Bau-Simulator 2014 heute nur 89 Cent: Sei Chef deiner eigenen Baufirma

Der Bau-Simulator 2014 ist heute so günstig wie noch nie. Erstmals werden nur preisgünstige 89 Cent verlangt.

Bau-Simulator 2014 4Die verschiedenen Simulatoren aus dem Hause astragon Software sind sehr beliebt. Heute gibt es den Bau-Simulator 2014 (App Store-Link) erstmals für nur 89 Cent. Der Download funktioniert auf iPhone und iPad, ist 102 MB groß und liegt in deutscher Sprache im App Store bereit.

Wie es der App-Name schon sagt, müsst ihr eure Künste als Bauunternehmer unter Beweis stellen. Mit lizenzierten Fahrzeugen von Liebherr, MAN oder Stihl fahrt ihr zu Baustellen, hebt Löcher aus, transportiert Material und müsst diverse Aufträge erfüllen. Insgesamt gibt es hier 14 originaltreue Baumaschinen, die alle über eine gute Touch-Steuerung gelenkt und bedient werden können.

Anfangs werdet ihr von einem kleinen Tutorial begleitet, das die ersten Schritte in Bau-Simulator 2014 aufzeigt. Außerdem gibt es viele Hilfestellungen, wie welches Fahrzeug zu steuern ist, denn jedes Fahrzeug reagiert anders und verfügt zudem über mehrere Pedale und Hebel. Die Steuerung geht gut von der Hand, auch wenn einige Buttons, vor allem auf dem iPhone, etwas klein geraten sind.

Für erledigte Aufträge gibt es natürlich Geld, mit dem ihr die eigene Firma über Wasser halten müsst. Auch müssen weitere Fahrzeuge dazu gekauft werden, um anstehende Aufträge und Arbeiten ausführen zu können, ebenfalls ratsam ist es, eine Bauträger-Lizenz bei der Stadt zu beantragen, um selbst lukrative Bauprojekte durchzuführen.

Die Grafiken sind zwar in Ordnung, allerdings hätte man hier etwas mehr mit der Zeit gehen sollen. Ein paar mehr Retina-Grafiken oder eine gute Grafik-Engine hätte der Bau-Simulator 2014 ruhig vertragen können. Des Weiteren hält der Simulator In-App-Käufe bereit, um sein Konto aufzustocken – diese sind optional und beschleunigen lediglich das Gameplay.

Wir empfehlen euch noch einen Blick in das Video (YouTube-Link) zum Spiel werfen. Wer gerne mit großen Maschinen fährt, tiefe Löcher aushebt oder den Kipplaster mit Sand befüllt, ist hier an der richten Adresse.

Bau-Simulator 2014 im Video

Kommentare 4 Antworten

    1. Kann ich dir nur zustimmen. Jedoch werden bei dem Spiel am Ende nur noch etwa die Hälfte der Fahrzeuge wirklich gebraucht. Den Radlader benutze ich so gut wie nie und auch der kleine Pritschenwagen ist dem Großen gewichen. Im Grunde ist man nur noch am Betongießen und Verschalungen/Deckenplatten liefern. Mein Fazit: mehr Fahrzeuge und Häuservarianten und abwechslungsreichere Aufträge würden dem Spiel gut tun – oder einem potentiellen Nachfolger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de