Apple verkündet Quartalszahlen: Weihnachten sorgt für neue Rekorde

91,8 Milliarden US-Dollar Umsatz

Es ist das wichtigste Quartal für Apple überhaupt und mal wieder hat man für neue Rekorde gesorgt: Im ersten Geschäftsquartal 2020, das am 28. Dezember 2019 endete, hat Apple einen absoluten Firmen-Rekord aufgestellt und einen Umsatz von 91,8 Milliarden US-Dollar aufgestellt. Damit hat man das Vorjahresquartal noch einmal um 9 Prozent getoppt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den höchsten Quartalsumsatz von Apple aller Zeiten verzeichnen können, der durch die starke Nachfrage nach dem iPhone 11 und iPhone 11 Pro sowie durch die Rekorde bei Services und Wearables erreicht wurde“, sagte Tim Cook, CEO von Apple. „Während des Weihnachtsquartals ist unsere aktive installierte Gerätebasis in jedem unserer geografischen Segmente gewachsen und hat jetzt über 1,5 Milliarden erreicht. Wir sehen dies als ein starkes Zeugnis für die Zufriedenheit, das Engagement und die Loyalität unserer Kunden – und als einen großartigen Motor unseres Wachstums in allen Bereichen.“


Apple Watch und AirPods überholen Mac Computer

Interessant ist vor allem, wie Apple mittlerweile sein Geld verdient. So sind die neuen „Services“, wie sie von Apple seit einiger Zeit genannt werden, ein echter Geldesel. Alleine 12,7 Milliarden US-Dollar Umsatz entfallen auf Dienstleistungen wie den App Store, Apple Music, Apple Arcade oder die iCloud.

Ebenfalls spannend: Die Wearables. Mit der Apple Watch und seinen Kopfhörer sowie dem HomePod erzielte Apple erstmals mehr als 10 Milliarden US-Dollar in einem Quartal. Damit hat man zum ersten Mal die hauseigenen Computer überholt, die es „nur“ auf 7,2 Milliarden US-Dollar geschafft haben. Und der Unterschied hätte sogar noch größer ausfallen können: Tim Cook hat berichtet, dass man nicht genug AirPods und Apple Watch Series 3 produzieren konnte, um die Nachfrage zu decken.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de