Caffeine oder Theine: Kein Schlaf für den Mac

Wenn der Mac mal wieder länger wach bleiben soll, bietet sich der Einsatz von kleinen Tools wie Caffeine oder Theine an.

Theine

Ich kenne es aus meinem Arbeitsalltag: Es gibt Situationen, in denen sich der Mac nach Möglichkeit nicht in den Ruhezustand versetzen soll. Beispielsweise beim Upload eines größeren Videos auf YouTube oder dem Verfolgen eines Live-Steams, der nicht im Vollbildmodus läuft. Wer den Ruhezustand oder das Abschalten des Displays nicht immer manuell in den Systemeinstellungen steuern will, findet im Mac App Store zahlreiche Tools.

Da wäre zum Beispiel der Klassiker Caffeine (Mac Store-Link). Die App funktioniert denkbar einfach und ist wie quasi alle anderen Tools dieser Art in der Systemleiste zuhause. Mit einem einfachen Mausklick kann man Koffein tanken und den Mac vor dem Schlafengehen hindern. Caffeine wendet dabei immer die zuletzt im Menü getätigten Einstellungen an, zum Beispiel „endlos nicht schlafen“ oder „für eine Stunde nicht schlafen“.

Caffeine ist einfach, schlicht und kostenlos. Wer etwas mehr Komfort wünscht, findet mit Theine (Mac Store-Link) eine ganz neue App im Mac App Store. Prinzipiell funktioniert Theine genau wie Caffeine, allerdings kann man über ein Dropdown-Menü noch schneller auf die einzelnen Funktionen zugreifen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man immer mal wieder andere Einstellungen wünscht. Theine stammt übrigens aus deutscher Entwicklung, was für den einen oder anderen Nutzer sicherlich auch ein Kaufargument ist. Kaufpreis: 99 Cent.

Wie wir finden: Caffeine und Theine sind zwei wirklich praktische Helfer für den Mac. Immerhin spart man so den umständlichen und im Zweifel doppelten Weg in den Systemeinstellungen. Im Mac App Store findet ihr noch weitere Applikationen, die nach dem selben Prinzip funktionieren. Diese beiden gefallen uns aber besonders gut.

Kommentare 8 Antworten

  1. Caffeine verwende ich zufrieden seit Jahren, da ich mir partout das Terminal-Kommando nicht merken kann. Allerdings starte ich die App oft und vergesse dann den Kaffee einzuschenken. Ob’s daran liegt, dass ich nur Tee trinke? Da kommt mir diese App doch wie gerufen! 🙂 Vielen Dank für den Tipp!

    1. Alternativ kann man den Ruhezustand ja auch auf „NIE“ stellen und daran denken bei Arbeitspausen den Ruhezustand aktivieren.
      Aber wer darauf erpicht ist in der Menüleiste so viele icons wie Freunde bei FACEBOOK zu haben – bitte schön!

  2. Hey, ich bin der Entwickler von Theine und möchte nur anmerken, dass die App natürlich niemanden beobachtet. Andernfalls wäre sie auch sicher nicht im AppStore, da sich jede App einer strengen Prüfung seitens Apple unterziehen muss 🙂

    Sofern Theine aktiviert ist, hält sie den Mac wach, indem sie einfach den Ruhemodus, Bildschirmschoner und das Abdunkeln des Bildschirms verhindert.

    Viele Grüße
    Martin

    1. Entschuldigung, ich habe dies mit Wireshark bei der App Caffeine beobachtet. Theine hatte ich nicht probiert. Dass Theine nicht beobachtet, kann sein. Aber dass die Prüfung von Apple streng sein soll und daher so etwas nie durchkommen würde, ist Unsinn. 1. ist dies nicht unbedingt schlimm (ja nach Privatsphäreneinstellung des Benutzers) und 2. wurde schon Präzedenzfälle erzeugt, die zeigten, dass dies durchaus möglich ist. Die Überprüfung vom Bergwerk ist also nicht 100%ig.

  3. Ich habe paar mal vergessen, Caffeine zu aktivieren, wenn ich es benötigt habe. Deswegen habe ich mir Should I Sleep gekauft. Man kann Regeln festlegen, wann Sleep verhindert wird. Z.B. CPU oder Netzwerk Aktivität. Auch Kamera Bewegungserkennung bzw. Gesichtserkennung. Vermutlich nichts für FYckou 😉

    Glen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de