Acrobat Reader neu mit Dateien-Integration

Neues Update ist da

11 Kommentare zu Acrobat Reader neu mit Dateien-Integration

Die Dateien-App von Apple ist echt gut gemacht. Mit Anbindungen an Google Drive, Dropbox, Box, PDF Expert, Documents und Co. kann man seine Daten und Dokumente zentral verwalten und organisieren. Nun bietet auch der Acrobat Reader (App Store-Link) eine Integration für die Dateien-App an.

Dazu müsst ihr einfach das neuste Update installieren. In der Dateien-App könnt ihr dann unter Speicherort Acrobat Reader aktivieren und könnt auch in der Dateien-App auf PDFs aus der Adobe Document Cloud zugreifen.

Das kann der Adobe Acrobat Reader 

Als Gratis-Nutzer könnt ihr auf all eure PDF-Dokumente zugreifen, diese ausfüllen, signieren und überprüfen. Mit einem Konto kann man die Daten in der Acrobat Document Cloud ablegen, zudem gibt es Anbindungen an iCloud, Box, OneDrive, Google Drive und mehr. Wer mehr Möglichkeiten sucht, kann ein Abonnement abschließen, das auch in den Online- und Desktop-Anwendung genutzt werden kann.

Adobe Acrobat Reader ist für iPhone und iPad verfügbar, 194,8 MB groß und ab iOS 11.2 kompatibel.

‎Adobe Acrobat Reader für PDF
‎Adobe Acrobat Reader für PDF
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 11 Antworten

  1. Dann kann es ja bestimmt nicht mehr lange dauern, bis es auch für die PDFs in APPLEs Books-App eine „Integration für die Dateien-App“ gibt. 🤷🏼‍♂️
    Dann müsste man die dort „gefangenen“ PDFs nicht mehr dadurch aus dem Books-Verlies „befreien“, dass man sie sich selbst als Mail-Anhang schickt – das ist so überaus retro… 🤦🏻‍♂️

    1. @wepe: Das nervt in der Tat und habe ich nie verstanden. Alle anderen Apps haben einen derart umfangreichen Sharing-Dialog, lediglich iBooks kann nur mailen oder drucken 🙁

      1. Es ist zwar in der Tat überfällig, dass man es direkt einbaut, aber es gibt einen kleinen Trick wie man auf alle Sharingmöglichkeiten aus iBooks heraus zugreifen kann (habe ich auch hier in den Kommentaren früher aufgeschnappt):

        1. Wähle eine PDF/Datei.
        2. Gehe auf Drucken.
        3. Wische mit den Fingern auf der Druckvorschau kurz nach außen, als ob du sie wie ein Bild vergrößern wollen würdest.
        4. Es öffnet sich ein gesonderter PDF Dialog, der sämtliche installierten Sharingmöglichkeiten besitzt.

        (Das Ganze klappt überall, wo man drucken kann. So kann man auch schnell ohne Apps PDFs erstellen und abspeichern.)

        Die Dateien App Integration würde dennoch nicht schaden.

        1. @Reg: Danke für den Tipp. Den Trick kannte ich für E-Mails mit der nativen Mailapp, aber da hätte ich auch alleine drauf kommen können das auch bei iBooks auszuprobieren 🤦🏼‍♂️

    2. Wenn ich eine PDF in Bücher abgelegt habe und diese später in Dateien ablegen möchte, nutze ich beim iPad den Split View! Als erstes öffne ich die App Bücher, dann ziehe ich von unten aus dem Dock die Dateien App an den rechten Rand und in Büchern wähle ich die entsprechende PDF Datei aus, halte diese gedrückt und kopiere die PDF Datei nach rechts rüber in das entsprechenden Verzeichnis der Dateien App. Fertig 😎

        1. Beim iPhone die App Bücher öffnen, dann oben rechts auf Bearbeiten tippen, die entsprechende PDF Datei auswählen dann unten rechts auf den teilen Button tippen als nächstes in den Menü > in Dateien sichern < und in iCloud Drive entsprechende Verzeichnis auswählen (hinzufügen) oder in einer anderen App (z.B. PDF Expert, GoodReader, Dropbox, OneDrive usw.)die gewünschte PDF Datei ablegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de