Apple bestätigt: Tastaturfeedback kann die Akkulaufzeit verschlechtern

Das müsst ihr wissen

Mit iOS 16 hat Apple eine neue Funktion eingeführt, bei dem jeder Tastaturanschlag mit einem kurzen Vibrieren begleitet wird – auch haptisches Feedback genannt. Die neue Option könnt ihr in den Einstellungen → Töne und Haptik → Tastaturfeedback aktivieren, ebenso lässt sich ein Ton an- oder ausschalten.

Wie Apple nun im neusten Support Dokument schreibt, kann die Haptik, also das kurze Vibrieren, die Akkulaufzeit verschlechtern. Im Wortlaut schreibt Apple: „Das Einschalten der Tastaturhaptik kann die Batterielaufzeit deines iPhone beeinträchtigen.“


Leider gibt Apple nicht an, inwieweit die Einstellung die Batterielebensdauer beeinträchtigen könnte. Es ist kaum vorstellbar, dass die Laufzeit dadurch zu sehr belastet wird, wer allerdings nach Möglichkeiten sucht, so viel Akku wie möglich zu sparen, sollte die Option lieber deaktivieren.

Die Mini-Vibrationen sind sehr dezent und manchmal kaum zu spüren. Wer die Swipe-Eingabe verwendet, wird sowieso keine Vibrationen bekommen. Probiert es einfach mal aus, ob euch das Tastaturfeedback beim Schreiben von Texten gefällt.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Wäre doch mal einen Test wert. Zwei gleiche Geräte einmal mit der Funktion eingeschaltet und einmal ohne.

    Ihr wärt die ersten die den Test hätten 😉

    1. Naja. Da brauchst du keine Tests. Es ist selbstverständlich, dass du physikalisch viel mehr Energie brauchst ein Gewicht zu beschleunigen als einen Ton zu generieren.
      Taptic Engine (bzw auch sämtliche frühere Motoren) gehörte immer zu hohen Verbrauchern.

      Wie stark es sich auf die allgemeine Laufzeit auswirkt, hängt davon ab wie viel du tippst.

      Für mich persönlich nehme ich es in Kauf, da sich das Tippgefühl stark verbessert hat und man trotzdem lautlos tippen kann.

  2. Bin immer wieder erstaunt was Apple so alles bestätigt. Eine Funktion die wohl einen Motor vibrieren lässt benötigt Energie… das dies an Akku zieht ist doch logisch.

    Dachte Apple hat nur Akademiker und Ingenieur als Kunden die sowas sich denken können oder hat Apple doch nur Kleinkinder als Kunden den man alles erklären muss…

    Zur Funktion, ich hab es mal kurz getestet und empfand es als störend. Entsprechend ist es wieder ausgeschaltet.

    1. Ja, aber die die Texte schreiben und veröffentlichen sind im Marketing ansässig. Die schreiben sowas ungern, selbst wenn du das als Ingenieur 20 mal sagst. 😁

  3. Gab die Funktion vor etwa 10 Jahren schon auf dem iPhone mit nem jailbreak.
    Btw: hat Apple die Meldung auf RTL raus gehauen? Oder so als Einblendung während Harz-TV?
    Meine fre….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de