Adobe Premiere Rush: Neue Videobearbeitungs-App gehört zu Apples Lieblings-Apps der Woche

Videos bearbeiten und teilen soll mit Adobe Premiere Rush nun noch einfacher werden.

Adobe Premiere Rush

Zu einer der aktuellen Neuerscheinungen im deutschen App Store zählt Adobe Premiere Rush (App Store-Link), eine mobile Variante der Videobearbeitungs-Anwendung Adobe Premiere. Der Download der App ist grundsätzlich kostenlos, jedoch können Zusatzfeatures wie unbegrenzte Exporte, ein geräteübergreifender Sync und 100 GB kostenloser Cloud-Speicher für 9,99 Euro/Monat per Abo erworben werden. Für die Einrichtung auf dem Gerät wird zudem knapp 700 MB an Speicherplatz sowie iOS 11.0 oder neuer benötigt, auch eine deutsche Lokalisierung steht bereit.

Mit Adobe Premiere Rush lassen sich laut Beschreibung im App Store „Videos überall aufzeichnen, bearbeiten und direkt teilen“, wie es das Adobe-Team ausdrückt. „Mit Adobe Premiere Rush CC zauberst du deine Kreativität auf die digitale Leinwand. Mit dieser All-In-One-App lassen sich Videos schnell aufnehmen, bearbeiten und direkt aus der App auf Instagram, YouTube oder Facebook teilen. Egal, ob iPhone, iPad, Mac oder PC – du kannst geräteübergreifend an deinen Videoprojekten arbeiten. Du hast kostenlos und zeitlich unbegrenzt Zugriff auf alle Funktionen von Rush und kannst bis zu 3 Projekte exportieren. In der Premiumversion kannst du beliebig viele Videos exportieren und hast zusätzlich 100 GB Cloudspeicher zur Verfügung.“

Viele Funktionen für das Teilen in sozialen Netzwerken

Wer bereits einen Creative Cloud- oder Premiere Pro-Account hat und die Funktionen nutzt, kann direkt mit der eigenen Adobe ID loslegen, da Adobe Rush in diesen Anwendungen bereits enthalten ist. Zu den Features der mobilen Videobearbeitungs-Suite gehören unter anderem eine Drag-and-Drop-Funktion zum Anordnen von Videos, Audio-Inhalten und Fotos, das Hinzufügen von Überblendungen und Sprachaufnahmen, das Optimieren von Farben, die Möglichkeit, 4 Video- und 3 Audiospuren zu nutzen, vorgefertigte Titel zu verwenden und diese individuell anzupassen, sowie Sound-Tools zum Klangausgleich und Rauschunterdrückung zu nutzen.

Die fertigen Werke lassen sich dann abschließend in verschiedenen Formaten, je nach benötigtem Ausgabemedium, exportieren, beispielsweise im Hoch-, Quer- oder auch im quadratischen Format. Auch Miniaturansichten und das Planen von Beiträgen ist über Adobe Premiere Rush möglich, um so bestmöglich für die Verwendung bei YouTube, Instagram oder Facebook vorbereitet zu sein. Um weiterführende Bearbeitungsmöglichkeiten zu haben, könnten Projekte aus der App auch mit Adobe Premiere Pro CC auf dem Rechner weiter verarbeitet werden.

Adobe Premiere Rush CC
Adobe Premiere Rush CC
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos+

Kommentare 2 Antworten

  1. Mein Gott, wann fängt Adobe endlich mal an, uns User nicht als Instant Record and Play Idioten abzustempeln, und entwickelt mal fundiert und professionell eine App, mit der man auch semiprofessionell arbeiten kann!
    Das beste Beispiel für ernstgemeinte Appentwicklung in Sachen Video ist und bleibt LumaFusion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de