Fastival: Neue Intervallfasten-App verzichtet auf lästige Abonnements

Weihnachtspfunde wieder loswerden

Das Konzept des Intervallfastens hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Lebensstil entwickelt, um unter anderem langsam, aber nachhaltig überflüssige Pfunde loszuwerden. Dabei nimmt die Person lediglich in einem festgelegten Zeitraum Nahrung zu sich und fastet für die restlichen Stunden des Tages. Möglich ist so beispielsweise ein 16-8-Rhythmus, bei dem in einem achtstündigen Zeitfenster normal gegessen und für die restlichen 16 Stunden gefastet wird.

Mit Fastival (App Store-Link) gibt es nun eine neue App zu diesem Thema, die den Nutzer beim Intervallfasten unterstützen will. Der Download von Fastival ist kostenlos und kann über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 4,49 Euro zur Vollversion aufgewertet werden. Erfreulicherweise wird ansonsten auf weitere Einschränkungen in Form von Werbung oder wiederkehrenden Abonnements verzichtet. Der Download der iPhone-App ist 72 MB groß und erfordert iOS 14.0 oder neuer. Alle Inhalte stehen zudem in deutscher Sprache bereit.


Dunkelmodus und Widgets integriert

Fastival eignet sich für verschiedene Intervallfasten-Methoden, darunter das oben bereits erwähnte 16/8- oder auch das 5:2-Prinzip. Auch Anfänger sowie fortgeschrittene Intervall-Profis finden in der App entsprechende Hilfen. Nach der Auswahl der eigenen Fasten-Methode – auch individuelle Fastenzeiten sind möglich – bekommt man die Option angeboten, das Layout des Fasten-Timers benutzerdefiniert mit Mustern, Farben und Gerichten anzupassen. Entsprechend der gewählten Intervalle kann dann in Fastival das Fasten- oder Essens-Zeitfenster aktiviert werden.

Zu den weiteren Features von Fastival gehört eine Möglichkeit, sich per Push-Mitteilung benachrichtigen zu lassen, wenn die Fasten- oder Essenszeit beginnt. Zudem haben die Entwickler von NiceByte einen Dunkelmodus integriert und bieten darüber hinaus auch verschiedene App-Icons sowie ein Widget in zwei Größen für alle iOS 14-User an, um die aktuellen Fasten- und Essenszeiten jederzeit auf dem Homescreen parat zu haben.

Wie werdet ihr eure Weihnachtspfunde los und gleicht die mangelnde Bewegung im Lockdown wieder aus? Habt ihr App-Empfehlungen für uns? Wir freuen uns wie immer über eure Vorschläge, Empfehlungen und Erfahrungen in den Kommentaren.

‎Fastival: Intervallfasten
‎Fastival: Intervallfasten
Entwickler: Nicebyte
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

    1. Sehe ich auch so. Ich praktiziere regelmäßig Intervallfasten und eins ist sicher : ich weiß ganz genau, um wieviel Uhr ich wieder essen darf ?????

    2. Habe ich kit auch gedacht, als ich den Artikel gelesen habe. ? Ganz nebenbei, Intervallfasten wird in erster Linie nicht zum Abnehmen praktiziert, sondern zur „Zellentschlackung“ (Autophagie).

  1. Unnötig verspielt mit der Tischdecke und dem Essen auf dem Teller
    (das man ja eigentlich nicht essen soll 😉 )
    Da würde ich eher Wert auf eine Komplikation auf der AppleWatch legen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de