Apple: Ab September wieder drei Mal pro Woche im Büro

Information an Angestellte versendet

Auch Apple hat das Thema Corona in den vergangenen Monaten noch sehr beschäftigt. Nach einer langen Home-Office-Zeit gatte man bereits im Mai geplant, dass Angestellte wieder drei Tage pro Woche ins Büro kommen sollten. Diesen Plan hat man dann, aufgrund der wieder steigenden Fallzahlen und der Proteste der Angestellten, dann wieder verworfen.

Wie Bloomberg berichtet, sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihr Büro beispielsweise im Apple Park haben, ab dem 5. September wieder drei Tage pro Woche ins Büro kommen.


Dabei sollen alle Angestellten auf jeden Fall am Dienstag und Donnerstag im Büro anwesend sein. Der dritte Tag wird von den jeweiligen Teamleiterinnen und Teamleitern bestimmt und kann von Team zu Team oder auch von Woche zu Woche variieren. An den anderen beiden Tagen können die meisten Angestellten aus dem Home Office arbeiten.

Gerne könnt ihr in die Kommentare schreiben, wie die ganze Geschichte bei euch auf der Arbeit geregelt wird. Arbeitet ihr schon wieder ganz normal oder gibt es bei euch auch besondere Lösungen?

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Wir haben 70% Alternierende Telearbeit: fest von jedem eingeplant an drei Wochentagen. Zusätzlich 27 Tage/Jahr flexibel einsetzbar.
    Unterm Strich bleiben also weniger als zwei Tage/Woche im Büro.

  2. Dass sich Unternehmen noch immer gegen Telearbeit oder HomeOffice sträuben, liegt wohl daran, dass sie sich nicht sicher sind, ob sie ihre Mitarbeiter ausreichend motivieren können… 😉

  3. Ich muss aktuell nur einmal die Woche ins Büro. Der Tag variiert von Woche zu Woche und wird mit ausreichend Vorlauf (mindestens 2 Wochen) bekannt gegeben. Durch weniger Bürofläche, als vor der Pandemie, wird es auch nie ein dauerhaftes Zurück mehr geben. Angedacht sind irgendwann mal, sich auf 50% einzupendeln.

  4. Ich muss auch schon seit Anfang Juni wieder 3 Tage ins Büro. Bei uns *muss* man mindestens 2 Tage die Woche im Büro anwesend sein. Das heißt, hat man 3 Tage Urlaub, muss man die restlichen 2 Tage zwingend zur Arbeit kommen. Ich verstehe auch nicht, warum die Arbeitgeber so ein Problem damit haben. Die 2 Tage Home-Office werden hier auch nur angeboten, weil wahrscheinlich sonst die Hälfte der Belegschaft kündigen würde.

  5. Ich soll seit Mai einmal wöchentlich ins Büro, wobei das meinem direkten Vorgesetzten relativ wumpe ist – der möchte eigentlich auch lieber weiterhin zu 100% remote arbeiten.
    Mehr Präsenztage wären für mich ein Grund, mir etwas anderes zu suchen – ggf. auch mit weniger Gehalt, das wäre es mir wert.
    Früher hab ich täglich zwei bis drei Stunden im Auto vergeudet, das mag ich mir heute nicht mehr vorstellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de