Apple TV+ kündigt Hamilton-Dokumentation an & neue Staffel Drive to Survive

Formel 1 zum Start der neuen Saison im Fokus

In etwas mehr als einer Woche geht es wieder los, die Formel-1-Saison 2022 steht vor dem Start. Aktuell finden die letzten Testfahrten in Bahrain statt und nach dem furiosen Finale 2021 bin ich gespannt, wie sich die radikal anderen Autos in der kommenden Saison machen werden.

Formel-1-Fans wird jedenfalls viel geboten, auch wenn die Rennen in diesem Jahr zum Großteil nur im Pay-TV zu sehen sein werden. Heute frisch veröffentlicht wurde beispielsweise die vierte Staffel der Netflix „Doku“ Drive to Survive. In insgesamt zehn Folgen dürfen Fans einen Blick hinter die Kulissen der vergangenen Saison werfen – allerdings wird das ganze ziemlich dramatisiert dargestellt. Auf dem US-Markt scheint aber wohl genau das gefragt zu sein.


Auch Apple steigt bald ins Geschehen ein. In dieser Woche wurde eine exklusive Dokumentation über den siebenfachen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton angekündigt. Wann genau die Dokumentation auf Apple TV+ veröffentlicht wird, steht noch nicht fest. Apple liefert aber schon einen kleinen Ausblick:

Hamilton hat in beruflicher, sozialer und kultureller Hinsicht neue Wege beschritten und den Sport auf globaler Ebene verändert. Der aus einer Arbeiterfamilie stammende Lewis war in einem Sport erfolgreich, in dem die Chancen gegen ihn standen, in dem aber sein Talent zum Vorschein kam und es ihm ermöglichte, den Sport über ein Jahrzehnt lang zu dominieren. Hamilton ist derzeit der einzige farbige Fahrer, der in der Formel 1 antritt. Er hat das, was ihn auszeichnet, angenommen, und sein Aufstieg an die Spitze seiner Karriere hat ihn dazu gebracht, seine Plattform zu nutzen, um positive Veränderungen für künftige Generationen zu bewirken.

Auch wenn ich mich nicht als Fan von Lewis Hamilton bezeichnen würde und immer seinen Konkurrenten die Daumen gedrückt habe, bin ich sehr gespannt auf die Dokumentation – ansehen werde ich sie auf jeden Fall. Zu gut erinnere ich mich noch, wie ich Hamilton vor fast 20 Jahren zum ersten Mal im Fahrerlager der Formel 3 gesehen habe. 2015 dominierte er das Feld regelrecht und gewann 15 von 20 Rennen. Spätestens da war klar, dass er mal ein ganz Großer werden würde.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Lewis ist der, zu recht einflussreichste Fahrer der vergangenen 15 Jahre. Das er eine Serie bei Apple statt bei Netflix bekommt untermalt das.
    Nicht das es keine anderen Fahrer gäbe die ihm Paroli bieten könnten, Siege letzte Saison, aber so schnell wird niemand sein Vermächtnis einreißen. Und er fährt ja noch immer auf Top Niveau. Alonso zeigt beeindruckend wie lang das noch gehen könnte.

    1. Dem ist nichts zuzufügen. Vor allem Lewis‘ soziales Engagement ist aller Ehren wert. Auch sein Verhalten nach dem skandalösen WM-Finale war das eines Champions, manch anderer hätte Zeter und Mordio geschrien, er zog sich einfach zurück, um (hoffentlich) stärker denn je zurück zu kommen.

      Drive to survive wirkt manchmal ein bisschen zu inszeniert (Horner mit Spice Girl-Ehefrau hoch zu Pferd über die F1 diskutierend 😂), gibt aber dennoch ungeahnte und selbst für erfahrene Fans neue Einblicke in den Formel 1 – Zirkus.

  2. 😴 Ist sinnfreies Im-Kreis-Fahren mit Verbrennungsmotoren wirklich noch zeitgemäß? Langweilig fand ich das schon immer, mittlerweile kann ich nur noch den Kopf schütteln…

    1. Vielleicht erstmal schlau machen, bevor man Texte erstellt. Die Autos sind inzwischen Hybride und die Formel 1 ist zb auch für viele nützliche Entwicklungen im Automobilbereich der Ausgangspunkt. Das nächste grosse Ding ist E-Fuel.

  3. Das macht es nicht viel besser. Über kurz oder lang werden wir uns ohnehin vom motorisierten Individualverkehr verabschieden müssen, das sollte selbst Ihnen klar sein. Statt E-Fuel brauchen wir neue Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de