Age of Solitaire: Freemium-Game kombiniert Städtebau und Solitär-Kartenspiel

Ihr mögt das klassische Solitär-Kartenspiel, aber hättet gern noch einen zusätzlichen Kick beim Spielen? Dafür gibt es Age of Solitaire im Store.

Age of Solitaire

Age of Solitaire (App Store-Link) ist schon seit dem letzten Jahr im App Store vertreten, aber hat von uns bisher noch keine Aufmerksamkeit bekommen. Das soll sich nun mit diesem Artikel ändern. Das kostenlose Spiel benötigt neben 265 MB an freiem Speicher auch iOS 8.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache absolviert werden.


Das klassische Solitär-Kartenspiel kennt wohl so ziemlich jeder – wohl auch, weil es seit Generationen von Betriebssystem Bestandteil von Windows ist, und bestimmt schon viele Arbeitspausen versüßt hat. In Age of Solitaire ist es neben dem Spielen von Solitär-Partien auch die Aufgabe des Spielers, diese in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren, um eine hohe Punktzahl einzusammeln.

Die eingefahrenen Punkte werden nämlich benötigt, um nach und nach neue Welten zu erschaffen, und die Zivilisationsgeschichte weiter voranzutreiben. So fängt der Spieler tatsächlich in der Steinzeit an und kann dort nach und nach in der Landschaft beispielsweise ein Lagerfeuer und auch Zelte mit Bewohnern mit den Punkten erstellen. Ist eine Epoche komplettiert, geht es in der Geschichte weiter, und neue Herausforderungen warten.

Standardmäßig wird mit einer Drei-Karten-Ausgabe gespielt

Aufgrund des kostenlosen Charakters von Age of Solitaire haben sich die Entwickler leider auch dazu entschlossen, einen dauerhaften Werbebanner am oberen Bildschirmrand einzublenden. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern zerstört auch das ansonsten sehr ansehnliche Gameplay-Layout des Spiels. Während einer Partie spielt man übrigens standardmäßig mit einer 3-Karten-Ausgabe pro Zug, was das Verteilen der Karten dementsprechend schwierig gestaltet. Von dieser Einstellung kann man sich nur befreien, wenn ein In-App-Kauf von 2,29 Euro getätigt oder ein etwa 20-sekündiger Werbeclip angesehen wird – dann hat man auch Zugriff auf eine Ausgabe von nur einer Karte pro Zug.

Insgesamt gibt es in Age of Solitaire sehr viel Werbung, mit der sich auch weitere Bonusoptionen wie Mischen, einen Zug rückgängig machen und einen Hinweis bekommen freischalten lassen. Auch zwischen den einzelnen Partien wird ab und an Werbung eingeblendet. Um das Karten- und Aufbauspiel ohne derartige Hindernisse absolvieren zu können, muss man knapp 4,60 Euro investieren und die In-App-Käufe für Werbefreiheit (2,29 Euro) und die Ein-Karten-Zugoption (2,29 Euro) erwerben – für ein kleines Spiel wie dieses meiner Meinung nach deutlich zu viel. Wer sich an der Werbung nicht stört und dem kombinierten Spielprinzip etwas abgewinnen kann, kann den Download aber trotzdem tätigen.

‎Age of Solitaire : Build City
‎Age of Solitaire : Build City
Entwickler: Sticky Hands Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de