ADAC Camping- und Stellplatzführer 2020: Neue App startet für 4,99 Euro

Favoriten werden nicht übernommen

Die App hört fortan auf den Namen ADAC Camping / Stellplatz 2020, wobei gleichzeitig auch ein Betreiberwechsel stattgefunden hat. Zuvor wurde die App von der ADAC Camping GmbH angeboten, nun ist die ADAC Medien und Reise GmbH als Herausgeber verantwortlich. Daraus resultiert: Favoriten und Notizen können nicht in die neue App übernommen werden. Sehr ärgerlich, auch Bestandskunden zeigen ihren Unmut in den Bewertungen.


Davon abgesehen gibt es wie jedes Jahr die obligatorische Aktualisierung. In Version 2020 wurden rund 1000 Plätze durch unabhängige Inspektionen in ganz Europa begutachtet und aktualisiert. Weiterhin wurde die Aktivierung der digitalen Campcard vereinfacht.

Die Applikation listet über 17.000 Campingplätze und Stellplätze in Deutschland und Europa. Diese wurden vom ADAC vor Ort besichtig, beschrieben und bewertet. Neben den Bewertungen des ADAC kommen Bewertungen von Mitgliedern hinzu, die den Platz direkt in der App bewerten und so die persönlichen Eindrücke sofort mit anderen Nutzern teilen können.

Über die Suchfunktion könnt ihr natürlich genau die Plätze ausfindig machen, die euren Kriterien entsprechen. Eine Darstellung aller Plätze auf einer Karte ist ebenfalls möglich. Die Suche könnt ihr einschränken und zuvor wählen, ob WLAN vorhanden ist, die Plätze kinderfreundlich sind oder wie viele Mietunterkünfte es gibt. Optisch und technisch gleicht die Version dem Vorgänger, was allerdings nicht schlimm ist, da die App den aktuellen Richtlinien entspricht. Alle Daten, bis auf die Kartendarstellung, sind auch ohne Internetverbindung abrufbar.

Zum Neustart kostet die App 4,99 Euro, ab dem 1. April 2020 wird der Preis auf 8,99 Euro angehoben. Der Download ist 244,3 MB groß und aktuell mit mageren 2,8 Sternen bewertet.

Die Hauptfunktionen

  • Integrierte digitale Rabattkarte ADAC Campcard
  • Kombinierte Universalsuche (Text, Ausstattung und Karte)
  • Favoritenfunktion inkl. persönlicher Notizen
  • Google Drive Unterstützung zur Datenübernahme und Gerätesynchronisation
  • Direkte Anbindung an installierte Navigations-Apps
  • Gute Performance durch Offline-Betrieb (bis auf die Kartenansichten und die 360-Grad-Bilder sind sämtliche Funktionen der App ohne Internet nutzbar)
‎ADAC Camping / Stellplatz 2020
‎ADAC Camping / Stellplatz 2020

Kommentare 5 Antworten

  1. Ihr schreibt „Zuvor wurde die App von der ADAC Camping GmbH angeboten, nun ist die ADAC Medien und Reise GmbH als Herausgeber verantwortlich.“ Es ist genau umgekehrt.

  2. Was sagt dieser Artikel aus?

    Der komplette Artikel besteht aus der Beschreibung der App, wie man sie auch im Appstore vorfindet.

    „Sehr ärgerlich, auch Bestandskunden zeigen ihren Unmut in den Bewertungen.
    Der Download ist 244,3 MB groß und aktuell mit mageren 2,8 Sternen bewertet.“

    Diese zwei Sätze habt ihr dazu geschrieben, der Rest steht so oder in ähnlicher Form direkt in der Beschreibung, sogar das die Favoriten und Notizen nicht übernommen werden können.

    Da hätte auch ein Zweizeiler in den News ausgereicht.

    Schon sehr anspruchsvoller Journalismus den ihr da betreibt.

      1. Aber richtig abschreiben aus dem Store könntet ihr doch schon 🙂

        Hat doch oben schon einer gesagt: Jetzt Adac Camping, früher Adac Medien und Reise. Das was ihr schreibt ist einfach falsch, also genau nicht informativ 😉

  3. Servus, ich kann leider nicht ersehen für wie lange ich bezahle. Ist das ein einmaliger Preis für die App oder für ein Jahr oder ein Abbo?

    Gruss aus Köln
    der Häusi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de