Disney+ hat mehr als 50 Millionen Abonnenten: Wie läuft es bei euch?

Streaming-Dienst erfolgreich gestartet

Der im vergangenen Jahr bereits in den USA und anderen ausgewählten Ländern gestartete Streaming-Dienst Disney+ ist seit dem 24. März auch in Europa und Indien verfügbar. Laut offiziellen Angaben der Walt Disney Company hat der Streaming-Dienst mittlerweile mehr als 50 Millionen Abonnenten.

Das ist durchaus eine beachtliche Zahl, denn am 3. Februar wurden noch 28,6 Millionen als offiziell Zahl genannt. Der Start in Europa und Indien hat also noch einmal für einen ordentlichen Schub gesorgt.


Beachten sollte man allerdings, dass auch Nutzer, die für ihr Abo noch nichts bezahlen, mitgezählt werden. Telekom-Kunden bekommen ja beispielsweise ein halbes Jahr umsonst, auch in den USA gibt es ähnliche Angebote. Inkludiert sind auch acht Millionen Nutzer aus Indien, die Disney+ als Teil des dort populären Streaming-Angebots Hotstar erhalten.

Wie zufrieden seid ihr mit dem Angebot von Disney+?

Nach etwas mehr als zwei Wochen mit Disney+ kann man auch mal folgende Frage stellen: Wie zufrieden seid ihr eigentlich mit dem Streaming-Dienst? Welche Serien haben ihr schon geguckt? Freut ihr euch mehr über die neuen Originals oder die Klassiker?

Ich bin vor lauter Sex Education und Haus des Geldes auf Netflix sowie Feuer & Flamme im WDR noch gar nicht groß dazu gekommen, auf Disney+ Inhalte anzusehen. The Mandalorian steht zwar ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste, bislang habe ich aber tatsächlich nur „Star Wars: Eine neue Hoffnung“ angesehen.

Solltet ihr Disney+ ausprobieren wollen, könnt ihr das übrigens sieben Tage lang komplett gratis machen. Ein entsprechendes Angebot für das Probe-Abo findet ihr auf dieser Sonderseite.

Kommentare 25 Antworten

      1. Ah, macht der Gewohnheit. Da macht Disney echt einen Einzelgänger… Selbst Apple Haut ja 1 Monat raus… Und mehr. Danke für die Info.

  1. Nutzen erstmal die kostenlosen 6Monate, aber bin nicht so begeistert. Mandalorian will ich erst schauen wenn alle folgen da sind. Ich stehe nicht so drauf immer nur eine pro Woche zu gucken. Ansonsten mal ne Doku geschaut und jetzt schauen wie die ganzen stumpfen Marvel Filme, damit man die auch mal gesehen hat.
    Für 1,25€ im Monat okay, nach dem kostenlosen halben Jahr okay, aber mehr würd ich auch nicht zahlen.

    1. Hi, bei mir ein „Corona-Abo“ – und ich habe es nicht bereut. „Mandalorian“ ist seeeeeehr unterhaltsam; und ich liebe Dokus im Originlaton (National Geographic). Ob das über ein Jahr hinaus „hält“ wird sich finden – im Moment einfach eine schöne Ergänzung…

      1. Finde die Serie langweilig. Irgendwie immer das gleiche und auch sonst habe teilweise das Gefühl als wäre die Serie ebenfalls in den 70er gedreht. Die Effekte sind teils gruselig

  2. Läuft gut … und auch schon einiges gesehen. The Mandalorian stand dabei auch ganz oben auf der Liste, allerdings waren die bisher verfügbaren vier Folgen schnell durchgeschaut.
    Aber das Angebot ist m. E. n. reichhaltig, sodass neben vielen noch nie gesehenen Filmen und Serien auch die bekannten Klassiker mal wieder vor die Linse kommen.

    B. t. w. vielleicht noch eine Frage zur Bedienbarkeit von Disney+:

    Netflix hat gerade den PIN-Schutz für Benutzerkonten eingeführt. Kennt jemand so etwas auch für Disney+?

    Kurze Erläuterung zum Hintergrund der Frage:
    Nach Eingabe der Zugangsdaten (hier: E-Mail-Adresse und Kennwort) erhält man Zugriff auf das Disney-Angebot und somit auch auf die generierten Konten für die bspw. Familienmitglieder.

    Möchten die Kinder jedoch unterwegs auf ihren oder fremden Geräten das Angebot von Disney+ nutzen, so müssen sie zwangsläufig zunächst einmal die grundlegenden Zugangsdaten (E-Mail-Adresse & Kennwort) kennen und eingeben, um danach auf das für sie angelegte Konto zugreifen zu können.
    Allerdings können sie somit auch auf alle anderen angelegten Konten zugreifen und sogar in die Einstellungen des Abonnenten verändernd eingreifen.
    Das kann ja nicht im Sinne des Erfinders sein, oder?

    Es kann doch nur auf eine Weise sicher und zeitgemäß funktionieren: Die einzelnen, vom Abonnenten / Hauptnutzer angelegten Benutzerkonteninhaber erhalten eigene Zugangskennwörter oder eine PIN.

    Weiß vielleicht jemand etwas darüber?

    1. Du hast das Problem richtig erkannt. Mache es doch so wie ich und schreibe genau das an Disney+. Je mehr es machen, desto besser werden die Chancen dass sie einen Schutz für die Profile einrichten.

  3. Mandalorian: unerwartet👍

    Avengers hatten wir vorher noch keinen einzigen gesehen und schauen in der inhaltlichen Reigenfolge, auch 👍

    Schön ist auch, dass Klassiker wie Knick Knack (erstes Pixar Filmchen) dabei sind.

    Weiß nur nicht, ob wir’s behalten, wenn wir mit allem durch sind.

  4. Bisher nur eine Folge der Classics gesehen: Gargoyles.

    Fazit: grottenschlechter Ton, Bildqualität so eher naja.

    Werde mir mal bei viel Langeweile etwas aktuelles ansehen.

    Aber wie gesagt: bei viel Langeweile.

  5. Kurz: Ganz nett. Viele Klassiker. Die guckt man gerne. Das MCU werde ich wohl auch einmal in der Reihenfolge bingen. Mandalorian: Nett.

    Fazit: Wenn sich am Angebot in diesem einem Jahr meines Abos nicht viel tut, dann werde ich mich verabschieden. Ähnlich wie bei Apple Tv+. Da nutze ich das kostenlose Jahr! Und vermutlich danach nicht mehr.

  6. Die Bildqualität von Zoomania war unterirdisch. Deshalb haben wir sogar den Film abgebrochen. Die Verringerung der Geschwindigkeit wegen der Corona Maßnahmen kann nicht der (einzige) Grund hierfür sein. Denn bei Netflix und Co. bemerke ich kaum einen Unterschied.

  7. Star Wars und Marvel Filme stehen im Regal. Mandalorian ist ok.
    Wenn man mal alle Animationsfilme und die Dokus ausblendet, bleibt nicht mehr viel übrig. Ich habe genau 7 Filme gefunden, die ich mir anschauen möchte.
    Wenn meine 6 Monate um sind bin ich wohl nicht mehr dabei.

  8. 6 kostenlose Monate der Telekom nehme ich gerne aber das war’s dann auch. Das Angebot haut mich nicht aus den Socken, die Blockbuster die hier angeboten werden kennt man in der Regel schon und die Integration in den Telekom Media Receiver steht weiterhin aus.

  9. Werde als Telekom-Kunde auch für 5€ dabei bleiben. Viele gute Filme, und fast alles 4K/Dolby Vision. Kommt super auf meinem großen OLED! Das gibts als Flatrate so sonst nirgends. Netflix interessiert mich überhaupt nicht, alte Filme, die Sky abgelegt hat, und Serien sind nicht so mein Ding.

  10. Na ja hab auch n 6 Monate Testabo, bin aber nicht überzeugt. Die ganzen Star Wars und Marvell Filme besitz ich eh, ansonsten in der Hauptsache olle Kamelle. Mandalorian find ich ganz nett mehr aber auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de