Im Test: Das sind die besten Streaming-Dienste für Filme & TV-Serien

Ist Netflix eigentlich immer noch die erste Wahl? Oder hat ein anderer Streaming-Anbieter die Nase vorn? Stiftung Warentest hat die Dienste genauer unter die Lupe genommen.

Netflix

Läuft mal wieder nichts vernünftiges im Fernsehen? Ihr wollt eure Lieblingsserien dann schauen, wann es euch am besten passt? Dann führt kein Weg um Streaming-Anbieter herum, die natürlich allesamt auch mit einer Anwendung für iPhone und iPad im App Store vertreten sind. Besonders populär dürften in Deutschland neben iTunes vor allem zwei Namen sein: Netflix und Amazon Video. Aber wer hat am Ende die Nase vorn?


Genau das wollte die Stiftung Warentest herausfinden, wobei es hier gleich schon wieder die erste Einschränkung gibt: Die insgesamt acht Testkandidaten wurden in drei Kategorien unterteilt: Einzelleihe und Abo, nur Einzelleihe, nur Abo. Die Ergebnisse in den einzelnen Kategorien: Durchaus überraschend. So schnitt beispielsweise iTunes besonders schlecht ab. Aber warum?

Immerhin konnte iTunes die Käufer in Sachen Filmangebot überzeugen. „Wer auf Klassiker steht, ist bei iTunes und Amazon am besten dran“, heißt es dazu beispielsweise im Bericht der Stiftung Warentest. Die erste Einschränkung gibt es aber gleich hinterher: „iTunes will den gesamten Film laden, ehe die Wiedergabe beginnt – das kann Stunden dauern.“ Gerade für Nutzer mit langsamer Internet-Verbindung ist das sicherlich nicht das Gelbe vom Ei.

Die beste Wertung und das Qualitätsurteil „befriedigend“ ging am Ende an Maxdome, knapp vor Amazon Video. „Das insgesamt beste Angebot zum Leihen von Filmen und Serien hat Amazon Video. Allerdings weisen die Geschäftsbedingungen des Anbieters deutliche Mängel auf. Die beste Note erhält daher – trotz kleineren Repertoires – Maxdome.“ Den kompletten Berichten der Stiftung Warentest könnt ihr (nach Bezahlung) hier lesen.

Amazon Prime Video

Das ist unsere Meinung zu den verschiedenen Anbietern

Unserer Meinung nach kommt es eher weniger auf technische Raffinesse und auch nicht unbedingt auf jedes Detail im Kleingedruckten an, sondern viel eher darauf, was der Nutzer erwartet. Wer möglichst günstig bleiben möchte, keine besonderen Ansprüche an aktuelle Inhalte hat und möglicherweise sowieso häufiger bei Amazon bestellt, ist mit Prime Video definitiv am besten bedient.

Wer statt Filme lieber gerne TV-Serien schaut, ist bei Netflix an der richtigen Adresse. Hier gibt es aktuelle Inhalte und besonders viele eigene Produktionen, allerdings auch nur gegen eine monatliche Abo-Zahlung, die je nach gewähltem Paket rund 10 Euro im Monat kostet.

Eine komplett nahtlose Integration in die Apple-Welt und ein aktuelles Angebot an Filmen und TV-Serien gibt es bei iTunes. Hier allerdings nicht im „günstigen“ Abo, sondern nur als Einzelkauf. Für Gelegenheitsnutzer sicherlich eine gute Wahl, für Junkies auf Dauer deutlich zu teuer.

Welcher Anbieter ist euer Favorit?

Abschließend natürlich die Frage an euch: Wie kommen die Inhalte auf euer iPhone, iPad und euren Fernseher? Habt ihr euch für die günstigste Amazon-Variante entschieden, streamt ihr per Netflix oder macht ihr es vielleicht ganz anders? Wir sind auf eure Erfahrungen und vor allem eure Meinungen gespannt.

Anzeige

Kommentare 26 Antworten

  1. Ja, Maxdome ist der beste Streaming-Anbieter für VOD und Juke für Musik. Alles klar, Stiftung Warentest, du Relikt des letzten Jahrtausends. Wer das noch ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  2. Ich finde das Angebot von Amazon Prime einfach grandios. Mich persönlich stört nur, dass es keine App für das AppleTV gibt… so muss ich das was ich dort gucken möchte immer über mein MacBook via HDMI-Kabel an meinen Fernseher übertragen… mit dem spiegeln des iPhone auf das AppleTV hab ich immer meine Schwierigkeiten da dieses sehr oft ruckelt… deswegen nur die lästige Lösung mit dem Kabel… finde ich einfach unpraktisch, dass Amazon keine App für das AppleTV anbietet… schränkt doch total das Nutzererlebnis ein… Aber sonst extrem geil!:D

    1. Dann empfehle ich Dir den Fire TV stick von Amazon. Ist auch hin und wieder im Angebot. Läuft bei mir prima. Das Fire TV war mir zu teuer und hab ich ja durch  tv schon. Du kannst auch mehrere Sticks an unterschiedlichen Geräten nutzen nur halt nich gleichzeitig. viele Grüße

  3. Aber iTunes bietet doch die Möglichkeit nach ca. 5% (variiert wahrscheinlich mit der Downloadgeschwindigkeit) mit der Wiedergabe zu beginnen?

  4. Amazon Video ist für den Preis einfach unschlagbar, aber Netflix hat viele gute Serien für mehr Geld?Ich finde beide gut, Maxdome ist von der Auswahl her eher weniger interessant

  5. iTunes will den gesamten Film laden, ehe die Wiedergabe beginnt : Das stimmt nicht. Typisch Stiftung Warentest. Finger weg von diesen halbgaren Untersuchung.

  6. Ich bin öfters auf Netflix unterwegs als auf Amazon Video.
    Haben beide was allerdings finde ich Amazon teilweise unübersichtlich. Vor allem auf der PlayStation.

  7. Für mich spielt der „eingebettete Sound“ eines Films (oder Serie) auch eine wichtige Rolle. Ich schaue Netflix über Apple TV 4 und Amazon über Fire TV. Bei diesem Vergleich ist Netflix mit Abstand vorne. Auch im Vergleich mit Infuse 5 und mkv (hier DTS HD mal nicht berücksichtigt).

    1. Netflix. Für mich die richtige Mischung. Buche meist einen Monat und kündige das dann gleich auch wieder. Geht ganz einfach und Netflix nervt nicht mit Emails, erinnert 4 Wochen nach Ablauf an sich und gut ist.

  8. Ich nutze Amazon Prime Video da es eh dabei bist und ich dort auch Filme leihen oder kaufen kann. Zusätzlich nutze ich vor allem für Serien Netflix (das Abo Teile ich mit meinen Eltern, da kann man ja verschiedene Profile anlegen). Beides zusammen macht mich wunschlos glücklich.

  9. maxdome: „Kündigung Jederzeit“ – Wenn man ne Hotline anruft wo nach 30 min Warteschleife keine rangeht und dann nen Fax schicken muss.
    1x, nie wieder.

    1. Ich fand maxdome früher schlimm und konnte damals problemlos kündigen. Jetzt ist es aktuell mein Favorit und ich habe trotz Abo vom Support den günstigeren Aktionspreis bekommen obwohl mein Abo bereits gelaufen ist. Also ich kann das so nicht bestätigen. Ich hatte mehrmals mit dem Support zu tun und nie Probleme.

      1. Wenn ich mit 2 Klicks nen Abo abschließen kann, will ich das auch genau so einfach kündigen können. maxdome macht es absichtlich kompliziert. Wer mit solchen Maschen arbeitet ist bei mir raus. Punkt.

        1. Es gibt da etwas, dass nennt sich E-Mail. 😉 Darin schreibt man einfach seinen Kündigungswunsch und schickt diesen an info@maxdome.de . Maximal einen Tag später bekommt man dann ebenfalls eine Bestätigung per Mail. Aber gut, für manche ist dies wahrscheinlich Neuland. 😀

  10. Mir gefällt derzeit maxdome am besten. Serien interessieren mich nicht und amazon mag ich nicht. maxdome hat meiner Meinung nach auch das beste Interface. Watchever war vor dem Update ganz gut. Das Update war schlimm und bald ist es sowieso weg. Netflix ist unübersichtlich und amazon mischt immer wieder kostenpflichtige Sachen in das Abo. An sich mag ich sowieso gerne Sachen mit einem Preismodell.
    Das iTunes die Filme erst komplett laden muss ist Quatsch und zumindest seit vielen vielen Jahren nicht der Fall. Keine Ahnung ob das jemals so war. Bei mir dauert es keine Minute bis der Film startet.

  11. Das sieht mal wieder: Auch die Stiftung Warentest testet nicht richtig, oder kennt sich nicht aus! Wenn ich einen Film über iTunes lade, kommt bereits nach ungefähr einer Minute: Der Film ist jetzt bereit zur Wiedergabe… Und dann ist er noch nicht zu 100% geladen!
    Naja und dieser „Test“ ist halt nicht der Einzige bei dem das in ähnlicher Art und Weise in der Vergangenheit vorkam…

  12. Als Nischenprogramm „Netzkino“ nicht vergessen. Ansonsten Prime als Abo und iTunes per Laie über iPad und AppleTV via Airplay. Ohne Zwischenspeichern, perfekt.

  13. Alles wird über das Apple TV 4 geschaut.
    Netflix und Amazon Prime als Streaming Anbieter da zu Plex für die Inhalte von der NAS, für Live Sport wird Sky über den vuplus Receiver gestreamt.
    Mein Ziel war es alle Inhalte so schnell und bequem wie möglich über einer box zu schauen es gibt zwar noch Einschränkungen aber im Grunde ist es möglich.
    Mediatheken und iTunes ergänzen das alles noch mehr geht in Deutschland leider nicht.

  14. Netflix, definitiv! Maxdome fand ich nicht so gut, genau wie damals watchever.
    Aktuell nutze ich auch noch amazon Prime, da aber hauptsächlich den music Dienst. Leider gibt es dazu noch keine App auf dem Apple TV.

    Und morgen kommt hoffentlich der neue Smart TV mit 4K, Netflix und anderen Apps, auch da fällt das Apple TV leider wieder raus.

  15. Aktuelle Filme, gerne auch in 3D, auf Sky. Dort laufen mit GoT und TWD praktischerweise auch die einzigen Serien, die ich gucke, als erstes. Um mal einen älteren Film zu schauen, ist Prime ganz ok – wegen der uneingeschränkten Download-Funktion auch auf Reisen.

  16. Ich habe folgendes im Einsatz:

    Amazon Video mit dem Fire Stick oder Mobil mit der App,
    Apple TV3
    Dailyme TV
    Netzkino
    Save TV

    Save TV hat zur Zeit etwas mehr als 40 TV-Sender und bietet die Möglichkeit alle Sendungen zu speichern. Save TV entfernt anschließend die Werbung und somit erhält man eine werbefreies Objekt. Anschließend downloade ich die Filme, Serien, Doku’s etc. auf den PC, Festplatte oder Dropbox und habe somit bereits eine schöne Sammlung. Save TV hat verschiedene Abo-Modelle und bietet diese des Öfteren günstiger an (z.B. 7,49 im Monat für 2 Jahre).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de