Google Pixel Watch: Weitaus weniger aufgeräumt als die Apple Watch

Das Teardown von iFixit

Wirkliche Konkurrenz für die Apple Watch gab es in den vergangenen Jahren nicht. Umso gespannter sind wir, was Google mit seiner neuen Pixel Watch in der Zukunft anstellen wird. Die ersten Eindrücke scheinen vielversprechend zu sein – aber wie viel Mühe hat sich Google beim Bau der neuen Smartwatch gegeben?

Wer könnte diese Frage besser beantworten als as Expertenteam von iFixit. Ihr erstes Fazit: „Es ist natürlich schwierig, die allererste Smartwatch eines Herstellers mit der neuesten Apple Watch zu vergleichen, in deren Design die Erfahrungen der letzten zehn Jahre miteingeflossen sind. Aber die Pixel Watch scheint unserer Einschätzung nach noch nicht ganz ausgereift zu sein.“


iFixit ist von der Apple Watch verwöhnt

Punktabzüge gibt es schon vor dem Teardown für eine „billig aussehende Krone und ein Display von fragwürdiger Stabilität“. Und auch der erste Blick auf das Innenleben offenbart, dass die Pixel Watch von Google noch in den Kinderschuhen steckt. „Vielleicht sind wir ein wenig von den ganzen Apple-Teardowns verwöhnt, die wir in letzter Zeit durchgeführt haben“, schreibt iFixit.

Es gibt aber auch ein paar Highlights. So hat es Google geschafft, eine abnehmbare Rückabdeckung zu verbauen. Das hat Apple erst nach zehn Jahren bei der Apple Watch Ultra hinbekommen – oder hinbekommen wollen. Und auch wenn Google für die Rückseite keine Schrauben verwendet, zeigt sich das Team doch begeistert:

Die Rückabdeckung aus Glas scheint von einer Art flüssiger Dichtung an Ort und Stelle gehalten zu werden. Sie dichtet gut ab, lässt sich aber leicht öffnen und vom Glas ablösen, praktisch ohne Spuren darauf zu hinterlassen. Wenn wir von diesem Klebstoff nur etwas in die Finger bekommen könnten! Diesen Kleber würden wir gern in vielen anderen Geräten sehen.

Das vollständige Teardown könnt ihr auf der Webseite von iFixit lesen, außerdem gibt es den Auseinanderbau auch als Video.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de