Folder Templates HD: Neue Mac-App bringt Farbe in die schlichten blauen OS X-Ordner

Die Standard-Ordner eures Mac-Betriebssystems sind euch zu langweilig, zu gewöhnlich? Dann werft einen Blick auf das neue Folder Templates HD.

Folder Templates HDFolder Templates HD (Mac Store-Link) steht seit etwa zwei Wochen im deutschen Mac App Store zum Download bereit und lässt sich dort gegenwärtig noch zu einem stark vergünstigten Preis von 1,99 Euro herunterladen. Zum Start der Anwendung am 16. Januar dieses Jahres betrugt der Kaufpreis von Folder Templates HD noch 2,99 Euro, nach kurzer Zeit stieg dieser sogar auf 3,99 Euro und 9,99 Euro an. Wie lange der aktuelle Tiefstpreis noch gilt, können auch wir nicht sagen, daher heißt es bei Bedarf schnell zuzuschlagen. Für die Installation der 145 MB großen Mac-App wird neben OS X 10.6 oder neuer auch ein 64-Bit-Prozessor benötigt.


Folder Templates HD verfügt über eine Sammlung von insgesamt 100 verschiedenen Ordner-Templates, die in fünf Kategorien eingeordnet sind: Texturen, Universum, Abstrakt, Tropisch und Tiere. In letzterem Segment befinden sich anstelle niedlicher Tierbaby-Bilder allerdings ausschließlich Texturen von Fellen oder Schlangenhaut – ein gewöhnungsbedürftiges Mac-Ordner-Design.

Ordner-Redesign in drei kleinen Schritten

Auch die Anwendung der in hochauflösender Form und bis zu 1.024 x 1.024 Pixel vergrößerbaren Templates auf die vorhandenen schlicht-blauen Mac-System-Ordner ist mehr als einfach. Innerhalb der App gibt es neben einer Vorschau auch ein rundes Feld, in die die entsprechend zu ändernden Ordner einfach per Drag-and-Drop hineingezogen werden können. Nach der Bestätigung durch einen Haken-Button wird das Motiv auf den oder die Ordner angewandt und kann sowohl im Finder als auch bei eventueller Darstellung im Dock oder in der Schreibtisch-Ansicht im neuen Design erstrahlen.

Sollte man doch einmal genug von der farbenfrohen Darstellung der Ordner haben oder das Template ändern wollen, besteht kein Grund zur Panik: In Folder Templates HD können die bereits „behandelten“ Ordner-Icons nochmals per Drag-and-Drop in das entsprechende Feld gezogen werden, um dann mit einem Klick auf ein „Rückgängig“-Symbol wieder zum blauen Ausgangs-Design zurückkehren zu können. Für mich persönlich sind die teilweise quietschbunten Ordner-Templates nichts, ich würde mir nur zu gerne eine Option wünschen, auch eigene Bilder als Ordner-Layout nutzen zu können – dann wird es erst richtig interessant. Vielleicht reicht der Entwickler Yin Xiao Qi diese Funktion ja auch noch mit einem Update nach.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Das geht mit der App Folders Factory (eigene Grafiken erstellen und Ordner damit beschmücken oder einfach nur Text). Ist schon älteren Datums, es kam in Jahren ein Update, läuft aber problemlos unter Yosemite.

  2. Diese Programme legen ein „Bild“ über die Ordner, der eigentliche Ordner bleibt unterhalb weiterhin bestehen. Dadurch wird das System langsamer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de