HERE Maps: Nokia veröffentlicht kostenlose Karten-Applikation

Vor einigen Tagen hatten wir HERE Maps von Nokia schon angekündigt, jetzt steht die App kostenlos zum Download bereit.

Die derzeit nur in englischer Sprache verfügbare App „HERE Maps“ (App Store-Link) hat es jetzt in den App Store geschafft. Der nur 3,7 MB große Download funktioniert auf iPhone und iPad.

Seit über 20 Jahren bietet Nokia seine Karten schon für die eigenen Geräte an – man kann also von langjähriger Erfahrung sprechen. In der iOS-App kann man natürlich nach bestimmte Adressen suchen, Routen planen und zwischen unterschiedliche Kartenansichten wählen. Hier gibt es zum einen die Standard- und Satelliten-Ansicht, außerdem kann man sich den öffentlichen Nahverkehr und die aktuelle Verkehrslage anzeigen lassen.

Ebenfalls interessant ist die Option ausgewählte Kartenabschnitte zu speichern, um sie dann ohne Internetverbindung nutzen zu können. Wer möchte kann seinen Standpunkt oder die Route per E-Mail, SMS oder in sozialen Netzwerken teilen. Wie schon angekündigt sind natürlich auch POI’s vorhanden, sowie eine Navigation mit Sprachanweisungen.

Ausführlich testen konnten wie HERE Maps in der Kürze der Zeit natürlich noch nicht, aber einen ersten Eindruck haben wir uns schon verschafft. Ganz so positiv wie vielleicht von euch erhofft, fällt der leider nicht aus: Auf dem iPhone 5 sieht die Beschriftung der Karten etwas unscharf aus, was mich persönlich schon etwas stört. Außerdem scheinen auch die POIs nicht auf dem aktuellsten Stand zu sein, eine schon seit mehreren Jahren eröffnete Pizzeria auf der anderen Straßenseite ist in Nokias App noch nicht zu finden.

Gespannt sind wir natürlich auf eure Eindrücke. Mein erstes Gefühlt sagt mir, dass zumindest die derzeit vorhandene Version von HERE Maps noch lange nicht das Maß der Dinge ist, leider…

Kommentare 24 Antworten

  1. Ich habe mir das jetzt für meine Umgebung in Wien angesehen. im Gegensatz zu anderen Apps ist meine Adresse auffindbar. Die Satelittenansicht zeigt mir sogar, in welchem Zimmer unseres Hauses ich mich gerade herumtreibe. Der einzige Schwachpunkt meines Kurztestes: In der Ansicht „public view“ sind die Buslinien in meinem Umfeld nicht sichtbar. Die bestehen übrigens schon seit über 20 Jahren..also länger als Nokia sich mit Karten beschäftigt…vielleicht leigt es daran! 😉

  2. So schlecht ist die App. Gar nicht wenigstens stimmen hier in Hameln die Pois wie das Kino Maxx und nicht wie bei Apple wo es 900m weiter weg ist. Auch Turn by Turn geht auf dem 4er
    Aber warum nur auf englisch ? Dringend Update. Aber ich gebe dem ganzen erstmal eine Chance
    Die ersten 3 Rezessionen hier sind garantiert von Nokia Leuten hinterlassen worden. Das ist doof und verfälscht die richtigen Rezessionen. Finde es gut das es Konkurenz zu Apples Murks Karten gibt, jetzt google Maps wieder und alles wird gut

    1. Grad bei Hameln ist auf der Satellitenansicht doch nichts zu sehen. Hildesheim ist dagegen auf Google Niveau.
      Da hab ich aber was anderes erwartet.

      1. Nur, dass sich bis jetzt noch niemand über die Nokia Karten beschwert hat. Wenn apple schlechte Maps hat ist das sofort in allen Medien – bei Nokia interessiert es keinen. (Vielleicht liegts ja an den Erwartungen, die an apple und Nokia Geräte gestellt werden)

        Und mein erster Eindruck der Nokia app ist grauenhaft (Raum bochum -veraltete Daten, schlechte Bilder usw.). Bei apple ist dagegen bei mir in der Umgebung alles bestens – bei google natürlich auch…

        1. Die Satellitenbilder in der Umgebung Bochum von Apple reißen mich aber auch nicht vom Hocker. Insofern ist es völlig egal, ob diese sehr schlecht oder grottenschlecht sind. Beide sind dann unbrauchbar.

        2. Der Unterschied ist, dass Apple eine gute und funktionierende Googlemaps rausgeschmissen hat um die eigene schlechte auf den Markt zu bringen. Da ging es um Marktanteil, wirtschaftliche Interessen etc. Wenn man so agiert, sollte man bei Apples eigenen Qualitätsansprüchen auch besser Qualität liefern als geschehen.

  3. Ich bin enttäuscht. Im Satellitenbild ist die Auflösung mehr als schlecht! Ob Navteq oder TomTom (Nokia oder Apple), die Hersteller der Karten sollten sich mal angesprochen fühlen! Weder Nokia noch Apple produzieren das Material, einzig die Qualitätskontrolle hat versagt!

  4. Also nokias Karten gibt es schon seit 20 Jahren? So und die Apple Karten glaub nicht ganz a viertel Jahr.
    Warten wir mal noch 2-3 Jahre ab und werden sehen wer dann die Nummer 1 ist.
    Aber bis das soweit ist hoffe ich auf eine google Maps App.

  5. Mich würde mal interessieren, auf welchen Geräten die Nokia-Karten vor 20 Jahren angezeigt wurden. Etwa auf dem 2110? Hatte das damals bereits GPS und ich habe es nicht bemerkt?

  6. Ich verstehe nicht warum immer sofort über Satelittenbilder hergezogen wird? Viel wichtiger ist doch die Navi Funktion!

    Kann man eigentlich auch Karten von ganzen Ländern Laden? Nur einen Kartenausschnitt speichern bringt ja nix, das macht Apple Karten App automatisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de