Eve 5.2: HomeKit-App kann jetzt auch Messdaten migrieren

Von alten auf neue Geräte übertragen

Das Münchner Team von Eve Systems ist weiterhin mehr als fleißig unterwegs und bietet mit dem Update der Eve-App auf Version 5.2 eine tolle neue Option für alle Nutzer, die bereits länger mit dabei sind. Mit dem Update der App kann man die Messdaten von älteren Geräten, die man jetzt durch ein neues Modell ersetzt hat, einfach migrieren.

Nach dem Update reicht ein Abstecher in die Geräte-Einstellungen des neu hinzugefügten Geräts. Dort findet man jetzt einen neuen Menüpunkt „Messungen migrieren“, dank dem man durch alle notwendigen Schritte geführt wird.


Wenn du jahrelang mit Eve Degree Wetterdaten gesammelt hast, kannst du diese hier in die Historie deines neuen Eve Weather einbetten. Auch deine Stromverbrauchswerte bleiben erhalten, indem du sie gleich nach dem Hinzufügen eines Thread-fähigen Eve Energy aus der Datenbank des noch verbundenen Vorgängergerätes herüberholst.

Wichtig zu wissen: Die Daten selbst sind nicht auf dem HomeKit-Gerät selbst oder in der Cloud gespeichert, sondern direkt auf dem Gerät, mit dem ihr die Eve-App verbindet. Im Prinzip wird also nur eine neue Verknüpfung zwischen den ohnehin schon abgerufenen Daten erstellt.

‎Eve für HomeKit
‎Eve für HomeKit
Entwickler: Eve Systems GmbH
Preis: Kostenlos

Außerdem gibt es viele weitere kleinere Neuerungen, die wir euch hier noch einmal im Detail auflisten:

  • Eve Aqua: Verbesserte Anzeige von Zeitplänen und aktuellem Gerätestatus
  • Eve Energy: Verbesserte Unterstützung der Thread-fähigen Gerätegenerationen
  • Eve Light Switch (Europa): Verbesserte Unterstützung der ab sofort erhältlichen, Thread-fähigen Generation
  • Eve Weather: Verbesserte Darstellung von Wettertrend und Temperaturschwankungen in der Raum-Ansicht
  • iPad & Mac: Wiederherstellung der Möglichkeit, Räume und Zonen über die Seitenleiste hinzuzufügen, zu bearbeiten sowie zu sortieren
  • Thread-Netzwerk: Verbesserte Netzwerkanalyse und Erkennung von HomePod mini in Verbindung mit Router-fähigen Eve-Geräten wie Eve Energy oder Eve Light Switch (Europa)
  • Neu: In der Detailansicht eines Thread-fähigen Geräts lassen sich jetzt über „Bearbeiten“ Thread-Übertragungsmerkmale einblenden
  • Verbesserter Firmware-Updateprozess für über Thread verbundene Geräte
Eve Weather - Smarte Wetterstation mit Apple...
91 Bewertungen
Eve Weather - Smarte Wetterstation mit Apple...
  • Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck im Zeitverlauf verfolgen und den Wettertrend im Blick behalten – auf dem iPhone oder direkt am Display.
  • Elegantes Design mit eloxiertem Aluminium und IPX3-Wasserbeständigkeit, kabellos mit austauschbarer Batterie.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Eine Möglichkeit, fehlende Daten zwischen zb iPhone und iPad zu synchronisieren, gibt es allerdings nicht oder? Beim iPad sind oft Lücken, wenn man dort mal eine Zeit lang nicht die eve app startet.

    1. Leider nein. Das ist halt der Nachteil, dass es keine Cloud-Anbindung gibt und alle Daten nur lokal gespeichert werden. Aber ein manueller Sync per AirDrop, das wäre ja vielleicht was für die Zukunft.

        1. Naja, die Steuerung über die Cloud funktioniert ja über HomeKit und das gesamte Apple-Ökosystem. Die aufgezeichneten Daten sind dagegen keine HomeKit-Funktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de