Amazon Kids+: Kindgerechte Inhalte jetzt auch über iOS-App aufrufen

Ab sofort im App Store erhältlich

Laut Amazon gibt es bereits über 20 Millionen Kinder auf der ganzen Welt, die den hauseigenen Dienst Amazon Kids+ nutzen. Die kindgerechten Filme, Serien und Bücher ließen sich bisher im Abonnement über Amazon-Produkte wie die Fire-Tablets, den Kindle eBook-Readern, oder auch auf Android- und Chrome OS-Geräten verwenden.

Ab sofort steht auch eine iOS-Version von Amazon Kids+ (App Store-Link) im deutschen App Store bereit, um das vorhandene Abonnement auch auf kompatiblen iPhones und iPads zum Einsatz kommen zu lassen. Die Universal-App ist gratis verfügbar und erfordert iOS 11.3 oder neuer sowie etwa 45 MB an freiem Speicher. Alle Inhalte stehen in deutscher Sprache zur Verfügung.


Preisaktion: Drei Monate Amazon Kids+ für 2,99 Euro

Mit dem ab 2,99 Euro/Monat für Amazon Prime-Mitglieder bzw. 4,99 Euro/Monat für andere Amazon-Kunden erhältlichen Abo-Dienst gibt es „eine werbefreie Medienbibliothek mit Tausenden beliebten Büchern, Filmen und Serien für Kinder“, wie es im App Store zu Amazon Kids+ heißt. Die Familienmitgliedschaft kann von bis zu vier Kindern gleichzeitig auf kompatiblen Geräten verwendet werden und erlaubt es, für jedes Kind individuelle Profile mit Einschränkungen und Nutzungszeiten festzulegen.

Auch in der neuen Amazon Kids+ iOS-App lassen sich diese Profile für die eigenen kleinen Nutzer verwalten, alternativ ist dies über ein Eltern-Dashboard unter eltern.amazon.de möglich. Auch wöchentliche Aktivitätsberichte über die Nutzung der Kinder lassen sich dort einsehen. Wer Amazon Kids+ bisher noch nicht ausprobiert hat, kann auch in der App einen einmonatigen Gratis-Zeitraum bekommen, um das Angebot testen zu können. Danach werden die oben bereits beschriebenen monatlichen Kosten fällig. Aktuell gibt es auch noch eine Preisaktion, bei der Eltern für drei Monate Amazon Kids+ nur 2,99 Euro zahlen. Vergesst bei Inanspruchnahme dieses Angebots nicht die Kündigung.

‎Amazon Kids+
‎Amazon Kids+
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Ist das LED-Licht, dass die Netzhaut zerstört, auch kindgerecht?
    Wer seine Kids schon frühzeitg mit einem Tablet oder Handy ausstattet, kann es schaffen noch vor deren Berufsfähigkeit die Sehkraft erheblich zu schwächen – versprochen. Also ranhalten.
    Keine Sorge: Ist keine Verschwörungsnummer, sondern nur Fakt. Aber Zucker ist auch Gift und es will keiner hören. Von daher … weiter aufs Ziel zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de