Apple verrät: So wird das Poliertuch gereinigt

Damit das teure Gadget keinen Schaden nimmt

Wir starten den Tag gleich mit mehreren guten Neuigkeiten. Zunächst einmal kann ich euch mitteilen, dass mein Apple Poliertuch nach knapp drei Monaten immer noch so sensationell gut reinigt, wie am ersten Tag. Zudem hat Apple in einem Support-Dokument jetzt offiziell mitgeteilt, wie man das Gadget zum Reinigen von seinen Apple-Produkten selbst reinigt. Aber Achtung: Das ist leider keine Sache von fünf Minuten.

Während man beispielsweise beim neuen MacBook Pro mit 16 Zoll Display ein besonders kraftvolles Netzteil mitliefert, um eine Schnellladefunktion mit 140 Watt zu ermöglichen, sieht der Regenerierungsprozess beim Poliertuch leider ganz anders aus. Hier die offiziellen Angaben von Apple:


  1. Wasche das Poliertuch von Hand mit Spülmittel und Wasser,
  2. und spüle es gründlich aus.
  3. Lasse das Poliertuch mindestens 24 Stunden an der Luft trocknen.

Das ist natürlich schon eine krasse Sache und ich überlege gerade fieberhaft, woran das liegen mag. Immerhin ist beispielsweise ein Apple Pro Display XDR oder auch ein iPad nach nur wenigen Sekunden gereinigt – mit Hilfe des Poliertuchs. Aber warum benötigt man wiederum für die Reinigung des Poliertuchs mehr als 24 Stunden, obwohl es ja viel kompakter gestaltet ist? Könnte man möglicherweise ein Poliertuch stattdessen auch mit einem Poliertuch reinigen?

Fragen über Fragen. Wir sollten Apple auf jeden Fall dankbar sein, dass sie uns rund um das neue Gadget mit weiteren Informationen versorgen. Solltet ihr es selbst wagen, dass Poliertuch ausprobieren zu wollen, werdet ihr mittlerweile übrigens zeitnah beliefert. Und man darf ja nicht vergessen, dass das Gadget nicht nur eines der flachsten Geräte ist, die Apple im Angebot hat, sondern mit 25 Euro (Apple Online Store) auch eines der günstigsten. Nur leider ist bisher kein Zubehör für das Poliertuch erhältlich – praktisch wäre aus meiner Sicht beispielsweise ein Smart Folio, damit das Tuch auch beim Transport geschützt bleibt, beispielsweise vor Verschmutzungen. Denn, das haben wir ja heute gelernt, der gesamte Reinigungsvorgang ist sehr zeitaufwändig.

Apple Poliertuch

Das Poliertuch ist aus einem weichen, abrieb­freien Material und reinigt jedes Apple Display, auch Nano­textur­glas, schonend und gründlich.

25 EUR

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

  1. Moin, verstehe das nicht als Comedie, eher als reine Werbung für das Tuch.
    Deshalb ist wohl auch gleich der Button da zum kaufen.
    Komme mir hier vor wie im Supermarkt an der Kasse, wo Berge von Süßigkeiten stehen.
    Ja irgendwie traurig, und dafür sucht ihr Verstärkung.

    1. Du musst hier ja nicht lesen, ist doch ganz einfach.

      Den Button zum Kaufen sehe ich allerdings nicht. Ich sehe einen Link zu einem offiziellen Support-Dokument und einen deutlich gekennzeichneten Link zum Apple Online Store.

      Wir haben übrigens in quasi jedem Artikel solche Links, die zu einer externen Seite führen, auf der das jeweilige Produkte in einem Online-Shop käuflich erworben oder manchmal auch kostenlos geladen werden kann.

      1. „Du musst hier ja nicht lesen“ du meinst bestimmt schreiben.
        Bloß nichts kritisch hinter fragen, ich werde jetzt auch mal eine Pause einlegen hier gibt es ja sowieso nur Werbung und weise vorhersagen wie das neue iPhone aussieht, da kann ich auch drauf verzichten.

        1. Ich finde es eher praktisch das Links enthalten sind. Warum denn auch nicht? Es ist doch jedermanns Sache wie er damit umgeht. Und wenn es Deine Konsequenz ist hier nichts mehr zu lesen – feel free.

          1. Als Betreiber ist es natürlich einfach zu sagen: Ja, ich finde es auch gut, wenn die Links drin sind. Wenn man über ein Produkt berichtet, warum sollte man keinen Link setzen? Das ist meiner Meinung nach nur sinnvoll.

            Bei einem Amazon-Angebot packe ich ja auch den Link rein, damit man da einfach hin kommt. Sollen wir die Links dann auch weglassen und alle anderen müssen dann den Amazon-Katalog manuell durchsuchen, um das Angebot zu finden? Da hat wohl keine Lust drauf.

            Und so verdienen wir am Ende des Tages auch Geld – und können euch appgefahren ohne Bezahlschranken anbieten. Ob ihr Produkte kauft, bleibt am Ende euch überlassen. Wir machen es euch nur so einfach wie möglich.

  2. Jedes Tuch aus Mikrofasergewebe , dazu zählt auch das Apple Poliertuch , braucht eigentlich die gleiche Pflege: ein wenig Feinwaschmittel ( am besten Flüssig ) Handwäsche ; gut ausspülen, am besten zwischen zwei Handtücher den überschüssigen Wasser extrahieren, aufhängen , Fertig ✅
    Am nächsten ist das  Poliertuch so gut wie neu und wieder einsatzbereit. Viel Spaß damit…😉
    Ps. Jede Feingewebe, dazu zählt auch Mikrofaser, soll so schonend wie möglich trocknen…( deswegen die 24 Stunden)
    Reines Kaschmir bis zu drei Tage bei Handwäsche…🤷‍♂️

  3. Ich finde das Tuch auch top. 👍🏼 Aber eine passende stylische Hülle wäre schon praktisch. Ich nutze immer noch die Originalverpackung.

  4. Vielleicht mal bei Apple vorschlagen, dass sie eine Hülle für das Tuch anbieten. Die sollte dann aber nicht mehr als das Tuch kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de