Dropbox: Update bringt zeitbasierte Kommentare und Mentions für Audio- und Videodateien

Die Aktualisierung dürfte die Zusammenarbeit im Team deutlich vereinfachen.

Auch in unserer Redaktion kommt der cloudbasierte Speicherdienst Dropbox (App Store-Link) regelmäßig zum Einsatz, um Dateien miteinander zu teilen und gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten. Dropbox ist in der Basisversion mit 2 GB Speicherplatz kostenlos nutzbar, wer mehr Platz benötigt, ist auf ein kostenpflichtiges Abonnement angewiesen, beispielsweise für 9,99 Euro/Monat für 1 TB an Daten.

Wie Dropbox nun in einer Pressemitteilung auf der eigenen Website berichtet, soll das gemeinsame Arbeiten im Team über spezielle Kommentar-Möglichkeiten für Audio- und Videodateien deutlich vereinfacht werden. Vor allem Blogger, Podcaster, Videojournalisten und Filmemacher dürften demnach von dieser Aktualisierung profitieren. 

Dropbox unterstützt mehr als 30 Video- und Audioformate

So heißt es unter anderem im Blog von Dropbox: „Zeitbasiertes Kommentieren hilft dir, Kommentare aus chaotischen E-Mail-Threads fernzuhalten und das Feedback aller in Dropbox neben den Dateien selbst zu erhalten. Wenn du eine Video- oder Audiodatei freigibst, können Empfänger einen Kommentar an einer bestimmten Stelle in der Timeline der Datei einfügen. Anstatt zu kommentieren: ‚Es gibt ein knackendes Geräusch im Soundtrack, das etwa eine Minute dauert‘, können Rezensenten einen Kommentar an der Marke von 0:51 platzieren, der besagt ‚Entferne das knackende Geräusch.‘“

Diese neue Funktion soll, zusammen mit der Option, auch entsprechende Mentions für bestimmte Teammitglieder (z.B. „@Freddy“) verwenden zu können, für einfachere Review-Möglichkeiten im kreativen Bereich sorgen. Auch bei der Wiedergabe von Medien hat Dropbox für Verbesserungen gesorgt: Video-Previews in 1080p werden mit Thumbnails versehen, Audiodateien mit Wellenformen. Unterstützt werden aktuell mehr als 30 Video- und Audioformate, darunter QuickTime, MPEG-4, MXF, MP3 und WAV. Laut Angaben von Dropbox soll das Update ab heute in der Webversion und für iOS ausgerollt werden, Android-User müssen sich noch etwas gedulden.

Dropbox
Dropbox
Entwickler: Dropbox
Preis: Kostenlos+

Kommentare 5 Antworten

  1. ihr habt ja ne synology ds? kann man drive wunderbar nutzen. hat bei mir dropbox komplett abgelöst. einzig was mir dort fehlt, ist die tolle office integration wie bei dropbox aber sonst passt es alles gut 🙂

  2. Abend, das man NUR 2GB bekommt ist falsch! Man kann das Speichervermögen anheben, in dem man anderen die Dropbox vermittelt, so bekommt man immer als Danke schön 500GB* zum Kostenlosen Speicher dazu. Ich habe es dadurch auf 10 GB geschafft um es Kostenlos zu nutzen! Max. sind 16 GB möglich für 0€ 👍😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de