Belkin Boost Charge: Powerbank mit Lightning-Port bietet jetzt auch 10.000 mAh

Ab sofort für 59,99 Euro.

Auf der diesjährigen IFA konnte ich mir die neue Powerbank schon etwas genauer ansehen, wobei eine Powerbank an sich ja nicht gerade spannend ist. Im Juni dieses Jahres wurde der Akku vorgestellt, jetzt ist er endlich erhältlich. Die Variante mit 10.000 mAh ist ab sofort für 59,99 Euro erhältlich, die Version mit 5.000 mAh kostet weiterhin 39,99 Euro.

Die neue Powerbank verfügt über zwei USB-Anschlüsse mit 2,4A und 1A. Auf der Oberseite findet ihr vier kleine LEDs für den Akkustatus. Besonders praktisch ist aber der MFi-zertifizierte Lightning-Eingang. Ja, andere Hersteller bieten ebenfalls einen Lightning-Input an, allerdings tragen diese nicht das MFi-Logo von Apple. Boost Charge ist kompakt und misst circa 15,2 x 7 x 2 Zenteimter und wiegt rund 230 Gramm – und ist damit etwas schwerer als das iPhone 8 Plus.

Es wird nur noch ein Lightning-Kabel benötigt

Der Vorteil liegt auf der Hand: Ihr benötigt nur noch ein Kabel. Mit dem Lightning-Kabel könnt ihr sowohl euer iPhone und iPad aufladen, umgekehrt aber auch die Powerbank selbst. Ein zusätzliches Micro-USB-Kabel wird nicht mehr benötigt.

Belkin Boost Charge Powerbank 10K mit Lightning...
8 Bewertungen
Belkin Boost Charge Powerbank 10K mit Lightning...
  • Vorzüge von Belkin: Zukunftsweisende Technologie und Innovation seit über 35 Jahren
  • Erste MFi-zertifizierte iPhone Powerbank, die sich über den Lightning Connector aufladen lässt (2,4 A Eingang)

Kommentare 8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de