dEXTRIS: Rasantes und kostenloses Highscore-Game erfordert Koordination und Schnelligkeit

Auch wenn man beim Titel des Spiels dEXTRIS irgendwie an kleine zu verschiebende Klötzchen auf dem GameBoy denken muss, geht es hier um etwas ganz anderes.

dEXTRISdEXTRIS (App Store-Link) ist eine Universal-App, die gratis im deutschen App Store bezogen werden kann und dort seit dem 8. Mai zum Download bereitsteht. Das Game erfordert zur Installation mindestens 4,7 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 5.1.1 oder neuer auf dem Gerät. Aufgrund des Gratis-Angebots findet sich im Hauptmenü des Spiels ein Werbebanner am unteren Bildschirmrand, aber im Game selbst spielt man völlig werbefrei.

In einer futuristischen Umgebung versucht der Gamer, sich so lange wie möglich am Leben zu halten und dabei tödlichen Stacheln auszuweichen, die den Weg pflastern. Viel mehr gibt es zum Spielprinzip auch nicht zu sagen. Das rasante Game wird dabei mit nur zwei Fingern bzw. drei verschiedenen Gesten gesteuert: Um die beiden zusammenhängenden Quadrate gefahrlos durch die Umgebungen zu navigieren, ist es möglich, beide Quadrate mit einem Antippen und Halten auf dem linken Bildschirmrand nach links zu bewegen, gleiches gilt für eine Geste mit dem Finger am rechten Rand des Screens. Auf diese Weise umgeht man spitze Stacheln, die von den Seiten ins Bild reichen. 

Doch ganz so einfach machen es die Entwickler von Chaotic Box ihren Gamern nicht: Tippt man gleichzeitig links und rechts auf den Screen, teilen sich die beiden Quadrate und wandern jeweils zum linken und rechten Bildschirmrand. Nur mit dieser Aktion lassen sich Hindernisse umgehen, die in der Mitte des Screens angelegt sind.

Letztendlich besteht dEXTRIS damit auch nur aus diesen drei verschiedenen Fingergesten: Links tippen und halten, rechts tippen und halten, oder links und rechts gleichzeitig antippen und halten. Dass aber auch schon diese drei Aktionen zu Schwierigkeiten führen können, wird man spätestens nach der ersten Partie des Games selbst merken. Es gehört einiges an Koordination, Konzentration und Schnelligkeit dazu, die beiden wie Magnete agierenden Quadrate durch die gefährlichen Umgebungen zu lotsen.

Bei meinen ersten Versuchen kam ich so nicht einmal über sechs Hindernisse hinweg, bevor es auch mich erwischte. Wer sich zu höherem berufen fühlt, kann seine eigenen Highscores mit denen der derzeit Führenden vergleichen. Dort sind die Plätze eins, zwei und drei mit Spielständen von 268, 129 und 124 belegt.

Kommentare 7 Antworten

    1. Ja, bis die gammeligen Cheater wieder den maximal möglichen Wert in die Datenbank kloppen. Oder wird das endlich mal rausgefiltert? Wäre doch soooo einfach … :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de