Bluetooth 5: Neue drahtlose Spezifikation mit schnellerer Übertragung ab sofort verfügbar

Der drahtlose Verbindungs-Standard Bluetooth hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Jetzt ist Bluetooth 5 erschienen.

bluetooth 5

Wie die Bluetooth Special Interest Group (SIG) in dieser Woche bekannt gab, ist die neue Kernspezifikation für Bluetooth, Bluetooth 5, ab sofort verfügbar. „Neben einer höheren Reichweite und Geschwindigkeit gehört auch eine höhere Übertragungskapazität sowie eine verbesserte Interoperabilität und störungsfreie Nutzung mit anderen drahtlosen Technologien zu den wichtigsten Neuerungen“, so heißt es in der entsprechenden Meldung der SIG. „Bluetooth 5 ermöglicht einfache und mühelose Interaktionen über weite Strecken mit vernetzten Geräten und fördert dadurch die Nutzung des Internet of Things (IoT).“


Die wichtigsten Neuerungen sind eine vierfache Reichweite, doppelte Geschwindigkeit und achtfache Übertragungskapazität. Die höhere Reichweite bietet eine komplette Haus- sowie Gebäudeabdeckung und ermöglicht so robustere sowie zuverlässigere Verbindungen. Die höhere Geschwindigkeit sorgt für leistungsstärkere und reaktionsschnellere Geräte. Die höhere Übertragungskapazität beschleunigt die Datenübertragung für verbesserte und kontextbezogenere Lösungen.

Bluetooth 5-Geräte kommen in den nächsten sechs Monaten

Bluetooth 5 enthält zudem Updates, die mögliche Störungen in Zusammenhang mit anderen drahtlosen Technologien reduzieren. Dadurch lassen sich Bluetooth-fähige Geräte in einer zunehmend komplexen IoT-Umgebung einsetzen. Gleichzeitig sorgen der geringe Stromverbrauch und die hohe Flexibilität dafür, dass die Anforderungen von Entwicklern hinsichtlich ihrer Geräte oder Applikationen erfüllt werden.

Bluetooth 5 ist nun zu einem Zeitpunkt verfügbar, in dem der entsprechende Markt kontinuierlich wächst. Das Institut ABI Research erwartet, dass bis zum Jahr 2021 unglaubliche 48 Milliarden internetfähige Geräte installiert sind, von denen fast ein Drittel Bluetooth enthalten wird. Endkunden können davon ausgehen, dass innerhalb der nächsten zwei bis sechs Monate die ersten Produkte mit Bluetooth 5 verfügbar sind. Man darf gespannt sein, ob auch Apple direkt mit dem iPhone der kommenden Generation auf diesen zukunftsträchtigen Standard setzen wird.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

    1. Nicht nur das. Besonders für HomeKit-Geräte wäre das wichtig. Damit nicht nur die Sensoren im Wohnzimmer überwacht werden können sondern auch in den Räumen am anderen Ende der Wohnung. Oder sogar im Keller.

  1. Normal sind sie in dem
    Bereich meist Vorreiter, daher wundert es mich das es nicht in den neuen MacBook Pro ist. 2k für ein MacBook ausgeben und ne halbe Dekade mit BT4 rumlaufen ist ja doch blöd. Mit dem 8er wird das sicher Einzug halten.

  2. Das wird ganz sicher nicht im 8er implementiert werden.
    Die Planungen für das Gerät sind sicherlich, Hard und Softwareseitig, soweit abgeschlossen das da jetzt keine großen Änderungen vorgenommen werden.
    Immerhin muss ja auch die Produktion, Bauteilbestellung usw. Geplant und angeleiert werden. Jetzt noch mal zig Millionen BT Einheiten ändern? Sicherlich nicht.

    Hinzu kommt das Apple hier nie Vorreiter war und noch nicht mal beim bisherigen BT Standard alles Features implementiert hat.

    1. Stimmt bei Bluetooth sind sie tatsächlich traditionell „langsam“, da könnte deine Vermutung mit BT5 auf dem 8er stimmen. Wäre schade. Wir waren sehen, angekündigt war es ja schon länger somit hatte Apple Zugriff auf die Specs. Somit könnte das mit dem 8er doch klappen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de