Bowers & Wilkins Zeppelin Wireless mit Bluetooth, AirPlay & Spotify Connect bei Gravis verfügbar

Der Zeppelin von B&W wurde neu aufgelegt und ist jetzt in der Variante Wireless verfügbar.

Zeppelin-Wireless-connect

Update am 4. November: Das neue Zeppelin Wireless ist ab sofort bei Gravis für 698,90 Euro verfügbar (zur Webseite). Wer einer der ersten Besitzer sein will, kann jetzt zuschlagen.

Bowers & Wilkins hat mit dem Zeppelin Wireless eine aktualisierte Version des beliebten Lautsprechers vorgestellt. Zuvor konzentrierte sich der Zeppelin auf die Wiedergabe mit Apple-Geräten, da lediglich AirPlay unterstützt wurde. Der Zeppelin Wireless, die Neuauflage einer Design-Ikone, besticht jetzt mit weiteren Streaming-Qualitäten, denn es werden sowohl Bluetooth als auch Spotify Connect unterstützt.

  • Bowers & Wilkins Zeppelin Wireless für 699 Euro (zur Webseite)

Der 699 Euro teure Zeppelin Wireless verfügt über einen Netzwerk-, Aux- und USB-Anschluss, ist 188x660x183 (HxBxT) Millimeter groß und wiegt 6,5 Kilogramm. Verbaut sind zwei 25mm Hochtöner mit doppellagiger Kalotte, zwei 90mm-FST-Mitteltöner sowie ein 150mm-Tieftöner. Weiterhin befinden sich drei Knöpfe auf der oberen Seite, um die Lautstärke zu ändern oder die Wiedergabe zu starten/stoppen/pausieren. Ein Docking-Anschluss gibt es im Zeppelin Wireless nicht mehr.

Zepplein-Wireless

Der neue Zeppelin Wireless kostet 699 Euro und ist sicherlich kein Schnäppchen. Positiv hervorheben sollte man die Kompatibilität mit Bluetooth und Spotify Connect. Denn so könnt ihr wirklich über fast jede Applikation die Musik an den Zeppelin Wireless weitergeben, sei es mit Apple Music, Spotify, Soundcloud, YouTube und viele, viele mehr. Außerdem kann auch Musik von Android-Geräten gestreamt werden, was zuvor nicht möglich war.

Der neue Zeppelin Wireless ist ab sofort verfügbar und kann über den deutschen Bowers & Wilkins Webshop bestellt werden. Der Versand erfolgt selbstverständlich kostenfrei. Wenn der neue Zeppelin Wireless über Amazon verfügbar ist, werden wir euch darüber informieren.

Kommentare 22 Antworten

  1. Da mir eh kein android dreck ins Haus kommt, würde mir die Vorgänger Versionsnummer mit only AirPlay schicken: ist klanglich ein Unterschied zwischen den beiden verdienen?

      1. Na es stand doch im Artikeln, dass die alte version sich nur auf AirPlay (only Apple) versteht, und die neue version. Auch andere Übertragungswege zulässt, so dass man es auch mit einem android nutzen kann. Wenn jetzt der Lautsprecher / klang an sich derselbe geblieben ist, kann man als appleaner ja getrost das sicher günstigere Vorgängermodell kaufen! 😉
        Wenn sie aber auch den Sound verbessert haben, ist dem eben nicht so.

        1. Das hat nur entfernt etwas in Android zu tun, Bluetooth an sich ist ja universell – Beispiele? Sicher: Klinke auf BT Adapter zum Beispiel den TV oder die Anlage mit dem BT Lautsprecher zu koppeln. Oder ein DAB+ Radio. Oder was auch immer. Ausschließlich Airplay ist total unflexibel und Apple Only. Wem das reicht, bitte. ?

  2. Ich habe mir den Zeppelin Air bei Gravis im Angebot gekauft und den Kauf nicht bereut. Er beschallt einen mittelgroßen Raum recht ordentlich und sieht selbst mit leerem Dock optisch gut aus. Das Problem mit dem fehlenden Bluetooth habe ich mit dem Bluetooth-Adapter von Philips über den Aux-Anschluss gelöst. Und das funktioniert wunderbar! Der Preis für den Zeppelin Air + Adapter liegen bei unter 400,- €! Bei gleicher Klangqualität halte ich das Nachfolgemodell für deutlich überteuert! Ich besitze aber auch den Marshall: Stanmore! Diesen habe ich über Aux mit einem WLAN-Adapter zusätzlich ausgestattet. Da sich Bässe, Mitten und Höhen am Lautsprecher regeln lassen, kann man mit der richtigen Einstellung den Zeppelin aber leicht ausboten. Dennoch: Der Zeppelin ist klasse und der Kauf lohnt sich!

  3. Gibt es sowas auch mit akkubetrieb? In meiner Bat-Höhle lassen sich schlecht Stromkabel in den Fels legen und Kabeltrommel würde mich nerven.

    Die Frage ist übrigens komplett ernst gemeint…

  4. Klipsch KMC 3 oder Teufel Boomster bzw Boomster XL solltest du dir mal ansehen. Den Klipsch besitze ich selbst, klasse Teil musst halt nur leider D Akkus und ein Ladegerät dazukaufen (nochmal ca 130€). Aber Sound ist bestialisch.

    1. Danke sehr für deinen Vorschlag, ich schaue mir das auf jedenfall an. Aber mal ne doofe Frage. 130 Euro für nen Ladegerät und D Cell Akkus? Ich hoffe das meinst du nicht ernst

    1. Danke sehr für deinen Vorschlag, auch dieses Gerät schaue mir das auf jedenfall an. Danke nochmal an alle Vorschläge, das hilf mir definitiv weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de