allem auf das Mobile Gaming zurückzuführen ist. Aber auch außerhalb der Gaming-Kategorie gab es Zuwachs, hier sind vor allem Apps zu nennen, die auf ein Abomodell setzen.

Besonders interessant ist die Entertainment-Kategorie, hier haben sich die durchschnittlichen Ausgaben fast verdoppelt. Lifestyle-Apps können einen Zuwachs von 86 Prozent verzeichnen und steigen von 2,10 US-Dollar auf 3,90 US-Dollar.

Die Aufstellung der Daten zeigt auf, dass nicht nur Gaming eine große Rolle spielt, sondern auch die weiteren Kategorien immer beliebter werden – und vor allem Abos auf dem Vormarsch sind.

Während ein US iPhone-Nutzer im Durchschnitt 79 US-Dollar für Premium-Apps und In-App-Käufe auf den Tisch legt, gibt es für Deutschland keine Zahlen. Wir wollen wissen: Wie viel Geld habt ihr im letzten Jahr im App Store ausgegeben?

Kommentare 26 Antworten

  1. Ich bin der Meinung das es mal eine Möglichkeit gab, sich alle App Käufe über eine App, oder ähnliches anzeigen zu lassen. Sollte das richtig sein, so wäre es toll, wenn Ihr das in dem Artikel noch hinzufügen könntet, da mich meine Einkäufe der letzten Jahre auch brennend interessieren würden.

  2. Das wundert mich bei dem immer stärkeren Übergang von Premium zu Freemium überhaupt nicht. Es gibt bestimmt viele Leute, die viel mehr im Spiel ausgeben, als sie für das Spiel gezahlt hätten. Und die Abos spielen da mit Sicherheit auch gewichtig rein.

  3. Allein Apple Music und Netflix sind bei mir schon 270€. 100€+ kommen sicher noch einmal für andere Sachen zusammen. Also komme ich auf ca. 400 Euro im Jahr.

  4. Die Abos die im Moment gepusht werden, werden die Summe noch einmal in dir Höhe treiben. Abos sehen im ersten Augenblick günstig aus und werden dann gerne mal vergessen zu kündigen.

    Übrigens wären Untersuchungen die Deutschland und nicht die USA im Auge haben interessanter. Ich glaube nicht, dass man die immer 1:1 auf Deutschland beziehen kann. Könntet ihr die verstärkter ins Auge nehmen?

  5. Mit DAZN und Netflix bin ich bei 216€ im Jahr, allerdings hatte ich mich im Dezember 2017 im Vodafone Laden bei der 20% ITunes Rabatt Aktion eingedeckt sodass ich jetzt noch davon profitiere. Ansonsten habe ich Oddmar für (dank appgefahren tip) für 2,99 für die Kids gekauft und nicht bereut.

  6. € 0,00, da ich seit Jahren schon alle Apps zum Arbeiten geladen habe und nichs vermiße. Behaupte mal, es isz ein für mich – seit langem – eingerichtetes iPhone/-Pad.

    1. € 0,00, da ich seit Jahren schon alle Apps zum Arbeiten geladen habe und nichs vermiße. Behaupte mal, es ist ein für mich – seit langem – perfekt eingerichtetes iPhone/-Pad.

  7. OMG sind die alle dumm hier ?‍♂️????

    Ich hab seid dem ersten iPhone am 12.12.2012 —> 25,-€ aufgeladen & hab immer noch 7,36 € hier über.

    PS: Gibt ja auch ein klein Trick wie man bezahl App‘s gratis bekommt, (auch ohne Jailbreak)

  8. Da wäre dann mal Apple Music zu nennen (180€/a), dann iCloud (12€/a) und noch einige sonstige Apps. Ich schätze hier dürften es so ungefähr 20-50€ gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de